Vom Münzen sammeln und anderen Spielereien mit Geld

Eines der besten Bücher, die ich über Geld gelesen habe, war der Geist in der Münze. Hier geht es vor allem um die spirituelle Sichtweise von Geld. Auch der kleine Geldtest hat mir sehr gut gefallen, er zeigt, wie wir über Geld denken. Ich habe früher schon Münzen in unserem Urlaub gesammelt. Aber zurzeit macht es richtig Spaß, ein Blick in das Portmonee zu werfen und sich die Eurostücke mal genauer anzusehen.

Da taucht hauptsächlich Spanien, Luxemburg, Frankreich und Italien auf. Aber ich habe auch schon eine seltene Prägung von Österreich dabei gehabt und sogar eine 50 Cent Münze vom Vatikan. Die San Marino Münze gefällt mir aber besonders gut. Jeden Tag sehe ich, nachdem einkaufen, daher in meinen Geldbeutel, um zu sehen, was für Münzen eine besondere Prägung haben. Aber ich habe mir inzwischen sogar mal die Scheine näher angesehen. Vielen ist seit der D-Mark gar nicht mehr so bewusst, was sie eigentlich zeigen.

 

 

Gerade bei den Scheinen achtet man noch weniger darauf. Dabei ist es ein kleiner, aber wichtiger Schritt, um sich den Umgang mit Geld bewusster zu machen. Man gibt es nicht einfach so aus der Hand, man streichelt kurz über den 50 Euro Schein, flüstert innerlich Danke und freut sich die Münzen ins Sparschwein zu werfen oder zu sammeln. Geld ist nichts anders als ein Tauschmittel. Was früher Schafe und Ziegen oder Antiquitäten waren, das ist heute das Papiergeld. Ist ja auch viel bequemer, wer möchte schon 20 Schafe gegen ein Küchenset tauschen. Aber warum denken wir oft so schlecht vom Geld, sicherlich kennst du Sprüche, wie der schnöde Mammon oder Geld wächst nicht auf Bäumen. Aber von Papier an sich denken wir ja auch nicht schlecht und gegen einen Goldschatz,
hätte sicherlich auch niemand etwas einzuwenden.

 

Eigentlich gefallen mir viele Münzen von San Marino, aber der 1 Euro ist am schönsten. Richtig angefangen zu sammeln habe ich mit 22. Aber bereits mit 11, bekam ich von meiner Mutter zu Weihnachten, ein Buch über die Euro Münzen. Damals fand ich es toll, die Kartonmünzen, auszuschneiden und sie den Ländern zuzuordnen. Seit 2012 wollte ich unbedingt die Vatikan Münze, die 2 Euro sind nach wie vor interessant für mich, aber ich war schon richtig stolz eine 50 Cent Münze des Vatikan zu ergattern. Diese hat einen guten Platz in meiner hochwertigen Geldbox. Wenn ihr also, dass nächste Mal einkaufen geht, dann schaut mal was ihr so an Rückgeld und Münzen erhaltet.

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing  
 

 
 

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × fünf =