Das Geheimnis von Denke nach und werde reich

 

Denke nach und werde Reich von Napoleon Hill

Werbung

In seinem Besteller – Denke nach
und werde Reich veröffentlichte Napoleon Hill im 20. Jahrhundert, die Erfolgsgeheimnisse der Millionäre. Seitdem hat sich der Besteller mehr als 70 Millionen mal verkauft und ist nach wie vor aktuell. Du erfährst in diesem Buch, was das Geheimnis des Erfolges ist und wie man eine Denkweise entwickelt, die auch Millionäre haben. In diesem Artikel erfährst du in einer Kurzfassung, worum es im Buch geht und wie du auf dein Ziel hinarbeiten kannst. Hill sagte, das wir ein Geldbewusstsein entwickeln müssen und den brennenden Wunsch in uns verspüren müssen etwas zu verändern, dann können wir auch einen Plan schmieden und diesen in die Tat umsetzten.

Die Grundlage für Erfolg und Wohlstand

Die meisten Menschen träumen von einem Leben in Luxus und Wohlstand, aber nur wenige verstehen das hier zu Hartnäckigkeit und konkrete Pläne notwendig sind. Die Methode um reich zu werden besteht aus sechs Schritten, die ich hier kurz erläutern möchte

 

  1. Lege ein exaktes Ziel mit genauem Geldbetrag fest
    Setze dir im Kopf ein genaues Ziel, auf das du hinabreiten möchtest. Lege den exakten Betrag fest den du monatlich oder jährlich verdienen möchtest.
    Notiere wie viel mehr du verdienen möchtest und vor allem bis wann du das Geld erwartest. Welches Vermögen strebst du an und über wie viel Geld willst du verfügen?
  2. Bestimme genau was du dafür tun wirst
    Bestimme genau was du im Gegensatz dafür tun und leisten kannst. Werde die hier auch deiner Stärken und Fähigkeiten bewusst  
  3. Lege das genaue Datum fest, an dem du das Geld besitzen möchtest
    Lege ein genaues Datum fest bis wann du den Betrag besitzen willst 
  4. Entwerfe einen exakten Plan für dein Vorhaben
    Arbeite den Plan genau aus und Fang an ihn in die Tat umzusetzen 
  5. Halte dann Plan schriftlich fest
    Halte diesen Plan, mit dem, was du tun willst und wie viel du verdienen möchtest schriftlich fest
  6. Lies dir dieses Dokument zweimal pro Tag vor
    Lies dir dieses Dokument mindestens 1 bis 2 mal
    am Tag durch, idealerweise
    Vor dem Schlafengehen. Stelle dir beim Lesen vor, wie du das Ziel bereits erreicht hast

 

Viele wären gerne reich. Doch nur wenige wissen,
dass ein konkreter Plan zusammen mit dem dringenden Anliegen, zu Geld zu kommen, die einzigen zuverlässigen Mittel sind, um sich ein großes Vermögen aufzubauen.

 

                    

Die Erfolgsgesetzte
kurz 
zusammengefasst

 

Der feste Glaube etwas zu erreichen und die Visualisierung 

Glauben ist ein Zustand, der auch durch die Autosuggestion also die Beeinflussung das Unterbewusstsein hergestellt werden kann.
Reichtum und Armut beide entspringt zuerst im
Kopf und den Gedanken. Der Glaube kann Berge versetzen und Umstände schaffen, die vorher nicht
da waren. Wir entscheiden, womit wir unseren Geist füttern, ob mit Mut und guten Gedanken an Wohlstand oder mit Gedanken an Mangel.

Ein Ziel oder ein Plan wird durch Wiederholen im Kopf verankert. Unser Unterbewusstsein braucht für jede neue Verhaltensweise mindestens 21 Tage. Der Glaube ist das einzige Mittel gegen Misserfolg und Zweifel. 

 

Das Unterbewusstsein mit Autosuggestion beeinflussen

Mit Autosuggestion ist die Selbstbeeinflussung durch Hypnose, Affirmationen und Subliminals gemeint.
Wie oben bereits erwähnt, solltest du dir dein Dokument mit den Zielen einmal täglich durchlesen,
um so auch dein Unterbewusstsein zu beeinflussen.
Den dieses Anliegen bleibt nicht ohne Gehör. Mit jeder Wiederholung wird es zu deiner neuen Denkweise. Natürlich wird es nicht gelingen alle Emotionen auf Anhieb zu kontrollieren oder negative Gedanken nicht hochkommen zu lassen. Aber du wirst zumindest das richtige Mindset entwickeln und die Veränderung Schritt für Schritt spüren.

 

Die persönlichen Fachkenntnisse nutzen und erweitern

Wie du zu Wohlstand kommen kannst,  hat auch damit zu tun, wo deine Stärken und Fähigkeiten liegen, natürlich kann man auch etwas Neues lernen, aber in der Regel richtet sich das danach dem, was man gelernt hat und auch kann. Aber vor allem, was einem selbst auch Spaß macht und womit man sich identifizieren kann. Ich möchte mich selbst an dieser Stelle als Beispiel nennen,  eine Stärke ist auf jeden Fall das ich gerne schreibe und schnell lesen kann. Deshalb habe ich auch Bücher geschrieben aber auf diesem Weg kam ich nicht weiter und ich  musst mir überlegen, ob ein anderer Weg besser wäre.

Meine große Stärke ist auch der sichere Umgang mit dem PC und das Erstellen von Werbeseiten mit WordPress, also habe ich Ende 2016 entschieden ich werde mich verstärkt auf das Online Marketing fokussieren. Aber auch andere Fachkenntnisse, die man in Ausbildungen erwirbt, lassen sich nutzen z. B. aus dem Fernlehrgang meine Grafik Designs oder aus meiner kaufmännischen Ausbildung. An dieser Stelle möchte ich auch sagen, das man sich immer weiter bilden sollte, um sich auf dem Laufenden zu halten und seinen Horizont zu erweitern.

 

Die eigene Vorstellungskraft einsetzen

Fantasie ist die Werkstatt des Geistes in der wir
die Realität formen. Die großen Denker
des 20. Jahrhunderts konnten sich Automobil
vorstellen und Züge mit bis zu 200 km/h
sie konnten den Mensch auf Mond und unter dem Wasser sehen. Und alles was wir uns real und lebhaft vorstellen können ist auch erreichbar.
Die systematische Vorstellungskraft stellt einen Plan
in allen Einzelheiten bildlich dar. Die schöpferische Vorstellungskraft lässt sich mit dem träumen vergleichen. Beide lassen sich trainieren wie ein Muskel. Ideen sind die Grundlage für Vermögen und diese Ideen entstehen immer zuerst in der eigenen Vorstellung.

 

Systematische Planung oder vom Anliegen zur Wirklichkeit

Zur systematischen Planung gehört es auch sich in Master Mind Gruppen oder Seminaren auszutauschen und von anderen zu lernen. Weiterhin gehört aber auch eine intelligente Planung dazu dies auch das Verwalten von finanziellen Einnahmen umfasst. Wen es Rückschläge gibt solltest du deinen Plan anpassen jedoch nicht davon abweichen.

 

Ideen notieren

Jeder Vision geht ein Plan voraus. Zuerst war die Idee und der Gedanke, dann die Umsetzung

Die Kraft von Imagination und Autosuggestion 



Wie bereits erwähnt ist Imagination eine der mächtigsten Kräfte des menschlichen Geistes.
In zahlreichen Büchern und Filmen wird gelehrt,
dass wir durch die Macht der bildlichen Vorstellungen Welten bewegen können und Einfluss auf die Umstände im Außen haben. Noch besser ist es hier zusätzlich mit der Autosuggestion zu arbeiten, um rasche Erfolge zu sehen.

Imagination ist deshalb so kraftvoll, weil sie positive Gefühle in wenigen Minuten hervorrufen kann und das Bild im Unterbewusstsein verankert wird. Allerdings beseht nun schnell die Gefahr das ganze als Fantasie und Spinnerei zu bezeichnen.
Du solltest an der Stelle aber deinem Ideal treu bleiben und dich damit identifizieren können, das heißt in die Rolle einfühlen können wie ein Schauspieler. Die Herausforderung ist stärker als die Zweifel des bewussten Verstandes zu werden.

Durchhaltevermögen und Ausdauer als wichtige Kriterien

 

Durchhaltevermögen und Geduld zahlen sich aus, gerade auch im Online Marketing Bereich. Wen wir frühzeitig aufgeben werden wir nicht wissen, ob wir es geschafft hätten.  Ausdauer setzt Willenskraft voraus. Viele Menschen geben bei den ersten Anzeichen  für Widerstände auf und werfen die Flinte ins Korn.
Henry Ford verfolgte seine Ziele eifrig, trotz der kritischen Stimmen von überall her.

Beim Aufbau eines Vermögens ist Disziplin unerlässlich. Jeder der zu Geld kommen möchte benötigt diese Ausdauer. Mangelnde Ausdauer ist
einer der Hauptgründe für Misserfolge.
Hier wieder das Beispiel mit dem Online Marketing mehr als 95 % scheitern, weil sie vorzeitig aufgeben. Armut findet sich dort, wo kein Geldbewusstsein Platz hat, den Geld sucht sich den Weg zu Menschen, die es erwarten. Nochmal kurz gefasst:

  • Du brauchst ein Ziel und die Ausdauer es zu verflogen
  • Ein Anliegen das du hast z. B. mehr Geld zu verdienen
  • Und den Glauben daran dies auch tun zu können
  • Konkrete Planung für die Umsetzung
  • Die Willenskraft etwas zu verändern

 

Meine persönliche Meinung zu  – Denke nach und werde Reich

Von Anfang an war ich begeistert von den Inhalten aus Denken nach und werde reich. Es lohnt sich dieses Buch zu lesen. Gerade, wenn von einem Geheimnis die Rede ist, steigt die Spannung. Das Buch lässt sich auch leichter lesen, da die realen Bespiele einem selbst Mut machen und für Abwechslung sorgen.
Die Investition von 15,90 Euro ist es in jedem Fall wert und ein Buch – Wie Denke nach und werde reich, kann man immer mal wieder lesen. Das Buch eignet sich für alle die ihre Glaubenssätze und ihre Denkweise verändern möchten und das Geheimnis von Erfolg und Wohlstand erfahren möchten.

Direkt zum Buch Denke nach und Werde Reich

 

 

Für alle die mir ihr Ohr leihen und den Artikel lieber hören möchten.

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog

 

 

 

 

Newsletter abonnieren

 

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Vom Hobby Blog zum eigenen Online Business

Es gibt viele Arten von Blogs, Hobbyblogs, Rezepte-Blogs, Tagebuch
-Blogs und Blogger die mit ihrem Blog ein Online Business aufgebaut haben oder zumindest das Ziel haben. Es ist durchaus möglich mit seinem Blog auch eine passive Einkommensquelle zu erschließen. Wie du mit deinem Blog Geld verdienen kannst und dir ein Online Business aufbauen kannst, erfährst du in diesem Artikel. Abschließend sehen wir uns auch noch an was neuerdings mit der DSGVO zu beachten ist und wie du dein Gewerbe anmelden kannst. Doch nun zur wichtigsten Frage,
wie kannst du mit deinem Blog Geld verdienen?

Affiliate Marketing

Gerade für den Anfang empfehle ich jedem Affliate Marketing, als Einkommensquelle zu nutzen.
Den Affiliate Links und Banner lassen sich leicht in
eigene Artikel integrieren und du hast keinerlei
Arbeit damit. Du musst Werder Rechnungen schreiben noch eigene Produkte anlegen, du kassierst einfach
die Provision, wenn ein Kauf stattfindet. Die besten Erfahrungen habe ich hier ist Digistore24 gemacht,
da es relativ viele Produkte im Online Marketing gibt, aber natürlich kannst du auch Netzwerke wie Bellboon, Awin und Superclix nutzen.


Hier stehen dir verschieden Kategorien wie Finanzen, Immobilien, Esoterik, Online Shops und vieles mehr zur Verfügung. Wichtig ist das die jeweiligen Partnerprogramme zu eigen Blogthema passen.
Die Provision ist natürlich hier nicht so hoch wie bei Digistore24. Meist liegt sie zwischen 5 und 10 % das trifft auch auf das Amazonpartner.net zu.  Allerdings hast du hier eine sehr große Auswahl an sämtlichen Produkten. Um ein guten einstieg in das Thema Affiliate Marketing zu bekommen, empfehle ich zunächst  sich ein Teil des Wissen durch E Books und Kurse anzueignen, den das Thema ist inzwischen sehr vielseitig. 

Google AdSense

Relativ einfach ist es auch Google AdSense in seinen Blog einzubinden.  Dabei bindest du ein Code-Schnippsel in die Sidebar ein. Dort wird dann später
die Werbeanzeige erscheinen und pro Klick erhälst du zwischen 0,10 bis 0,50 ct. Auch unterschiedliche Anzeigengrößen stehen zur Verfügung, sodass eigentlich für jeden Blog die passende Größe dabei sein sollte. Je nach Traffic springt meist nur ein Taschengeld dabei heraus, es gibt aber auch Blogs die damit im dreistelligen bereich Einnahmen verzeichnen.
Ein großer Vorteil bei Google AdSense ist auch, das Umfangreiche Statistiken zur Verfügung stehen und Beträge monatlich ausbezahlt werden. Doch spätestens seit der DSGVO muss Google Adsene in der Datenschutzerklärung Erwähnung finden.

Spenden sammeln 

Wer öfter Blogs leist kennt vielleicht den PayPal Spendebutton. Die Blogbetreiber setzen hier darauf
das Stammleser ein gewissen Betrag für jeden neuen Artikel spenden. Im Gegenzug dafür darf man den Artikel auch einige Tage früher lesen oder erhält Zugang zu exklusiv Artikeln.

Neben PayPal  gibt es auch noch den Spendendienst Tippe und Flattr, allerdings müssen sich Leser erst anmelden.  Und wer auf Spenden bei seinem Blog setzt verzichtet in der Regel auf Werbung durch Banner und Affiliate Marketing. Das ist es was mir daran auch nicht ganz gefällt, den beim Affiliate Marketing empfehle ich ein Produkt von dem ich überzeugt bin und erhalte eine Provision dafür. Das Spenden setzt voraus das man bereits eine treue Fangemeinde und viel Traffic auf seinem Blog hat. 

Gastbloggen


Als Gastblogger veröffentlichst du ein Post auf einem anderen Blog und kannst dadurch selbst bekannter werden. zugleich knüpfen Blogger untereinander Kontakt und können ihren Blog verlinken. In der Zeit enstehen aber keine Artikel für deinen eigenen Blog und du musst die Rechte für den Post an die Redaktion oder den Blogger abtreten.


Sponsored Posts

Ein Sponsored Post ist einfach die Kooperation zwischen dir und einem Unternehmen. Bezahlt wirst du hier für das erstellen von Blogartikeln oder Social Media Posts . Darin werden die Produkte des jeweiligen Unternehmens vorgestellt und beworben. Die kann
in Form von einem Testbericht oder einer Produkt Empfehlung sein. Wie viel du mit Sponsored Posts verdienen kannst  hängt von dem Traffic auf deinen Blog ab.

Eigene Produkte verkaufen

Eigene Online Kurse oder eBooks zu verkaufen sind natürlich ein großer Vorteil, den der Gewinn gehört fast ausschließlich dir. Allerdings müssen eigene Produkte zunächst erstmal erstellt werden und dann auch entsprechend selbst vermarktet werden.
Das bedeutet gerade am Anfang viel an zusätzlichem Arbeitsaufwand bis man von einem passiven Einkommen sprechen kann. Bei eigenen Produkten kommt ebenfalls hinzu das du die Rechnungen für deine Kunden selbst erstellen musst. Auch für den Kundensupport bist du zumindest anfangs selbst verantwortlich.

Dafür sind aber bei der Gewinnspanne nach oben hin kaum Grenzen gesetzt. Wenn deine Produkte wirklich Mehrwert liefert und du die ersten Kunden akquirieren kannst, dann dürften auf jeden Fall dreistellige Umsätze damit möglich sein. Das Thema eBooks möchte hier aber gesondert behandelt. Den ein Ebook wird oft auch als billiges Freebie weiter gegeben oder bei Amazon für 0,99 ct verkauft. Die Zeit für so ein Ebook kann man sich sparen, den es sollte ein angemessen Preis zwischen 2,99 und 5,99 € haben und ebenfalls ein Mehrwert für den Leser liefern. Auf Amazon gibt es soviel Bücher allein über das Thema Geld verdienen, die inhaltlich fast gleich klingen. Trotzdem kann man mit einem eBook eine seriöse und gute Einkommensquelle schaffen. Vertrieben werden kann es dann über Kindle oder Portale wie Bookrix.

Mitgliederbereich

Als Ergänzung zu digitalen Infoprodukten kannst
du auch einen kostenpflichtigen Mitgliederbereich erstellen. Mitglieder bekommen dann exklusive Inhalte wie Online Magazine, Videos, ebooks, Tools oder erhalten Zugang zu Mastermindgruppen auf Facebook. Vor allem die technischen Erstellung eines Mitgliederbereich bringt einige Hürden mit sich bringen. Ein monatliches Abo schreckt manche leide zurück, da es in diesem Bereich auch Produkte gibt,
die sich nicht so leicht kündigen lassen. Achte deshalb darauf wie lange du eine Geld zurück Garantie hast und wann du das ABO wieder kündigen kannst.
Und natürlich sollten jeden Monat neue Inhalte freigeschaltet werden. 


Coaching und Beratung

Wenn du ein Experte auf einem Gebiet bist dann kannst du dies auch in Form von einem Coaching oder einer Beratung anbieten. Wobei ein Coaching oft ein intensiven Prozess der Veränderung herbeiführen soll und über längere Zeit stattfinden kann, während eine Beratung eine einmalige Sache ist. Coaching gibt es in zahlreichen Bereichen wie dem Online Marketing, Business, Fitness, Esoterik und Finanzbereich unter anderem natürlich. Mit einem Coaching sind höhere Stundensätze möglich als wie bei einer einstündigen Beratung.
Doch zugleich ist hier der Nachteil das es viele Coaches gibt die hier nur das Geld im Blick haben und pro Coaching oft Summen zwischen 5000 und 50.000 Euro verlangen. Ein gutes Coaching muss aber nicht immer teuer sein, dass ist auch meine persönliche Erfahrung.
Und das beste an diesem Business-Modell ist das du ortsabhängig mit Skype, Email und Messenger arbeiten kannst.


Blog verkaufen

Du kannst deinen eigenen Blog auch verkaufen, wenn du ein anders großes Projekt planst. Allerdings rate ich davon ab, den ein Blog ist immer an die jeweilige Person gebunden und individuell. Deshalb wird es auch schwierig viel dafür zu bekommen. Die meisten erwarten dann auch Blogs die passives Einkommen abwerfen, bevor sie sich für einen Kauf entschließen. der einzige Vorteil ist das du auf einmal einen größeren Geldbetrag zur Verfügung hast, denn du in ein anders Projekt investieren kannst.
Dafür verlierst du aber Stammleser, evtl. Kunden und ein Blog als Einkommensquelle. 

 

DSGVO was ist zu beachten

Seit dem 25 Mai 2018 ist die DSGVO in Kraft getreten
und hat bei vielen blankes Entsetzen ausgelöst. Schade fand ich vor allem das manche Blogs gleich dicht gemacht haben. Dabei ist es nicht sonderlich schwer sich an die DSGVO zu halten. Besonders wichtig ist in Zusammenhang mit dem Newsletterversand, das ein kostenloses Freebie nicht an ein Angebot gekoppelt sein darf. Für den eigen Blog ist vor allem wichtig, das  es eine Datenschutzerklärung ein ein Impressum gibt.

In das Impressum gehört auf jeden Fall deine Postanschrift, eine Firmenadresse falls vorhanden
und die Steuernummer. Ein kostenlosen Impressum Generator findest du bei eREcht 24 und deine Datenschutzerklärung kannst du unter https://datenschutz-generator.de zusammen klicken
in diesem Zusammenhang solltest du auch auf Cookies verweisen, den dies ist seit dem 25.5.2018 und eigentlich schon davor Pflicht. 
Ich empfehle euch an der Stelle, das Plugin von Boorlabs Cookie. 

Wie du dein Gewerbe anmeldest

Ein Gewerbe musst du immer dann anmelden, wenn
du beabsichtigst mit deinem Blog oder einer Nischenwebseite Geld zu verdienen. Sobald du die Absicht hast ein Gewinn zu erzielen. Anfangs würde ich aber zu einem Kleingewerbe raten, wenn du

im ersten Jahr nicht mehr als 17.000 Euro und im Folgejahr nicht mehr als 50.000 Euro einnehmen wirst. Bei einem eigen Online Shop sieht es da vielleicht anders aus, ein Gewerbe ist hier von Vorteil.
Laut §15 EStG musst Du ein Gewerbe anmelden, wenn bei deiner Tätigkeit eine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt, egal ob du diese haupt- oder nebenberuflich ausübst. Ob du nun AdSense verwendest oder mit Affiliate Marketing monatliche Einnahmen verzeichnest, du benötigst in jedem Fall ein Gewerbe. Wenn also offensichtlich aus deinem Blog hervorgeht das du Werbung schaltest und eigene Produkte verkaufst, dann bist du auch Gewerbebetreibender.

Wie musst du nun vorgehen um dir so einen Gewerbeschein zuzulegen?

Einen Gewerbeschein erhälst du im Bürgerbüro deiner Stadt. Um diesen beantragen zu können brauchst du ein Personalausweis und zwischen 25 und 35  Euro, die als einmalige Anmeldegebühr anfallen. Zudem solltest du dir überlegen wie du die Tätigkeit bezeichnen willst und ob du vielleicht eine GmBH, GbR oder UG gründen wirst. 

 

Fazit
Wie schwer ist es mit dem eigenen Blog Geld zu verdienen?

Bei mir hat es eine Weile gedauert, bis die ersten Einnahmen flossen und man muss am Anfang
vermutlich verschiedenes Testen bis sich Erfolge einstellen. Was gerade bei neun Blog gut funktioniert sind Affiliate Links und Banner, den hier hat man auch relativ wenig Arbeitsaufwand, man muss sich selbst nicht mit der Buchhaltung rumschlagen und erhält trotzdem Geld wenn jemand das Produkt kauft. Eigene Produkte zu erstellen wird dauern und auch die ersten Kunden gewinnen wird nochmal zeit in Anspruch nehmen. 

Trotzdem ist es langfristig gesehen sogar die beste Möglichkeit um seine eigenen Marke zu stärken und
eine gute Einkommensquelle zu schaffen. Man kann also sagen das gerade Blogger die neu starten, nicht gleich Geld mit ihren Artikel verdienen werden sondern erstmal Kostenfelsen Mehrwert und guten Content liefern müssen. Nach und nach lässt sich aber mit Affiliate Marketing und dem Paypal Spende Button durchaus 
Geld damit erwirtschaften.

 

Für alle die mir ihr Ohr leihen und den Artikel lieber hören möchten

 

 

Werbeanzeige

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog

 

 

 

 

 

Newsletter abonnieren

 

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Welche Sozialen Netzwerke gibt es eigentlich

 

Es gibt zahlreiche Social Media Netzwerke im Internet, selbst solche die so selten genutzt werden wie Path und Vero, die dann ihren Dienst einstellen oder ein Nischendasein führen. Es stellt sich die Frage welches Soziale Netzwerk wird am meisten genutzt und sicherlich denken die meisten vielleicht an Facebook, doch Whatsapp liegt vorn und Instagram ist im Trend. Doch schon ergibt sich die zweite Frage,  welcher Social Media Kanal passt zu dir und welche davon passen zu deinem Business? Möchtest du lieber Fotos und Stories posten oder dich aktiv in Gruppen einbringen.? Bist du ein Vidoeprofi oder möchtest du lieber Beiträge posten. Finde es heraus, indem du dir hier ein Überblick über die Social Media Netzwerke verschaffst. Am Ende de Artikels erwartet dich ein kleiner Test – dazu.

Social Media Kanäle im Vergleich – Was die einzelnen Netzwerke auszeichnet

 

Was Instagram ausmacht

 

Instagram gehört zu den erfolgreichsten Plattformen, um Fotos und Stories zu teilen. Seit der Übernahme von Facebook, geht es stetig Berg auf, vor allem nachdem Instagram den Konkurrent  Snapchat kopiert hat und damit als Sieger hevorrging. Der Vorteil von Instagram ist, dass du deine eigene Marke präsentieren kannst und durch Hashtags schneller gefunden wirst. Doch an der Stelle ein Wort der Warnung. Den ich habe bereits mit einem Experten gesprochen, was Instagram so besonders macht. Hier geht es darum sich eine Community aufzubauen und echte Follower zu generieren.

Und das geschieht nun mal nicht über Nacht, sondern ist mit mühsamer pflege und arbeit verbunden. Es bringt nichts tolle Sprüche oder Designer Fotos hochzuladen und mit Followerzahlen anzugeben. Vielmehr solltest du selbst kommentieren und zwar regelmäßig. Denn wenn du die Posts andere likst werden andere auf dein Profil aufmerksam, folgen dir idealerweise und kommentieren deine Bilder.

Und genau darum geht es auch bei Instagram. Das Netzwerk startet 2010 mit 1 Million Nutzern und hat heute weit über 700.000 Millionen Nutzer. Wenn verwundert es da, da Facebook seine Chance sah und Zugriff. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist es, hochwertigen Content zu liefern. Bilder die atemberaubend sind, Top Motivationssprüche oder Stories die eine Botschaft vermitteln. Erzähle deine Geschichte, präsentiere deine Ideen, Fotos oder Videos.
Bei Instagram kann man das ganze auch kreativ vermarkten. Ebenfalls sehr wichtig ist ein aussagekräftiges Profil, sowie regelmäßiges posten.
Abschließend sei noch erwähnt, dass Instagram vor allem eine jünger Zielgruppe zwischen 21 und 28 hat. Die beste Zeit um Posts zu veröffentlichen variiert natürlich stark, aber in Deutschland sind Dienstag und Donnerstag sehr gut um zu posten. 

 

Werbung

 

Was ist Tik Tok und für wenn eignet es sich?

Relativ neu ist da Social Media Netzwerk TikTok. Bei TikTok handelt es sich um eine Mischung aus Snapchat und Instagram.
Es geht um die Erstellung von Videoclips.
Diese Videoclips sind nicht länger als 15 Sekunden und werden mit Musik und visuellen Effekten unterlegt.
Zudem gibt es zahlreiche Videos und Karaokefilter. Und die Möglichkeit die Videos nur einer geschlossenen Gruppe zu zeigen. Den in der Regel stehen diese Videos allen zur Verfügung. Mittlerweile nutzen über 800 Millionen  Menschen weltweit die App und täglich werden es mehr. Doch wer solle TikTok nutzen? Lohnt es sich jetzt schon diesem Hype zu folgen? Wen deine Zielgruppe relativ jungen ist und zur Zielgruppe Z gehört dann solltest du dir TikTok definitiv näher ansehen. Und ich hab mir TikTok mal näher angesehen auch wenn es nicht meine Zielgruppe ist.  Ich muss sagen, dass die App definitiv Potenzial hat. Aber TikTok ist in Deutschland erst am Kommen und viele setzen nach wie vor auf Instagram. Die App macht auf jeden Fall Spaß und ich denke hier kann man auch in 15 Sekunden coole Videoclips erstellen. Ich werde die Entwicklung von TikTok auf jeden Fall im Auge behalten. 

 

 

Was Pinterest ausmacht


Das wichtigste Element bei Pinterest sind natürlich die Pinnwände und Gruppenboards. Den erst durch diese erzielt man Aufmerksamkeit . Follower spielen bei Pinterest nur eine untergeordnete Rolle. Wesentlich wichtiger ist es, ob diese Pins geteilt werden bzw. gespeichert werden oder idealerweise sogar ausprobiert werden. Gerade bei DIY und kochen ist dies gut möglich.

Du siehst hier die Interaktionen die passieren und erhältst regelmäßig E-Mails, wie gut deine Inhalte auf Pinterest ankommen. Aber Pinterrst bedeutet auch jede Menge Arbeit, den du musst Artikel schreiben posten und am besten mehrmals die Woche. Im Vergleich zu Instagram, wo Kommentare die meiste Arbeit machen, ist es bei Pinterest, der Content der zählt.


Die Zielgruppe bei Pinterst besteht überwiegend aus Frauen, was auch anhand der Themen offensichtlich ist. Hier werden Kochrezepte und Bastelideen gepinnt, aber genauso Blogpost und WordPress Tipps. Bei Pinterst ist neben einem aussagekräftigen Profil, auch eine gute Pinnwand Struktur enorm wichtig. 
Die Pinnwände sollten natürlich Themen-relevant sein, in meinem Fall habe ich Pinnwände zu den Themen Online Marketing, WordPress und Selbständigkeit. Ein weiterer wichtiger Aspekt, ist es Pins zu beschriften und Keywords festzulegen, sogenannte Schlüsselwörter. Hier kommen die RichPins ins Spiel, die eine bessere Beschreibung ermöglichen. Abschließend kann man sagen, das es wichtig ist, regelmäßig zu pinnen, aber es auch nicht zu übertreiben.

Was Tumblr ausmacht

Ich nutze Tumblr nur hin und wieder. Im deutschsprachigen Raum scheint Tumblr noch weniger bekannt zu sein. Die Reichweite damit ist auch relativ gering. Tumblr ist in Deutschland vor allem bei jüngeren Usern gefragt. Hier kann neben Fotos und Videos auch Audios, Texte und Zitate geteilt werden. Allerdings ist der Newsfeed hier relativ lang und somit sehr schnell unübersichtlich. Wenn du nicht mit anderen Nutzern agierst wird es auch wenig Resonanz geben. Bei Tumblr geht es darum Inhalte regelmäßig und aktiv zu posten

 

Was Twitter ausmacht

Twitter ist bekannt für seine 280 Zeichen, die aussagekräftig sein sollten. Auch hier geht es darum, authentisch zu sein und sich einzubringen. Aktiv mitzumischen ohne negativ aufzufallen, das bedeutet vor allem auch sich selbst nicht so sehr in den Mittelpunkt zu rücken. Wofür nutzt du   Twitter? Möchtest du deine Marke bekannt machen oder deine Leidenschaft für etwas ausdrücken. Bedenke das du hier persönlich und in Echtzeit kommunizieren kannst und nur 280 Zeichen zur Verfügung hast, um deine Botschaft zu vermitteln. Um aus der Masse herauszustehen kann es sich auch lohnen Bilder zu verwenden. Neben Facebook ist es auch bei Twitter möglich Werbung über Twitter Cards zu schalten. Mit dem Tool Tweet Pi können kannst du deine Kontakte verwalten und neue herstellen, es ist Schlüsselelement um auf Twitter erfolgreicher zu werden. Ebenso Buffer mit dem du deine Social Media Inhalte im Voraus planen und verwalten kannst. Alternativ bietet sich hier auch das Tool HootSuite an.

 


Was Facebook ausmacht

Facebook ist das Netzwerk mit den meisten Usern, inzwischen kann man aber durchaus von einer Werbeplattform sprechen. Bekannt ist Facebook daher auch für seine Facebook-Ads und die Gruppen. Gruppen gibt es zu nahezu allen Themen. Aufgrund der enormen Reichweite bietet Facebook die Möglichkeit, mit den eigenen Fans in Kontakt zu treten und die richtige Zielgruppe anzusprechen. Auch die Kaufrate auf Facebook ist außerordentlich hoch, was vermutlich auch dran liegt, dass wir jeden Tag bei Facebook Werbung gewohnt sind. Aber natürlich auch daran, dass mehr als 2 Milliarden Menschen das Netz nutzen. Wer sein Interne Business voran bringen will, der kommt an Facebook nicht vorbei. Auch für Blogger bietet es die Chance sich in Gruppen aktiv einzubringen, auszutauschen und neue Posts zu teilen. Für ein eigenes Online Business und Affliaite Marketing sollte Facebook die erste Anlaufstelle sein.

 

Bei Teenagern zwischen 14 und 19 ist Facebook nur auf Platz 4 – Snapchat und Instagram sind der Hype

Was Youtube ausmacht

Youtube ist die größte Videoplattform die es gibt. Es wird genutzt, um Videos und Filme anzusehen, um Werbespots anzusehen und sich inspirieren zu lassen. Youtube ist vielseitig geworden. Früher waren es überwiegend Musikvideos die hochgeladen wurden. Die Alternative zu Youtube, heißt Vimeo, hier kann die Zielgruppe individuell definiert werden. Gerade wer Videos schützen möchte sollte sich Vimeo näher ansehen. Trotzdem ist YouTube ideal als Traffic Quelle neben Google. Durch eigen Videos kann man sich einen Expertenstatus aufbauen und Reichweite generieren. Youtube ist kostenlos und finanziert sich durch Werbung, deshalb sollte es als Social Media Kanal vor allem dann genutzt werden, wenn das Thema sich gut präsentieren lässt, anders gesagt wenn es Schritt für Schritt Anleitungen sind, eignet sich YouTube am besten

 

 

Werbung

Mit diesem Online Training lernst du wie du
  • 4 simple Methoden, die deinen Kanal bekannter machen
  • Die geheimen Methoden der großen YouTube Stars
  • wie du dir ein automatisiertes Einkommen mit YouTube Videos aufbauen kannst
  • wie du neuen Abonennten gewinnst
  • und wie du langfristig mit deinem YouTube Business Erfolg haben kannst

Direkt zum YouTube MoneyMaker

 

Die Business Netzwerke Xing und LinkedIn

Wer eine echter Experte ist der sollte das auch auf Xing und LinkedIn zeigen. Den hier kann man seine digitale Visitenkarte aushängen und mit anderen Marketern oder Unternehmern in Kontakt treten. Business Kontakte knüpfen und sich austauschen oder seine Expertise zeigen. Diese Netzwerk wird häufiger von Unternehmen und Studenten genutzt, als von KMUs und Selbständigen.
Den hier sind wirklich Profis unterwegs. Bei Xing im deutschsprachigen Raum und bei LinkedIn auch weltweit. Gerade für Online Markter ist es von Vorteil, sich eine digitale Visitenkarte auf Xing anzulegen, sprich ein Profil das überzeugt. Das Profil sollte komplett ausgefüllt werden und es sollt ein hochwertiges Foto, eines Fotografen verwendet werden. Du präsentierst hier dich und deine Marke und möchtest den Eindruck von Seriosität erwecken.

 

Snapchat Entwicklung 2020

Noch vor gut 3 Jahren stand Snapchat an der Spitze der mobilen Apps und droht eine Gefahr für Facebook zu werden. Natürlich wollte Mark Zuckerberg die App kaufen und setze sich mit Gründer Evan Spiegel in Verbindung.
Der lehnte Zuckerbergs Angebot höflich und dankend ab. Nun begann eine Konkurrenzkampf den Snapchat bisher noch nicht gewinnen konnte. Im Genteil es sieht vielmehr
so aus als stünde die App vor dem aus.

Dabei hat Evan Spiegel mich sehr überzeugt und vieles richtig gemacht. Er hat sich mit den Stories ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen und selbst als Facebook, dass kopierte, seine App weiterentwickelt. So wurden neue Geo-Filter hinzugefügt und eine Spectalece Brille entworfen, alles umsonst wie es scheint.

Den Snapcht verliert steig an Nutzer. Eins der größten Problem aus meiner Sicht ist eine sehr junge Zielgruppe,
die überwiegend freizügige Fotos postet. Das war auch ein Grund, dass diese Netzwerk anfangs so bleibt machte. Denn Facebook war out, man wollte für sich sein und Snapchat bot diese Möglichkeit. Werbung war nicht wirklich erwünscht, man wollte was lustiges posten und mit Freunden in Kontakt bleiben.

Bekannt ist Snapchat in erster Linie für das Storytelling. Und genau das fehlte Facebook und Instagram noch. Kein Problem es wurde einfach kopiert und besser umgesetzt. Ein harter Schlag für Snapcht , den Instgarm ist schon sein einiger Zeit erfolgreicher  mit der geklauten Idee. Aber hat Snpacht dennoch eine Chance sich als soziales Netzwerk zu etablieren und vielleicht sogar wieder ein Konkurrent zu werden? Vielleicht könnte das nun klappen, den es geht in Werbeoffensive.

Mit den erfolglosen Spectacles Brillen sollen Nutzer nun auch auf Amazon shoppen können, ob das für einen neuen Nutzerzuwachs sorgt wird sich zeigen. Dieses Jahr konnte Snapchat wieder neue Nutzer verzeichnen, die App hat sich bei einem jungen Zielpublikum zischen 15 und 25 durchgesetzt. Bei Snapchat geht es in erster Linie darum Spaß zu haben und sich mit Freunden auszutauschen.
Ob Snapchat sich auch weiterhin gegen das aufsteigende TikTok oder  Instagram durchsetzen  kann werden die nächsten Monate zeigen

 

 

Werbeanzeige

Die wichtigsten Plattformen für Online Marketing

Facebook – Instagram-Linkedin

Facebook wird von Online Marketer am häufigsten erwähnt und genutzt.  Auch wenn Facebook immer wieder tot gesagt wird, ist es unverzichtbar für dein Online-Marketing. Nirgends erreichst du soviel Menschen durch Werbeanzeigen als wie auf Facebook. Du kannst deine genaue Zielgruppe bestimmen und über Facebook-Gruppen neue Kontakte knüpfen oder dich aktiv austauschen.

Was Facebook für Online Marketer so interessant macht, sind vor allem die Werbeanzeigen. Den mit Facebook ist es möglich, die Zielgruppe individuell festzulegen. Du kannst genau einstellen, wo diene Zielgruppe herkommt, wie alt sie ist und welche Interessen sie hat. Das ganze kann sogar noch verfeinert werden, sodass deine Anzeige auch vom Zielkunde gesehen wird. Die Kosten sind hier günstiger als bei Google Ads. Allerdings sollte man sich davon nicht täuschen lassen, den gerade bei FB-Ads verbrennt man schnell Geld. Hier ist im Vorfeld zu klären ob deine Zielgruppe nicht auch auf einer anderen Plattform vertreten ist.

Doch auch LinkedIn und Instagram sollten nicht ignoriert werden. Besonders Instagram hat sich zu einem regelrechten Hype entwickelt, der sich durchsetzen konnte. Die Zielgruppe sind dabei nach wie vor junge Menschen zwischen 20 und 30. Trotzdem lohnt sich Instagram, wenn du gerne Fotos postet, Videos hochlädst, Livestreams hältst oder Stories erstellen möchtest. Hier bietet dir Instagram vielseitige Möglichkeiten kreativen Content zu posten.
Ich war selbst lange auf Instagram aktiv und hab mich entschlossen Instagram den Rücken zu kehren. Warum? Weil es zum einen viele Bots und Fakeprofile gibt und zum andern musst die Plattform bespielen werden, das ist besonders bei Instagram zeitaufwendig vor allem sich eine Community aufzubauen, die aktiv mit den Inhalten interagiert. Nichtsdestotrotz gehört Instagram zu den meist genutzten Social Media Kanälen bekannter Online Marketer.

Und Linekdin hat sich auch in der Dachraum-Region durchgesetzt. Es richtet sich vor allem an B2B Kunden. Das heißt, wenn du neue Kontakte knüpfen möchtest, dich mit anderen Marketer austauschen möchtest oder gezielt nach Unterstützung und Jobs suchst, dann ist LinkedIn eine gute Wahl. Ich persönlich nutze es gerne als seriöse Informationsquelle für Neuigkeiten aus der Online Marketing Branche. 

 

Ein  interesanter Artikel zum Thema Social Media stammt von BrainGuideAnswers. Hier bekommst du von 5 Experten Tipps, welche Social Media Kanäle für dein Business relevant sein könnten. https://bit.ly/37M8oLV

 

 

Wie viele Social Media Kanäle sollte man pflegen

Eine Frage die sich gerade angehende Selbständige stellen dürften. Hier gibt es ein Profil bei Xing, da noch eins bei Facebook, ein Channel bei YouTube und ein Account bei Twitter. Schnell verzettelt man sich und ist überfordert von soviel Social Media. Deswegen wird von Online Marketing Experten auch empfohlen, einen Kanal effektiv zu betreuten und zu nutzen. Maximal aber zwei. Ich ertappe mich selbst oft dabei, wie ich gerne spielerisch ausprobiere, was am besten funktioniert. Das ist auch mein Tipp, testet aus welches Netzwerk am besten zu euch passt.
Widmet euch diesem verstärkt und werdet zu einer Marke, postet regelmäßig Content und sprecht eure Zielgruppe persönlich an. Social Media bedeutet auch immer Kontakt zum Kunden aufbauen. SEO ist längst nicht mehr alles, den jeder will bei Google auf Seite 1 und Goolge ändert ständig seine Algorithmen. Deswegen lohnt es sich nicht allein auf SEO zu setzen. Pflegt einen Social Media Kanal intensiv, findet heraus wo ihr am besten ankommt. 

 

Social Media gehört heute zu einer guten Marketingstrategie. Facebook ist nach wie vor die Nummer 1, gefolgt von Instagram und TikTok und Twitter. Im B2B Bereich ist LinkedIn der Platzhirsch.

 

Welches Soziales Netzwerk passt zu dir und deinen Zielen

Es gibt so viele welches passt da zu mir und meinen Zielen, zu meinem Business? Und hier gibt es nur eine Antwort, testen, testen und wissen was euch liegt. Wenn ihr ein Profi für Videobearbeitung seit ab und zu Youtube, wenn ihr Klasse Bilder zeigen wollt nutzt Instgram und Tumblr, wenn ihr mehr Traffic neben SEO wollt dann setzt mit Pinterst noch eins drauf. Wollt ihr hingegen persönlichen Kontakt zum Kunden nutze Facebook und seinen Messenger. In den Gruppen ergeben sich häufig auch Gesprächsthemen, die dann im Messenger stattfinden. Wenn ihr Werbung schalten wollt ist Facebook ebenfalls eure erste Wahl. Ist es euer Ziel anderen Kurz mitzuteilen wo ihr aktuell steht und sie auf dem laufenden zu halten, könnte Twitter eine gute Option sein.

 

 

 

Wo ist deine Zielgruppe zu finden

Wenn deine Zielgruppe relativ junge Leute zwischen
19-20 sind, wäre Snapchat eine interessante Anlaufstelle. Noch mehr Möglichkeiten bietet dir allerdings Instagram.
Möchtest du eine breite Ziergruppe zwischen 19 und 50 ansprechen, dann kann YouTube die richtige Wahl sein.
Das gleiche trifft auch auf Facebook zu, wobei hier fast alle Altersgruppen von 29 – 79 vertreten sind.
Als direktes Marketing Instrument eignet sich Twitter. Die Zielgruppe sind hier überwiegend Männer zwischen 28 und 40. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sinnvoll ist einen Kundenavatar zu erstellen. Wenn ihr wisst was euer Wunschkunde ist und wo ihr eure Zielgruppe findet dann könnt ihr auch entsprechend Content liefern. 

 

 

zum vergrößeren anklicken

 

 

 
Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog

 

 

 

 

Newsletter abonnieren

 

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


Was für WordPress spricht

Ob du einen Blog erstellen möchtest oder eine Nischenseite planst, mit WordPress geht heute beides relativ einfach.
Ob WordPress oder Homepage-Baukasten hängt dabei von deinen individuellen Projekten ab. Da stellt sich die Frage,   lohnen sich WordPress Alternativen wie Joomla, Wix oder Jimdo überhaupt? Den Dank WordPress ist es heute auch ohne HTML oder CSS Kenntnisse möglich eigene Webseiten zu erstellen. Ich kann mich noch gut an die erste Zeit meiner Webseiten erinnern, die Gedichte, Fotogalerien und persönliche Geschichten enthielten und mit BeepWorld erstellt waren. Schrecklich die blinkenden Banner und Themes, die das Jahr 2005  zahlreich bot. Um 2014 war mir mit Jimdo schon ein besser Auftritt im Web gelungen.

Im Übrigen ist Jimdo ein guter Homepagebaukasten, dem ich jedem empfehle der eine private Webseite plant und z.B. Fotos verkaufen möchte oder einen kleinen online Shop plant. Den hier ist Jimdo wesentlich einfacher Hand zu haben  als WordPress. Auch Wix habe ich getestet und dieser konnte bei mir mit erstklassigen Layouts und einer einfachen Bedienung punkten.

Aber auch wenn Homepagebaukästen heute das Erstellen einer Website oder eines Blogs einfach gestalten, so ist WordPress aus meiner Sicht für Blogger am besten geeignet. Warum dass so ist, sehen wir uns nun im folgenden Vergleich an. WordPress ist auch das am meist genutzte
CMS System, dass über 59 % der Webseitenbetreiber. Joomla hingegen wird nur von rund 10 % der Webentwicklern genutzt.

Ich selbst arbeite am liebsten mit WordPress, weil es durch die Plugins viele Möglichkeiten der Erweiterung bietet. Weitere Gründe, die aus meiner Sicht für WordPress sprechen, ist die Einfachheit und die Möglichkeit, durch Plugins das Ranking zu verbessern. Auch das Hosting ist nahezu mit allen Providern möglich. Übrigens WordPress wurde speziell als Blog-Software entwickelt ist inzwischen, aber auch für andere Projekte sehr gut eignet.


So funktionieren Homepage-Baukästen

Ein Hompage-Baukasten wie Jimdo oder Wix bietet dir die Möglichkeit via Dra & Drop (ziehen und fallen lassen der Elemente) relativ einfach deine eigenen Website-Projekte
zu erstellen. Dass gute dabei ist das du keinerlei Programmierkenntnisse benötigst, dich nicht stundenlang in ein CMS System einarbeiten musst und trotzdem gelungene Websites erstellen kannst. Jimdo und Wix bieten dir darüber hinaus sogar die Möglichkeit Online-Shops zu erstellen und SEO zu betreiben.

Mit einem Homepage-Baukasten erhältst du sozusagen all-inclusive Funktionen unter anderem auch eine kostenlose Domain mit der Endung des Anbieters. Wix und Jimdo bieten dir natürlich auch zahlreiche vorfertige Designs, die du ganz einfach an deine Vorstellungen anpassen kannst.

WordPress oder Homepage-Baukasten – was sind die Unterschiede?

Jimdo ist wohl einer der besten Hompeagebaukästen, die es gibt. Hier stehen dir  bereits in der Free Version zahlreiche Themes zur Verfügung. Zudem ist es bereits in der Basic Version möglich dein eigenen Online Shop zu starten.
Du kannst aber auch gleich mit einem online Shop oder einem Blog starten. Dabei kannst du wählen, ob du diese selber programmieren willst oder den Hompeabaukasten zur Hilfe nimmst. Du hast die Wahl zwischen einer professionellen Webseites für Unternehmer oder einer privaten Webseite, die sich perfekt für Hobbys und Vereine eignet.


Dabei kannst du neuerdings auch das Ziel deiner Webseite festlegen und so entscheidden, worauf du den Fokus legst.
Bei einer Fotowebseite wäre das z. B. ein Portfolio zu erstellen, indem du deine aktuellen Bilder präsentieren kannst. Du kannst diesen Schritt aber auch erstmal überspringen.
Beim Thema Fotografie kannst du sogar
den Schwerpunkt festlegen und so die Themes nach diesen Vorlieben wählen. Als Stil gibt es unter anderem frisch, elegant, modern oder verspielt. Gerade für Anfänger ist Jimdo leichter als WordPress. Den mithilfe von Drag & Drop ist es kinderleicht Textblöcke und Bilder an die entsprechende Position zu bringen. Die professionelle Webseite kann dabei individuell gestaltet werden.
Als weitere Inhalte können Spalten, Listen und sogar Musik oder Videos hinzugefügt werden. 

Jimdo konnte mich 2014 überzeugen, da es für jeden Bereich Themes bot, die sich leicht an den eigenen Geschmack anpassen lassen. Auch die zusätzlichen Pro und Business Pakete sind preislich angemessen, da sich hier das SEO verbessern lässt und die Auswahl an Themes größer wird. Und natürlich gibt es auch einen erstklassigen Support bei Problemen mit deiner Jimdo Webseite. Übrigens besteht auch die Möglichkeit die Seite erstmal offline anzulegen und sie dann im Anschluss zu veröffentlichen.

Warum ich WordPress Jimod vorziehe. Aus dem einfachen Grund, weil WordPress eine Software für Blogger ist und Jimdo sich vor allem an Hobbyfotografie, Buchautoren, Künstler oder Vereine richtet. Natürlich nicht nur, aber in erster Linie kann man hier schicke und modernen Webseiten gestalten. WordPress bietet darüber hinaus mehr Schnittstellen für Newsletter, Digistore24 und Digimember und zusätzliche Plugins, um die Website zu optimieren.

 

 

Vorteile von HomePage Baukästen Nachteile Homepage Baukästen
kostenlose Version mit großem Auswahl an Design Vorlagen nicht für komplexere Projekte geeignet
einfach zu bedienen und geringe Einarbeitungszeit keine eigener Domainname
erfordert keinerlei Programmierkenntnisse Abhängigkeit von Homepage Baukasten Anbieter
Websites mit Drag-and-drop erstellen  keine Plugins für Erweiterungen 

 

Die WordPress Alternative Joomla

Joomla ermöglicht eine blitzschnelle Anmeldung
und bietet dir eine Testumgebung, in der du Beiträge erstellen kannst. Beim Editor kann man zwischen dem TinyMCE  und dem Code Mirror wählen.
Der TinyMCE ist ein umfangreicher Editor, der auch in WordPress funktionsfähig ist. Auf den ersten Blick kann Joomla etwas verwirrend sein, da hier bereits Beiträge existieren. Diese könne aber, problemlos an die eigenen Vorstellungen angepasst und umgeschrieben werden. Joomla ist genau, wie WordPress ein Open-Source-Projekt und kann somit frei genutzt werden. Problematisch könnte es nur bei den Themes und Plugins werden.

Da WordPress hier mehr als 50.000 Plugins zur Verfügung stellt. Aber auch Joomla bietet über 8000 Erweiterungen an, dies gilt auch für Themes die kostenlos erworben werden können. Auch bei der Suchmaschinenoptimierung bietet Joomla bereits die Möglichkeit Beiträge mit Meta-Beschreibungen und Keywords zu versehen.
Ein weiterer Unterschied ist auch das Joomla nicht mit HTML, sondern mit PHP funktioniert. Joomla ist dennoch eine echte Alternative zu WordPress und richtet sich auch an erfahrene Anwender. Mit Joomla lassen sich auch größere Web-Projekte umsetzen, die mit WordPress nicht möglich sind.

Was der Homepagebaukasten Wix zu bieten hat

Wix ist einer er bekanntesten Homepagebaukästen.
Wer zuvor mit Jimdo gearbeitet hat, könnte sich etwas schwer bei der Umstellung tun. Wix ist aber dennoch ein sehr guter Homepagebaukasten für alle, die eine eigene Webseite anstreben aber aus meiner Sicht bietet Jimdo mehr Möglichkeiten an was die Pro und Business Variante angeht. Wix spricht vor allem eine Zielgruppe, an die eine private Webseite erstellen möchte. Natürlich lässt sich damit auch ein kleineres Projekt realisieren, da über 500 Design– Vorlagen zur Auswahl stehen. Bedenke, dass du das Theme im Nachhinein, aber nicht mehr ändern kannst. 

Der Editor lässt sich recht einfach bedienen und Wix richtet sich auch an eine Zielgruppe, die schnell und ohne große Vorkenntnisse eine gelungene Webseite erstellen möchte.
Dafür bietet Wix flexible Vertragsmodelle sowie eine 2-wöchige Testversion an. Über einen Account können sogar mehre Webseiten erstellt werden. Auch ein Online Shop mit Wix ist kein Problem, sofern man die zusätzlichen Funktionen bucht. Name hin oder her, Wix bietet inzwischen relativ moderne Möglichkeiten für die Webseitengestaltung.

Fazit – WordPress oder Homepage-Baukasten

Generell empfehlt sich ein Homepage-Baukasten nur für private Projekte. Wenn es dein Ziel sein solle ein Blog oder ein Online Business zu starten, dann solltest du auf WordPress setzen. Auch beim Erstellen von sogenannten Affiliate Sites ist es lohnenswert WordPress zu nutzen. Trotzdem muss man fairerweise sagen, dass die Homepage Baukasten in den letzten 3 Jahren ordentlich nachgelegt haben und sich damit kleinere überzeugende Websites Projekte erstellen lasen. Gerade Wix bietet dir zahlreiche Designvoralgen und sogar die Möglichkeit deinen eigenen Online-Shop zu erstellen. Das Beste ist, dass du alle genannten unverbindlich testen kannst.

Wen du eine individuelle Beratung zur Wahl deines CMS wünscht, dann nutze die Chance und stelle deine Frage kostenlos per E-Mail
 

 

Für alle die mir ihr Ohr leihen und den Artikel lieber hören möchten.

 
Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog

Newsletter abonnieren

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Raus aus dem Geldspiel von Robert Scheinfeld

Als ich dieses Buch von Robert Scheinfeld im August 2017 zu lesen begann, war ich voller Vorfreude, wie man aus dem Geldspiel aussteigen könnte. Raus aus dem Geldspiel ist ein spiritueller Wegweiser um einen ganz anderen Blickwinkel auf Wohlstand zu erhalten und finanzielle Freiheit zu erfahren. Den Robert Scheinfeld beschriebt in seinem Buch, wie wir selbst unsere Umstände kreieren und es einer Illusion gleicht, die wir selbst auflösen können.  In diesem Punkt gleicht es the Secret von Rhonda Byrne. Durch das Gesetz der Anziehung ziehen wir die Dinge, an die wir denken.

Doch Robert Scheinfeld geht in seinem Buch noch weiter und beschreibt, wie wir unser eigenes Hologramm entwerfen können. In Phase 2 geht es einfach darum Spaß  zu haben und finanzielle Freiheit zu erleben. In Phase 1 sind wir darauf  fixiert unbedingt etwas tun zu müssen, um Geld zu verdienen, in Phase 2 steht die Freude und Leidenschaft an erster Stelle und das hat dieses Buch sehr gut vermittelt.

Aber was hilft es sich gut zu fühlen, positiv zu denken, wenn in uns tief verankernde Glaubenssätze feststecken wie Geld wächst nicht auf Bäumen, was glaubst, du wer ich bin Rockefeller, für Geld muss man hart arbeiten, Geld verdirbt den Charakter usw. Deshalb hat Robert Scheinfeld eine Methode entwickelt, die hier Abhilfe schaffen soll. Dabei gehst du im ersten Schritt in das Gefühl hinein, um es im zweiten Schritt loszulassen, dann sagst du die Wahrheit darüber also, was wirklich hinter dem Gefühl steht und im 4. Schritt geht es darum, dir die Energie, die fest steckt zurückzuholen.
Dafür gibt es eine Affirmation, die das Ganze noch bekräftigen soll. Einen sehr umfassenden Einblick in das Buch bietet bereits die Leseprobe des Buches, die du über diesen Link erreichst.

https://bit.ly/2tYFKo9

 

Kritische Betrachtung bei Raus aus dem Geldspiel

Auch wenn Raus aus dem Geldspiel ein Buch ist, das
ich weiterempfehlen würde, sollte man den gesunden Menschenverstand vor Enthusiasmus nicht ausschalten.  Ähnlich wie andere New Age Bücher geht es hier darum allein durch visualisieren und das Quantenfeld eine Veränderung in der Außenwelt zu bewirken. Und das funktioniert nie und nimmer ohne handeln! Der Autor selbst berichtet davon, dass er sein Buch geschrieben hat und Verkäufe durch sein Coaching und Infoprodukte erzielte, beschreibt, aber im Buch selbst, das wir in Phase 2 davon loskommen müssen etwas zu tun. Trotzdem lässt sich aus dem Buch auch vieles mitnehmen gerade in Bezug auf die Quantenphysik wir verdeutlicht, dass wir uns ein Hologramm im Nullpunktfeld erschaffen und eine Vorlage für die Zukunft festlegen. Auch das Thema Affirmationen wird hier aufgegriffen. Wer hier einen Finanzratgeber erwartet wird enttäuscht, den dies ist ein spiritueller Ratgeber, um inneren Wohlstand zu schaffen.

 

 

Rich Dad Poor Dad – Was Reiche ihren Kindern über Geld beibringen

 

Werbung

Dieses Buch ist wirklich eines der besten, die ich je geschenkt bekommen habe. Der Finanzratgeber von Robert T. Kiyosaki ist ein Besteller in den USA, kein Wunder, den die Handlung spielt auch auf Hawaii.
Es ist unglaublich emotional beschrieben wie zwei 9-jährige Kinder den Wunsch haben Geld zu verdienen und sich auf kreative und spielerische Art und Weise überlegen wie sie Geld machen können. Sie kamen auf die Idee die Bleituben zu schmelzen und in eine Form zu gießen. So entstanden gefälschte 50 ct. Münzen.
Die erste und harte Lektion war vom gebildeten Vater, das ist verboten ihr müsst einen anderen Weg finden, um reich zu werden. Hier hätten die beiden bereits entmutigt aufgeben können aber sie überlegten sich neue Ideen.

Dabei gibt es zwei Väter die Robert Kyoaksi hatte und die ihm beide Lektionen für sein Leben erteilten. Die Geschichte beginnt damit, das Robert und sein Freund Mike alte Zahnpastatuben sammeln, ohne vorher zu wissen, was sie damit tun werden.  Nun gut die Sache mit den gefälschten Münzen klappte nicht, aber zumindest schafften es die Jungs bei Mikes Vater für 0,10 ct. die Stunde zu arbeiten. Doch natürlich war das ein Grund für einen Aufstand und der Beginn der eigen Selbständigkeit beider.

Mikes Vater erklärte dann, das der Staat auch die Hand aufhält und er in Wirklichkeit 0,30 ct zahlt, aber durch Abgaben bleibt am Ende des Monats weniger. Er wollte das Robert K. kündigte damit er sich eigene Ideen schuf. Die anderen nehmen die 0,10 Cent oder die 1500 Euro lächeln und arbeiten in ihrem Job weiter. Manche fühlen sich wie in einem Hamsterrad gefangen. Aber der Weg in die Selbständigkeit ist nicht leicht und das war es auch bei dem Autor und seinem Freund Mike nicht. Aber auch die Gier wird erwähnt, wenn wir unrealistische Vorstellungen entwickeln oder bei einem höheren Verdienst den Überblick über die Ausgaben verlieren. Dabei stellt der reiche Vater die beiden auf die Probe. Sie arbeiten umsonst statt für die 2 Dollar, die sie sich wünschten. Ärgerlich dachten sich beide zunächst.

In einer alten Abstellkammer fanden sie Comics und eröffneten eine kleine Bücherei damit, wo sie neun Dollar pro Woche verdienten, das war ihre erste Lektion zu sehen, was andere übersehen. Doch auch der arme und gebildete Vater lehrten wichtige Aspekte, es ist sehr wichtig in unserem Leben das wir uns weiterbilden und uns neues Wissen aneignen, obwohl der arme Vater sogar Lehrer war, schien er etwas falsch zu machen. Der reiche Vater bestand auf ein finanzielles solides Grundwissen, das uns in der Schule nicht vermittelt wird und so zieht sich auch der rote Faden durch dieses Buch. Wenn man finanzielle Freiheit erreichen möchte kann man sich mit diesem Ratgeber zumindest einige Basics aneignen. Den es verdeutlicht bereits auf den ersten Seiten wie wichtig eine finanzielle Bildung für Kinder und junge Erwachsen ist.

 

Das Gesetz der Anziehung und Wohlstand – was the Secret nicht erwähnt

Wenn du the Secret kennst dann ist dir auch das Gesetz der Anziehung ein Begriff. In dem Film the Secret wird ausführlich geschildert wie wir mit dem Gesetz der Anziehung unsere Lebensumstände bewusst und unbewusst schaffen. Der Film zeigt, dass wir selbst schöpferisch und diesen schöpferischen Prozess auf alles in unserem Leben anwenden können. Er besteht aus unseren Gedanken und der Aufmerksamkeit, im zweiten Schritt müssen wir das ersehnte intensiv fühlen und uns das ganze bildlich Vorstellen und der dritte schritt ist der unerschütterliche Glaube es jetzt zu leben.

Klingt alles einfach, man stellt sich etwas vor, und schon beginnt die Magie zu wirken. Aber leider verschweigt the Secret wichtige Aspekte, unter anderem das man selbst aktiv werden und handeln muss. Die Verwirklichung hängt unter anderem davon ab, was wir unbewusst denken und womit wir uns gedanklich beschäftigen. Wen wir unsren Geist zu einem Magnet für Glück, Fülle und Liebe machen können dann zeihen wir diese Dinge auch in unser Leben. Der Geist zieht das an, zudem er sich hingezogen fühlt, so einfach ist das. Zurück zu the Secret wo das Gesetz der Anziehung als Aladins Wunderlampe beschrieben wird.


Das Gesetz der Anziehung ist sehr wichtig und es zu verstehen noch viel wichtiger, aber es ist als würde man die Schule nach der 3 Klasse verlassen. Es gibt mehr universelle Gesetze die eine Rolle beim manifestieren spielen. Trotzdem solltest du dich zunächst intensiv mit dem Gesetz der Anziehung auseinandersetzen was bedeutet das kontinuierliche Gedankenkontrolle hilfreich wäre. Aber um das ganze einfacher zu machen, gibt es unsere Gefühle. Wenn wir uns gute Dingen ansehen fühlen wir uns glücklich, stolz, erhaben zufrieden oder begeistert. und diese Gefühle die wir ausstrahlen kommen zu uns zurück.

Aber gibt es einen geheimen Schlüssel zum Wohlstand?

Ja den gibt es, die Antwort heißt, Entschlossenheit und Zielstrebigkeit. Wer eine klare Vision und einen starken Willen hat, kann viel erreichen.

 

Dankbarkeitsübungen für mehr Wohlstand

Was the Secret, aber sehr gut auf den Punkt bringt, ist die Dankbarkeit. Sie ist noch wichtiger als das positive Denken und vor allem einfacher umzusetzen. In The Secret gibt es zwei kraftvolle Prozesse, zum einen unsere Vorstellungskraft und zum anderen Die Fähigkeit im Voraus für etwas zu danken, aber auch für Kleinigkeiten dankbar zu sein. Es gibt soviel für das du dankbar sein könntest, ein schöner Ort, an dem du lebst, mehr als genügend Nahrung, dein Notebook mit dem du den Artikel leist, deine Augen die dir das ermöglichen, der Sessel in dem du gerade sitzt und und. Mir half Dankbarkeit früher aus einer leichten Krise als ein Umzug bevorstand und ich mich schrecklich deswegen fühlte. Ich wollte nicht weg aus Türkheim und bin dort aufgewachsen aber es war damals ein Entwicklungsprozess. 

 

Ich erinnerte mich an the Magic und dachte, schlimmer werden kann es kaum noch. Und so zog ich wieder positive Lebensumstände und Menschen an. Durch die Dankbarkeitsübung aus the Magic vorhanden Byrne Ganze einfach besagt diese Übung das du 10 Dinge aufgeschrieben sollst für die du jeden Tag dankbar bist und dies 28 Tage lang am Stück machst. Beginne zum Beispiel mit den Worten ich bin wirklich sehr dankbar, dass…  Und am zweiten Tag nahm ich meinen Dankarbeitsstein ein Rosenquarzherz und dankte jeden Abend für all das gute in meinem Leben selbst für Kleinigkeiten wie das meine Katze in meinem Zimmer schlief. Eine weitere Übung die dir gefallen dürfte ist eine Wunschliste zu erstellen und dabei so detailliert wie möglich zu sein. Beschrieb ganz genau was du haben und erreichen möchtest! Und trage am besten die Liste bei dir um sie jeden Tag durchzulesen und es dir gedanklich vorzustellen.

The Magic ist auf jeden Fall ein sehr gutes Buch das 28 Übungen beinhalten die wirklich in 28 Tagen eine positive Veränderung bewirken. Doch nicht nur Rhonda Byrne kannte die Macht der Dankarbeit, Wallace Wattels hat in seinem Buch die Wissenschaft des Reichwerdens, der Dankbarkeit das längste Kapitel gewidmet und
auch Charles Hannel berichtet über die Dankbarkeit.

 

Dankbarkeitssteine

Dankbarkeit ist ein wichtiger Bestandteil aller spirituellen Lehren.

Das Geheimnis der Millionäre – Reichtum beginnt im Kopf

Millionäre blicken positiv in die Zukunft und richten ihren Fokus mehr auf das verdienen, als auf das Sparen aus. In Teil 1 haben wir uns mit den Dingen beschäftigt die jeder für sich selbst umsetzen kann, dazu gehört ein positive Lebenseinstellung, das Handeln in Verbindung mit den eigen Zielen und natürlich die Strategie ein Weg zu finden, um Finanzielle Freiheit zu erlangen und ein passives Einkommen aufzubauen. Wie aber steht es mit den inneren Qualitäten und Eigenschaften von reichen Menschen. Kann man wirklich durch richtiges denken zu Wohlstand gelangen? Anfangs des 20 Jahrhunderts schrieb Napoleon Hill mit seinem Buch denke nach und werde Reich einen Besteller. Mehr als 70 Millionen Mal wurde das Buch inzwischen verkauft. Was also kann man von den Reiche lernen und kann man nur durch denken, finanzielle Freiheit erlangen?

Wer immer wieder denkt, dass er es nicht schafft oder
an sich selbst zweifelt der wir unweigerlich diese Umstände anziehen. Aber funktioniert es auch andres herum? Jemand, der denkt das er es schafft und sich jeden Tag vorstellt im Wohlstand zu leben.
Es funktioniert nur dann, wenn auf die Vorstellung das inspirierte tun folgt. Wünschen allein ist nur der erste Schritt Hill sagt wir müssen lernen ein Geldbewusstsein zu entwickeln und konkrete Pläne schmieden wie wir es schaffen können Wohlstand zu manifestieren. Dazu ist es zunächst erforderlich einen klaren Geldbetrag festzulegen, den man monatlich verdienen möchte.
Ist es dein Ziel mehr zu verdienen?


Was ist mehr, für das Universum kann mehr auch 10 Euro mehr bedeuten. Werde also konkrete indem du deine Ziele zu Papier bringst. Lege außerdem fest bis wann du das Geld haben möchtest. Möchtest du bereits nächsten Monat 500 € mehr verdienen oder erst in 2 Monaten,
weil es für dich leichter anzuvisieren ist sei so detailliert wie möglich und so realistisch wie nötig. Beginne,damit einen exakten Plan für das Vorhaben zu entwerfen indem du dir Ideen notierst und beginnst diese umzusetzen.
Willst du dich selbständig machen, weiterbilden eine Umschulung beginnen. Egal wie dein Plan aussieht schreiben ihn zunächst auf.

Und als letzten Schritt solltest du dir das jeden Tag vor Augen halten und laut vorlesen. Es sind aber noch weiter entscheidende Faktoren, die dich und dein Business voranbringen das Durchhaltevermögen, deine Motivation und der Ehrgeiz Ziel zu erreichen und natürlich das Wissen, das du dir an eigenen musst. Hinderlich für den Erfolg ist es kein Ziel zu haben und keinen Handlungsbedarf zu sehen. Nur vom Denken allein wird man es nicht schaffen Erfolg und finanzielle Freiheit in seinem Leben zu realisieren.

 

  • Definiere ganz genau was du möchtest
  • Bestimme was du tun wirst um finanzielle Freiheit zu erlangen
  • Lege ein genaues Datum fest bis wann du dein Ziel erreichen willst
  • Entwerfe einen detaillierten Plan für deine Zeile und Ideen
  • Sieh dir diesen Plan jeden Tag an

 

Werbung

Kann man durch Denken und visualisieren etwas verändern?

Viele schmunzeln immer, wenn ich sage, dass visualisieren das wertvollste ist das ich habe, die eigene innere Welt, die Visionen und Ziele, die Träume und Wünsche, die leider viele aufgeben. Wenn du in dich gehst und meditierst wirst du immer antworten erhalten die dich auf deinem Weg weiter bringen.
Was könnte wichtiger sein als eine innere Vision zu haben der man folgen kann? Aber es stimmt, allein dadurch das du auf der Couch sitzt und visualisierst ändert sich nichts.

Handeln ist zwar nicht in allen Fällen erforderlich,
aber zumindest mehre Schritte  die zum gewünschten Ergebnisse führen sollen. Die eigene innere Überzeugung  muss da sein, der unerschütterliche Glaube und natürlich die Bereitschaft das neue Leben anzunehmen. Visualisieren ist eine sehr machtvolles Werkzeug das auch viele Sportler und bekannte Persönlichkeiten nutzen. Aber die Vorstellungskraft allein reicht nicht aus, um finanzielle Freiheit zu materialisieren. Du wirst intuitiv eine Idee haben, ein Impuls verspüren was du tun sollst und das ist der Schlüssel.

 

 
Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog

 

 

 

Newsletter abonnieren

 

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

In diesem Artikel erfärst du was die Erfolgsgeheimnisse von reichen Menschen. Sehen wir uns zunäcsht einmal an welche Möglichkeiten es gibt um finanzielle Freiheit zu erreichen. Die meisten Menschen, die finanzielle Freiheit erreicht haben, wurden als Unternehmer reich, vor allem zählen dazu Investitionen in Wertpapiere oder Immobilen, aber auch die Bankbranche. In weiteren Branchen sind Freiberufler wie Ärzte, Steuerberater, Anwälte tätigt.

Eines kann man auf jeden Fall festhalten, Reichtum aus einem abhängen Beschäftigen Verhältnis ist selten. Selbst Freiberufliche kommen nicht an Unternehmer heran, verdienen aber zumindest nicht schlecht. Das liegt vor allem daran das beide nach Zeiteinheiten bezahlt werden. d.h pro Monat oder eben mit Stundenlohn. Unternehmer werden für ihre Produkte bezahlt die sich auch 24 Stunden am Tag verkaufen lassen. Man spricht in diesem Zusammenhang von automatisierten Einnahmen. Im Job ist das nicht möglich, den in der Regel besteht er Tag aus 9 Stunden. Reiche wechseln ihren Beruf auch öfter sie sind risikofreudiger und offen für neues

 

 

Was Millionäre für ein Mindset haben

Mindset kann übersetzt werden mit Denkweise und Glaubenssatz. Jeder von uns hat unbewusste Glaubenssätze die ihn oft sabotieren weiter zu kommen. Millionäre denken hier anders, sie wissen, dass sie eine Mission haben und glauben an ihre Fähigkeiten ohne sich dabei selbst zu überschätzen. Wer nicht das richtige Mindset hat, wird schnell erlangten Wohlstand über kurz oder lang wieder verlieren als Beispiel seien hier Lottomillionäre erwähnt, die nie gelernt haben Geld klug zu verwalten und binnen 2 Jahren alles wieder verlieren.

Reiche lassen sich nicht von Rückschlägen aufhalten, sie passen ihren Kurs an und machen weiter. Sie wollen die Welt verbessern und ihre Vision verwirklichen. Viele reden über das was ist nicht wollen, statt sich auf das zu fokussieren, was sie möchten. Millionäre wissen was sie wollen und erstellen ein plan wie sie darauf hinarbeiten können. Sie richten ihr Denken und Handel auf das Ziel aus und haben eine klare Vision vor Augen, Hindernisse sehen Millionäre, als Chance um daran zu wachsen und einen Lösungsweg zu finden. Viele lassen sich jedoch von Hindernissen entmutigen. Generell haben Millionäre eine positive und optimistische Lebenseinstellung Sie bilden sich weiter, lernen gerne neues dazu und pflegen einen guten Umgang mit Geld.

 

Ohne Geld, Geld verdienen geht das

Die meisten Senfmade Millionäre haben alle klein angefangen und hatten kaum Geld um ihre Idee umzusetzen. Alle glaubten mit fester Entschlossenheit an ihre Vision und haben es mit Disziplin und Willenskraft nach oben geschafft.

Doch kann man ohne Geld wirklich Geld verdienen?
Als Angestellter müssen sie zunächst mal nur ihre Arbeitskart anbieten ohne zu investieren. Es ist also nicht zwingend erforderlich sich gleich selbständig
zu machen, aber zumindest kann man sich ein zweites Standbein aufbauen. Auch online ist es inzwischen möglich mit geringem Startkapitel Geld zu verdienen, Bloggen und Affiliate Marketing bieten sogar die Chance mit weniger, als 100 Euro zu starten.

 

Das Millionaire Brain System

Mit dem Millionaire Brain System erhälst du einzigartige Affirmations-Clips und zusätzlich das Sync your Mind for Succes – Audio mit dem du dien Gehirn auf Erfolg und Wohlstand programmieren kannst.

Hier sind die Vorteile des Millionaire Brain Systems:

Das Millionaire Brain System tut folgendes für dich:

* Löst Blockaden, welche bisher deinen Erfolg verhindert haben!

* Programmiert  dein Gehirn auf (finanziellen) Erfolg – dies ohne aktives Zutun des Nutzers. Die Videos und Audios erledigen alles automatisch. 

* Zeigt dir das Wissen über finanziellen Erfolg

* es basiert auf 15 Jahren intensiver Hirnforschung, Persönlichkeitsentwicklung und Coaching Erfahrung

* das Ziel ist, dass sie finanziell, örtlich und geografisch frei werden.

 

Meine Erfahrungen mit dem Millionaire Brain System

Wer hier einen schnell reich werden System erwartet, wird enttäuscht werden, auch wenn der Name vielversprechend klingt. Das Milionaire Brain System hilf dir dabei deine Denkweise in Bezug auf Geld und Erfolg zu verbessern.
Wie? Indem es dir diverse Tools an die Hand gibt, die deine Glaubenssätze verändern können.
Die Audiodatei Sync your Mind for Success ist eines dieser Tools. Durch die Binauralen Beats wirst du motiviert erfolgsorientiert zu handeln und kannst dein Unterbewusstsein auf Erfolg programmieren. Allerdings haben mir die Affirmationsvideos zum Thema Wohlstand wesentlich besser gefallen. Diese 7-Minütigen Videos bieten kraftvolle Affirmationen zum Thema Reichtum und Geld.

Außerdem enthalten waren im Millionare Brain System, zwei E-Books zum Thema Millionaire Mindest entwickeln sowie ein kostenloser Vortrag von Gunnar Kessler über seinen Erfolg im Internet Marketing. Die E-Books gehen dabei vor allem auf den mentalen Aspekt ein und warm Erfolg Kopfsache ist. Das Kapitel über Dankbarkeit hat mir dabei gut gefallen, den Dankbarkeit ist ein wichtiger Aspekt für mehr fülle in allen Lebensbereichen. Das Millionaire Brain E-Book bietet ganz ähnliche Inhalte gehtdabie aber noch etwas tiefer und zeigt wie wir uns Gehirn dauerhaft auf Wohlstand trainieren können.  Auch das Thema Visionboard und Affirmationen sind gängige mentale Tools, mit denen wir unser Unterbewusstsein positiv beeinflussen können. Das Milionaire Brain System hat mir insgesamt recht gut gefallen, einziges Manko ist, dass ziemlich oft nachfolgende Produkte aggressiv beworben wurden.

 

Dirket zum Millionaire Brain System

 

Interessante Geschichten über Geld und Wohlstand

Indianer Steine

Es war ein mal ein Indianer der seine Steinsammlung mit einem fünften Stein zu Ehren der Hochzeit seiner Tochter bereichern wollte. Doch als seine Männer den Stein mit dem Kanu an Land bringen wollten kam ein schweres Unwetter auf, die Wolken wurden von Minute zu Minute dunkler und die ersten Wellen schlugen ans Boot. Die Steine waren ein Zeichen für
die Macht und den Reichtum von Häuptling Ngulu. Doch der fünfte Stein aus Aragonit drohte im Meer zu versinken die Männer überlebten mit Mühe und Not den heftigen Sturm, den sie sind erfahren Seeleute, doch die Fracht ist unweigerlich verloren. Enttäuscht berichten sie dem Häuptling was geschehen war, doch der erwarte Wutanfall bleib aus. Er bedankte sie leidlich für ihre Mühen und zog sich zurück. Der kleine Sohn des Häuptlings hat das Gespräch belauscht.

Seit Wochen redet man nur noch von diesem Stein und nun schien alles verloren. Ist der Stein wirklich weg und für immer verloren ragte der Sohn seinen Vater, den  Häuptling. Dieser lachte, nein mein Sohn, er ist nicht weg, er ruht nur auf dem Grund
des Meeres. Trotzdem ist er unsere, als würde er neben den anderen vier Steinen dort stehen. Ihr werdet ihn einmal erben und er wird euer Ansehen mehren. Die Nachkommen erfreuten sich noch lange an dem Stein, er wurde vererbt und beliehen, selbst andere Stämme erwarben Anteile daran. Diese Geschichte zeigt wie Geld auch ohne Bargeld oder Münzen funktioniert und das die innere Überzeuung wahren Wohlstand ausmacht.

Ferderik Dodson – Fülle leben

Mein Lieblingsautor der Buchreihen Realtiy Creation
beschriebt in seinem Buch – Reality Creation, wie er es schaffte in kürzester Zeit größere Summen Geld zu manifestieren. Er hatte den Wunsch an einem Seminar in Florida teilzunehmen, dass 20.000 Dollar kosten würde.
Doch sein Konto war mehrere tausend Dollar im Minus und Ersparnisse waren auch keine vorhanden. Dennoch faste er den festen Entschluss dort hinzukommen. Er überlegte wie er 20.000 Dollar kommen könnte. Davon bekam er 7000 für einen Auftrag von seiner Bank erhielt er einen Vorschuss von 4000 Dollar und 5000 Euro erhielt er durch offen stehende Forderungen die er an verschiedene Leute hatte.

Innerhalb weniger Tage hatte er das Geld für das Seminar. Ein weiteres mal bekam er ein Seminar für 25.000 Dollar geschenkt. Es fand auf den Fidschi Inseln statt und wieder war die Situation das er kein Geld für den Flug hatte. Im Reisebüro wurde ihm gesagt das eine Reise zu den Fidschi Inseln 10.000 Dollar kosten würde. Voller Willenskraft sagte er zu sich selbst ich werde an diesem Seminar teilnehmen. Dann hatte er die brillante Idee einen Flug nach Los Angeles zu buchen der 800 Dollar kostet und von dort aus war es wesentlich günstiger zu den Fidschi Inseln. Den Rückflug bekam er von einem bekannten gezahlt.

 

Die Traumwohnung

Einem armen Mensch wurde von der Macht der Vorstellungskraft erzählt. Er lebte in
Miete und schaffte es gerad so über die Runde zu kommen, an Wohlstand war da nicht
zu denken. Doch er begann über die Kraft der Gedanken und der menschlichen
Vorstellungskraft nachzudenken und entschied es einfach selbst zu testen. Er wünschte
sich nur einen neuen Teppich der das Zimmer wärmer und schöner machte.

Also stellte er sich zuerst einen Teppich vor den er auch bekam, dann visualisierte
er einen Kachelofen, mit dem er das Haus beheizen konnte und befolgte dabei, die
Anweisungen, die er bekommen hatte. Im Geiste plante er weitere Verbesserungen
seines Hauses bis es seinen Träumen entsprach. Er fügte Erker, Fenster und Zimmer
hinzu, bis es seinen Vorstellungen entsprach. Er fing an auf die richtige Art und Weise
zu den und begann zu handeln.

Jack Canfield von the Secret

in the Secert wird die Geschichte von Jack Canfield so dargestellt das er sein Buch sofort
erfolgreich vermarktet und verkaufte. Wenn du the Opus kennst, dann weißt du, dass er
und sein guter Freund Mark, bei mehren Verlagen in den USA vorsprachen und mehr als
150 Absagen erhielten. Trotzdem entschlossen sich beide Hühnersuppe für die Seele der Welt
zugänglich zu machen. Sie unternahmen einen letzten Anlauf und das Buch wurde doch noch verlegt.

Kraftvolle Rituale vor dem Schlafengehen

Dr. Joseph Murphy empfhielt vor dem Schalfengenhen kraftvolle Worte zu sprechen ohne
dabei eine direkte Affirmationen zu verwenden. Worte wie Erfolg, Wohlstand und Reichtum,
am besten kombinierst du diese mit Affirmationen. Oder mit der Dankbarkeitsübung von the Secret. Denke dabei an das beste was dir heute passiert ist und danke im Voraus für alles was du erreichen willst.

Bilanz des Wohlstands

Erstelle ein Inventar deiner Vermögensgegenstände und nimm dir die Zeit wirklich
alle Wertgegenstände aufzuschreiben. Jedes Smartphone, Büroartikel, Möbel einfach
alles was das Hausinventar hergibt. Du kannst auch grob überschlagen was der aktuelle
Wert sein könnte. Aber sicherlich dürften die meisten dennoch auf einige hundert Euro kommen.

10 Fragen in Bezug auf Geld

Erstelle eine Liste mit 10 Dinge die die besonders interessieren und eine mit 10 Dingen,
die deine Stärken und Fähigkeiten widerspiegeln. Dann notiere 10 Dinge die du dir diesen
Monat gönnen wirst. Schreibe, dann jeweils 10 Dinge auf, wie du Geld verdienen  könntest,
es sparen könntest, es sinnvoll investieren könntest oder es sinnvoll ausgeben könntest.

 

Sparsamkeit  und Millionäre, wie passt das zusammen? 

 

Mercedes

Teurere Autos wie den Mercedes oder den Bentley Azure leisten sich reiche nicht unbedingt. Als Beispiel sei hier Mark Zuckerberg genannt, der seinen 30.000 § teuren Acurace gegen einen VW mit Fließheck tauschte

Ob man es glaubt oder nicht aber Millionäre sind extrem sparsam. Es erstaunt das Millionäre
sparsam sein können und oft dem Bild, das man im Kopf hat gar nicht entsprechen.
Woran denkst zuerst, ein Millionär der ein Anwesen und mehre Autos hat vielleicht sogar
eine Yacht oder ein Privatyet.

Aber oft haben die Millionäre das Haus geerbt oder fahren keine teureren Luxusautos.
Ein Studie ergab sogar das 50 % der Millionäre nie mehr als 30.000 $ für ein Auto ausgaben.
Und weitere 50 % haben nie mehr als 140 Dollar für ein paar Schuhe ausgeben die sie dann
beim Schuster richten lassen.


Sparsamkeit ist ein wichtiger Baustein um finanziell unabhängig zu werden, aber nicht
der einzige. Finanzielle Freiheit durch sparen allein, erreichen sie nicht. Um finanzielle Freiheit erreichen zu können braucht es mehre Einkommensqullen. Jeder Millionär hat mindestens 3 verschiedene Einkommenströme, die meisten sogar mehr.
Trotzdem ist es wichtig sein Geld gut verwalten zu können und es idealerweise
für sich arbeiten zu lassen, um es zu vermehren. Natürlich gibt es auch Millionäre die sich ein luxuriösen Lifestyle mit Bentley, Urlaub und Yachten leisten, die meisten können den Zustand aber oft nicht beibehalten. Reiche wählen oft günstige Produkte und Kleidung,
auch die Häuser befinden sich nicht in den besten Lagen und sie bevorzugen es günstig
essen zu gehen, Sparsamkeit kann zur finanzielle Freiheit führen, allerdings gehören mehre Faktoren dazu als nur die Sparsamkeit, darauf werde ich aber späte noch näher eingehen. Aber Reiche die auf großem Fuß Leben, denken selten an später und das ist oft fatal. Der Durchschnittsmensch verfällt leicht dem Konsumrausch und lässt sich von der Werbung leicht verführen neuste Elektronik, Kleidung und Schuhe zu kaufen.

Am Ende des Geldes ist dann noch zuviel Monat übrig. Millionäre geben weniger aus als sie einnehmen, sie halten sich an die Regel, gib weniger aus, als du einnimmst. Sie investieren in Vermögenswerte um mehr Einkommen zu generieren. Nichts desto trotz fokussieren sich Millionäre auch auf weitere Einkommensquellen. Vom Digital Money Maker Club habe ich selbst erfahren, das Millionäre mindestens zwei bis drei Einkommensquellen haben.
Wenn eine davon versiegt, haben sie noch immer zwei weitere inkl. Ersparnisse auf die sie zurückgreifen könnten.

 

 

 

Werbung

 

Dieser kuzre Film kann dein Leben postiv beinflussen. Durch audiovisuelle Techniken kannst du tiefsitzende Erfolgsblockaden lösen und dein Bewusstsein dauerhaft auf Wohlstnd programmieren. Der Millionaire Mind Moviekann ganz einfach in deinen Alltag integiert werden. Du benötigst nur 7 minuten amTag um die Inhalte zu verinnerlichen.
Du kannst das Video im Mp4 Format auf allen Geräten abspielen und bei relgemäßiger Nutzung kannst du mit ersten Resultaten rechnen.

 

Millionaire Mind Movie bestellen

 

 

Wichtige Voraussetzungen für den Erfolg

Eines der wichtigsten Erfolgsprinzipen lautet gibt den Menschen das, was sie haben möchten.
Nehmen wir hier das Beispiel im Online Marketing, hier gibt es drei  Bereiche, die eine goße Nachfrage haben das sind zumeinen Finanzen,  gesundes leben sprich Fitness und natürlich Beziehungstipps.
Wen du den Menschen einen Mehrwert lieferst, kommt dieser in Form von Geld zu dir zurück. Niemand gibt dir etwas ohne das ein Austausch stattfindet. Wenn du bereits bist der Welt etwas zu geben wird sie dir etwas zurückgeben, dass muss nicht  nur in finanzielle Hinsicht sein, sondern kann auch in Form von Anmerkung stattfinden.

Der Durchschnittsmensch hätte schon nach dem ersten Misserfolg aufgeben.
Genau das ist, aber der Grund warum es so viele Durchschnittsmenschen gibt,
aber nur einen Edison. Napoleon Hill.

 

Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit

Das ist meiner Meinung nach das wichtigste, denn Zielstrebigkeit ist ein inner Kompass,
der uns zum handeln bringt. Beharrlichkeit ist das Genstück dazu, wer die Früchte des Erfolgs ernten will, muss sie erst reifen lassen. Die meisten Menschen geben zu schnell auf, wenn Hindernis auftauchen. Stattdessen sollte man einfach weiter machen und sich von Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen lassen. Und natürlich ist es auch wichtig an die Realisierbarkeit seiner Ziele zu glauben, um die eigne Motivation nicht zu verlieren.

 

Die Finanzen stest im Blick, mit Apps wie MoneyManager, Haushaltsbuch oder Fast Budget

 

In Sachen Finanzen auskennen

Mit Finanzen auskennen heißt zunächst einmal zu wissen wie viel Geld einem zur Verfügung steht und zu wissen was man wirklich benötigt. Mir half dabei das Buch Rich da poor dad sehr, mit der Frage kann ich es mir leisten, will ich es mir leisten
und wie kann ich es mir leisten. Den gerade der Konsumrausch verführt den Überblick
über die finanziellen Lage zu verlieren. Trotzdem sollte man in finanzielle Bildung investieren und sich auch mit den Themen Wertpapiere und Immobilien beschäftigen.

Ein wichtiger Punkt den reiche auch immer beherzigen, sie halte ihre Einnahmen geringer
als ihre Ausgaben. Du wirst nun vielleicht denken ja das ist ja nicht schwer bei 10 Millionen Euro oder mehr, aber es heißt nicht umsonst wie im klein so auch im Großen. Auch in die eigne Bildung investieren ist ein ganz zentraler Punkt, um Erfolgreich zu werden.
Denn was du lernst das wirst du weitergeben sie es in Form von Kursen, Büchern oder Coachings. Eine einfache Regel besagt:

10 % deines Einkommens sparst du, 10 % spendest du,
10 % verschenkst du und  10 % investierst du

 

In Teil 2 erfährst du unter anderen welche Erfolgsbücher es gibt die lesenswert sind,
was das Gesetz der Anziehung mit Wohlstand zu tun hat und wie du durch denken und visualisieren die jetzige Lebensumstände beeinflussen kannst. Außerdem erfahrt ihr was
the Secret in Bezug auf Wohlstand, weder im Film noch im Buch erwähnt hat. Hier geht es zum zweiten Teil:

https://the-moneyinsider1.de/beste-thema-finanzielle-bildung-wohlstand-teil-2/

 

 
Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog

 

 

 

Newsletter abonnieren

 

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Was ist das Dropshipping Business Modell

Die Mehrheit aller Gründer und Selbständiger, starten mit einem eigen Online Shop. Es ist immer noch der klassische Weg um im Internet Fuß zu fassen und Geld zu verdienen. Doch gerade bei Online Shops ist die Konkurrenz durch Amazon und eBay relativ hoch, das Dropshipping Business ist hier eine gut Alternative. Gerade als Einsteiger hat man gewisse Hürden zu überwinden, wenn man einen online Shop starten möchte. Eine gute Alternative stellt daher das Dropshipping Business dar.

Dropshipping ist, eine Art E-Commerce Modell bei der Shop-Betreiber, die Waren nicht aus dem eigenen Lager beziehen. Stattdessen wird das Produkt direkt beim Hersteller bezogen und an den Kunden geliefert.
An erster Stelle steht hier der Hersteller. Ihm folgt der Großhändler, der das Lager für die Produkte hält und zu guter Letzt gibt es den Wiederverkäufer mit seinem Online Shop. Normale online Shops bestellen die Ware bei Großhändler und müssen sie in gemieteten Räumen lagern, bevor sie an den Kunden weitergeschickt werden. Dieser Schritt entfällt beim Dropshipping. Doch wie bei jedem Geschäftsmodell
gibt es hier auch Vor- und Nachteile. Doch zunächst stellt sich die Frage wie man mit dem Dropshipping Business starten kann.

 

Wie startet man eigentlich mit Dropshipping?

Zunächst einmal muss man sich für ein lohnendes Produkt entscheiden und einen geeigneten Hersteller finden. Marktplätze für Händler finden sich im Internet u.a. Whosule Central. Es lohnt sich, sich im Vorfeld zu informieren und sich mit anderen Dropshippern auszutauschen. Ebenso wichtig ist eine gute Zusammenarbeit
mit dem gewählten Hersteller. Das Dropshipping Business hat Vor- und Nachteile, die jeder für sich selbst abwägen muss. Es besteht zwar die Möglichkeit einen guten Umsatz zu machen, man sollte, aber im Hinterkopf behalten das in Deutschland Amazon immer mehr Online Shops in Bedrängnis bringt. Gerade auf Youtube Videos wird gerne erklärt, wie einfach der Start mit Dropshipping doch ist.

Man braucht ja nur ein Shopsystem, wie Woocomerce und einen Lieferanten, etwa Aliexpresss und schon kann man das große Geld verdienen.
Doch Youtube Videos verschwiegen hier sämtliche Einzelheiten, die anfallen wenn man sich für dieses Geschäftsmodell entscheidet. In der Regel geht es dabei um den Verkauf eigen Produkte die Dropshping dann genauer und detaillierter erklären. Ist auch logisch, den in einem Video möchte man nicht alles verraten.
Aber oft wird einem auch das Blaue vom Himmel erzählt. Das rechtliche wird oft erst gar nicht thematisiert.

Dabei ist es gerade beim Onlineshop und Dropshipping sehr wichtig ein Impressum zu haben und sich über Gesetz wie die DSGVO zu informieren.
Es gibt eigentlich relativ vier zu beachten, bei welchem Hersteller beziehe ich die Produkte, welche China Produkte sind eher zu meiden und welche Zollgebühren fallen an. Ich möchte hier gar nicht so in Detail gehen, um was es mir geht ist, das jeder sieht, dass Dropshipping mit einem großen Aufwand verbunden sein kann. Da das Ganze ein Business Modell ist, benötigst du auch ein Gewerbeschein und natürlich die Ausdauer dir ein Kundenkreis aufzubauen.

 

Dropshipping kurz erklärt
Dropshipping ist eine spezielle Form des Onlinehandels. Du bietest deinem Kunden die Produkte über deinen Onlineshop an, beziehst diese allerdings vom Großhändler oder Hersteller. Ein Grund warum Dropshipping so beliebt ist, da hier keine Lagerkosten anfallen. Du kümmerst dich nur um den Versand und das Marketing.
Hier unterschiedet sich Dropshipping, vom eigenen Onlineshop, wo du selbst für Lagerhaltung und Versand der Waren zuständig bist

Vorteile des Dropshipping 

Dropshipping wird oft als einfaches Modell für den Einstieg in die Online Handel bezeichnet. Einer der größten Vorteile dabei ist, dass fast kein Startkapital notwendig ist. Im Vergleich zum eigen online Shop wo ein großes Startkapital für die Produkte anfallen kann. Hinzu kommen auch Lagerkosten für gemietet Räume, die beim Dropshipping erst gar nicht entstehen.

Sobald der Endkunde das Produkt bestellt, liefert es der Hersteller an den Dropshipper der es an den Endkunden weiterverkauft. Der Vorteil liegt auf der Hand, es müssen keine größeren Mengen gelagert werden und erstehen wie bereits erwähnt auch keine Anschaffungskosten. Ein weiter Vorteil ist, die breite Produktpalette, die es an Angebeoten gibt. Zudem kannst du deinen Shop von überall aus der Welt managen. Doch wie sieht es mit den Nachteilen aus.

Dropshipping wird oft als unkomplizierte Möglichkeit gepriesen, ohne jegliches Kapital und Know-how in den Online-Handel einzusteigen, was mehr als irreführend ist. Die Anforderungen an einen Handelsbetrieb fallen nicht weg, nur weil eine innovative Liefermethode existiert. Die Vorteile dieser Liefermethode liegen jedoch klar auf der Hand:

  • keine anfallenden Lagerkosten
  • eigener online Shop mit wenig Startkapital
  • das Geschäftsmodell kann von überall aus betrieben werden
  • es entstehen keine Personalkosten
  • großes Sortiment Angebot durch den Großhandel
  • Dir bleiben Lagerkosten, Produktkosten und Logistik Kosten
  • du kannst dein Shop von überall auf der Welt betreiben.

Aber wo Licht ist auch Schatten, also sehen wir uns als nächstes die Nachteile des Dropshipping Business an. Dropshipping sollte deshalb besser auch nur als zweites Standbein eingesetzt werden.

 

Plan erstellen

Die Vor- und Nachteile des Dropshipping Business, sollten genau abgewägt werden. Hilfreich ist dann ein Plan um die einzelnen Schritte umzusetzen.

Nachteile beim Dropshipping

Du selbst hast in der Regel wenig Einfluss auf die Zufriedenheit deiner Kunden. Wen der Lieferant die Ware zu spät liefert oder das Paket unterwegs hängen bleibt, trägst du die Verantwortung. Und erschwerend kommt hinzu das du nicht unbedingt weißt, wo die Lieferung steckt. In diesem Fall bleibt oft nur die Rückerstattung des Kaufpreises. Allerdings kann dir
das auch bei einem eigenen Online Shop passieren,
den gerade zu Stoßzeiten kann es Probleme bei der Post, UPS oder Hermes geben.

Deshalb ist hier auch ein Nachteil die Konkurrenz durch Amazon und eBay die innerhalb von 2–3 Tagen liefern. Hinzu kommt das die Versandkosten beim Dropshipping von der Menge abhängen und evtl. von dir selbst getragen werden müssen. Es gilt, als einen Weg zu finden sich von der Konkurrenz abzuheben und trotzdem Erfolgreich zu verkaufen.

  • Kein Einfluss auf die Kundenzufriedenheit
  • Lange Lieferwege in Anspruch nehmen
  • Konkurrenz durch andere Dropshipper und Amazon
  • Geringe Marge, wegen anfallen Eigenkosten u.a. Einkaufspreis
  • Gerade Anfangs sehr zeitaufwendig

Egal ob du Produkte bei eBay, Amazon oder im
eigenen Online-Shop zum Verkauf anbietest,
du musst kein 
Geld für Verpackung, und Lagerkosten tragen. Den diese Kosten entfallen beim Dropshipping. Erst wenn dein Kunde die Ware bestellt und bezahlt hat wird sie vom Großhändler direkt an den Kunden versendet.

Wie viel Geld benötige ich für Dropshipping

Einige hundert Euro sollten bereits im Voraus eingeplant werden gerade für Facebook und zusätzliche Werbung, aber auch für ein Shopsystem wie Shopify. Das Impressum sollte in diesem Fall wirklich von einem Anwalt erstellt werden was dann ebenfalls Kosten im zweizelligen Bereich ausmacht.
Auch beim Dropshipping Geld in die Hand genommen werden müssen.

 

Woran scheitert Dropshipping oft

Es ist eben kein einfaches Geschäftsmodell, sowie es gerne präsentiert wird, sondern extrem viel Aufwand der mit Werbung und Kundengewinnung verbunden ist. Dropshipping ist harte Arbeit den du musst einen Weg zu finden, warum die Leute bei dir und nicht bei der Konkurrenz kaufen sollten. Welche Vorteile haben sie wenn sie bei dir kaufen. Im Falle einer nicht Lieferung machst du dich sogar strafbar und gefährdest deinen online Shop. Wer damit Gewinne einfährt, ist vor allem der Lieferant. Die wenigsten Dropshipper starten sofort mit erfolgreichen Verkäufen, es dauert bis man sich damit ein eigens Standbein aufbauen kann. gerade ein Deutschland ist der Markt getätigt und Amazon ist eine große Konkurrenz.

 

Dropshipping vorher bei Amazon und eBay testen

Ob sich ein Dropshipping Produkt überhaupt lohnt, ist einfach zu testen und zwar über Amazon oder ebay. Dazu musst du im verkauf Produkte online stellen und beobachten wie gut sich diese verkaufen. Für Anfänger ist eBay sogar noch einfacher. Trotzdem sollte man sich vorher über die Händlerrichtlinien informieren.

Die besten Großhändler für Dropshipping

Gerade bei der Herstellersuche sollte man abwägen und sich die nötige Zeit lassen. Ein bekannter Hersteller ist Aliexpress aus Asien. Er bietet eine große Auswahl an
verschiedensten Produkten. Besonders sollte man dabei auf Erfahrungen andere Dorpshiper achten und sich umfassen über den Händler informieren. Und nicht zuletzt solltest du die Lieferzeit im Blick behalten was gerade bei Lieferanten aus Asien gut 4–5 Wochen sein kann. Ich möchte hier die bekannteste Dropshipping Arbeiter vorstellen. 

Alixpress ist so bekannt wie Amazon und bietet eine große Produktauswahl für den eigen online Shop. Der Hersteller hat seinen Sizt aber in Asien und somit kann die Lieferzeit 4-5 Wochen in Anspruch nehmen. Hinzukommen natürlich auch die Zollbestimmungen aus China und die Qualität der Ware, die du nicht gleich prüfen kannst. Auch DH Gate ist ein Lieferant aus China.

Mit mehr als 4 Millionen Kunden  hat sich DHgate
auf Elektrogeräte spezialisiert. Lieferbar sind aber auch Produkte wie Spielzeug oder Kosemetikartikel
SheInside hingen konzentriert sich auf Modeartikel.

SheInside bietet ein gutes Preis und Leistungs Verhältnis.
Auch TMart umfasst vor allem Elektronik und Gadgets bietet aber auch Produkte für Haushalt und Garten. Der chinesische Hersteller überzeugt mit einer verlässlichen und schnellen Versandsauer.

Dealextrem zählt ebenfalls zu den bekanntesten chinesischen Händlern. Auch hier kann man mit schnellen Lieferzeiten rechnen NeDEIs ist eine Deutscher Unternehmer, hat seinen Sitz,
aber in den Niederlanden. Die Produkte reichen von Haushaltswaren und Elektronik bis hin zu Schönheitsartikeln. Auch Nedis hat relativ schnelle Lieferzeiten. Big Buy hat seinen Sitz in Spanien.
An Produkten bietet der Hersteller , Küche und Haushaltsgeräte sowie Elektroartikel. Viele Hersteller aus allen Ländern arbeiten mit Big Buy zusammen

 

AliExpress
der bestbekannteste chinesische Warenlieferant bietet ein sehr große Produktpalette
DHGate – der Anbieter hat sich auf elektronische Artikel spezialisiert
NEDIS – Deutscher Großhändler der vor allem Unterhaltungselektronik bietet
PandaHall–  bietet  vor allem Schuhzubehör
DealExtreme – bietet eine große Auswahl an Hobbyartikeln, Technik und vielem mehr
BangGood – chinesischer Anbieter der vor allem Technikartikel bietet
BigBuy– führender Anbieter in Europa mit mehren tausenden Produkten

 

Der Unterschied zum Affiliate Marketing

Beim Affiliate Marketing wird ein Produkt über einen Link oder Werbebanner beworben bei dem du die Provision kassierst. Hier fallen kaum Kosten an wen du mit diesem Modell startest, lediglich die kosten für ein Domain und die für eine Theme, also montalich nicht mehr als 50 €. Mit dem Verkauf hast du nur indirekt zu tun, eigentlich nur insofern das Leute die deinen Blog lesen auf den Kurs oder das Produkt aufmerksam werden und es beim Vendor kaufen. Es gibt sogar Gemeinsamkeiten von Affiliate Marketing und Dropshiping. Für beide wird nur ein geringes Startkapital benötigt. Beides lässt sich relativ leicht umsetzen. Sowohl Dropshipping als auch Affiliate Marketing erfordert Kenntnisse im Marketingbereich und im Bereich der Webseitenerstellung.

Du musst dich bei beiden Formen nicht um Lager und Versandkosten kümmern und mit beiden lässt sich natürlich Gewinn erzielen, der je nach Einsatz unterschiedlich ausfällt. Aber es gibt auch diverse Unterschiede. Beim Dropshipping Business geht es darum eine eigene Marke aufzubauen und Neukunden zu gewinnen während es beim Affiliate Marketing ging erster Linie um den Traffic auf de Webseite geht.
Der Preis kann beim Dropshipping selbst bestimmt werden, während Affliate Marketing Produkte ein festen preis haben. Der Kundenservice spielt beim Dropshipping eine wichtige Rolle beim Affiliate Marketing liegt er beim Anbieter des Produkts. 


Und beim Affiliate Marketing fallen nur die Kosten
für die Website an, während man beim Dropshipping auch die Werbekosten mit einplanen sollte.
Der Unterschiede beim Gewinn ist beim Affiliate Marketing abhängig von den Klicks und den gekauten Produkten über Banner, beim Dropshipping richtet sich der Gewinn nach der Anzahlt der verkauften Produkte. Trotzdem ist Affiliate Marketing für den Einstieg noch besser geeignet als wie das Dropshipping Modell das gerade in Deutschland zu kämpfen hat.
Konkurrenz ist natürlich Amazon, Otto und eBay.

 

Fazit
Sollte man lieber die Finger von Dropshipping lassen?
Nun der Meinung bin ich ganz
und gar nicht, den jeder
sollte die Erfahrung machen welcher Aufwand dahinter steckt
und was dafür nötig ist. Wen jemand wirklich das Ziel hat damit erfolgreich zu sein sollte er sich intensiver damit beschäftigen und es dann einfach versuchen.

Natürlich muss man die Risiken und Nachteile im Blick
behalten, aber auch die Vorteile sehen. Dropshipping heißt, verkaufen lernen und Spaß daran haben.
Das ist nicht jeder mans Sache und deshalb sollte man sich wirklich siecher sein, das umsetzen zu wollen. Und natürlich muss man sich auch von der Konkurrenz unterscheiden und ein Alleinstellungsmerkmal schaffen.


Für mich persönlich ist das Dropshipping Business Modell keine Option, da gerade am Anfang mehr Zeit investiert werden muss als wie beim Affiliate Marketing. Ich möchte hier noch ein Buch empfehlen, dass so ziemlich alles über Dropshipping sagt und das mir auch weiterhalf einen guten Einblick in dies Thema zu erhalten.

 

Welche dunkle Seite das Droppshipping Business auch haben kann und wie unseriös manche Cochaings sind
deckt Benedikt Kluht in seinem, Video auf: https://www.youtube.com/watch?v=T1YFlvS_6MA
In diesem Video kommen auch Kunden zu Wort, die sich abgezockt fühlten und zeigten was der überteuerte Coaching wirklich brachte.

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage, dann schreib an:
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

 

 

 

Newsletter abonnieren

 

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Kryptowährungen einfach erklärt

Der Bitcoin ist eine relative bekannte Währung,
von der die meisten schon einmal was gehört haben dürften. Doch neben dem Bitcoin gibt es noch andere digitale Währungen, wie den Ripple oder Monero, hier handelt es sich um kryptische Währungen. Der Vorteil dieser digitalen Währungen ist, ihre Anonymität, denn
sie werden nicht von Zentralbanken  geregelt. Allerdings schwanken die Kurse hier sehr häufig, aktuell entspricht 1 BTC umgerechnet  6500 €. Doch darum geht es in dem Artikel nicht, hier geht es um die alternativen Kryptowährungen und ihre Funktionsweise. Aber starten wir ganz von vorne, bei der Entstehungsgeschichte der digitalen und kryptischen Währungen.

Der Bitcoin ist eine digitale Währung die auf einem dezentralen Bezahlsystem basiert
und eine Blockchain als Rückrat benötigt

digitale Wärhung

Der Bitcoin das Gold des Internets

 

Entstehungsgeschichte
von Kryptowährungen

Der Bitcoin galt tatsächlich als erste Digitale Währung.
Bis heute ist er auch die bekannteste Internetwährung.
Die Idee einer digitalen Währung stammt aus dem Jahr 1998. Damals veröffentlichte Nick Szabo seine Ideen einer digitalen Währung und sprach dabei von Bit Gold. Doch die Idee setzte sich erste Jahre späte durch. Satohis Nakamato, dessen richtiger Name nicht bekannt ist veröffentlichte ein Konzept für den Bitcoin als digitale Währung. Im Januar 2009 wurden die ersten Bitcoins geschürft.

Damals war der Wert eines Coins aber sehr niedrig
und ein Durchbruch gelang dem Bitcoin erst um 2016, als Mining in aller Munde war. 2017 lag der Wert eines Bitcoins erstmals über 1000 Dollar, waren es 2010 gerade mal 1 Dollar. Das interessante daran ist, dass diese Bitcoins heute einiges an Wert hätten. Wen sie also um 2012 mehre Bitcoins günstig erworben hätten, wären sei heute Bitcoin-Millionär. Den bis 2014 erhielt man einen Bitcoin unter 1000 €, heute beträgt der Wert 6500 €. Doch warum wurden kryptische Währungen erfunden und welche Vor- und Nachteile ergeben sich dadurch, das sehen wir uns als Nächstes an.

Warum wurden kryptische Währungen eigentlich erfunden

Die Idee dahinter war eine anonyme Währung, die unabhängig von Zentralbanken und Staat existieren kann. Die Bankenkrise von 2008 hat die digitalen Wertungen beeinflusst und 2009 hervorgebracht. Viele Menschen verloren das Vertrauen in Finanzinstitute und suchten eine Alternative. Im Januar 2009 entstanden als die ersten Bitcoins. Aber auch, die Inflation einer Währung scheint den Bitcoin zu begünstigen. Im Grunde genommen müssen wir Banken und der derzeitigen Währung vertrauen, digitale Währungen schaffen als mehr Unabhängigkeit.

Was sind den nun eigentlich diese Bitcoin?

Bitcoin oder Währungen wie ZcashRipple oder Monero
sind dezentrale und digitale Währungen, die von keiner Bank abhängig sind. Banken dürfte das nicht sonderlich gefallen, den hohe Gebühren entfallen beim Bitcoin natürlich. Der Legende nach wurden sie von einem Japaner unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto erfunden. Heute werden diese Währungen vor allem an der Börse gehandelt, da sich das Schürfen in Ländern wie Deutschland und der Schweiz kaum lohnt. Der direkte Kauf erfolgt anonym. Nach einer Transaktion befindet sich die Währung also in der Wallet des Käufers. Genauer gesagt liegt in dieser Brieftasche keine Bitcoinmünze, sondern ein digitaler Schlüssel der als Eigentumsnachweis dient. 

 

digitale Währungen

Bitcoin, Etherum und Ripple Münzen

Kryptowährungen Grundlagen

Wie funktioniert es?

Bitcoins erschaffen geht tatsächlich! Zwar mit Bitcoins erschaffen mit hohem Aufwand. Das Gold oder Geld das Internet in der Fachsprache nennt man es, Bitcoin Minning. Aber im Gegensatz  Goldgräber mit Schaufel und Spitzhacken brauchen wir eine Spitzenhardware Ausrüstung. Das Mining oder schürfen benötigt eine Grafikkarte mit hoher Geschwindigkeit sowie die Bitcoin Chips ASIC. Diese Chips sind speziell auf das minnen ausgelegt. Auch ein belastbarer CPU und eine Software für Bitcoin sind Voraussetzung für das Minnen. Ein Video zu diesem Thema von Galileo ergab, dass es sich in Deutschland aufgrund kaum lohnt.
Aber in Island ist es ein Millionengeschäft. 

https://www.youtube.com/watch?v=4pyRW8YpQMM

Um noch einen tieferen Einblick in Kryptowährungen und Bitcoins zu erhalten lohnt es sich das ganze auf Plus 500 ohne Risiko zu testen, und zwar mit einem Spaßkonto. Auch andere Seiten bieten hier umfangreiche Schulungen und Tutorials für das investieren in Kryptowährungen

https://crypvision.de/portfolio/Grundlagen/

https://crypvision.de/portfolio/grundlagen/

Auch das Buch Kryptowährungen Investment Bibel ,
ist ein guter Einstieg um sich intensiver mit Kryptowährungen, allem voran dem Bitcoin zu beschäftigen. Du suchst ein weiteres Buch das Kryptowährugen einfach erklärt, dann empfehle ich dir an dieser Stelle auch das Buch Bitcoin vom Anfänger zum Experten, als du sowohl als Taschenbuch als auch als eBook erwerben kannst. Hier werden Kryptowährungen  einfach erklärt und du erhälst einen guten Einblick in die Welt der digitalen Währungen.

Warum heißt es eigentlich Kryptowährungen?

Bitcoin passieren auf einer digitalen Verschlüsselung.
Um Minning zu betreiben muss diese Kryptografie zunächst entschlüsselt werden. Alle Transaktion und die Wallet werden ebenso verschlüsselt.
Nur die Daten die zu einem Bitcoin gehören sind öffentlich zugänglich. Aus den öffentlichen Daten im Blockchain kann man jedoch nicht auf die Ursprüngen schließen.

 

Die größten und bekanntesten Kryptowährungen 

 

Bitcoin Münze

Den Bitcoin kennt fast jeder

Mehr als 16 Millionen Bitcoin befinden sich heute im Umlauf keine andere Währung ist so bekannt wie der Bitcoin.

Ethereum
Heute sind sind etwa 89.000.000 Ether im Umlauf
bei einem Preis von 19$. Die eigne Währung heißt aber Ether.

Dash
Dash heißt soviel wie Darkcoin und punktet durch seine schnelle Transaktion und die Anonymität. Derzeit befinden sich etwa 7 Millionen Dash im Umlauf. Der Wert beläuft sich auf über 300 Millionen US Dollar.

Ripple
Ripple ist etwas bekannter, kann jedoch nicht durch Mining generiert werden sondern wird an der Börse gehandelt. Die Währung heißt XRP und hat einen Wert von 228 Milliarden US $

Monero
Monero will mehr Anonymität grantieren.
Der Marktanteil liegt bei 22 Millionen $

Litecoin
Litcoin ähnelt dem Bitcoin. Zurzeit sind 50 Millionen Litecoin im Umlauf mit einem Wert von 194 $.

Ethereum Classic
Seit 2016 sind mehr als 3 Millionen Ether unbrauchbar. Dabei spaltet sich Eherum in Etherum classic
und Ehterum. Trotzdem liegt der Marktanteil bei 126 US-Dollar.

 

Die Wallet eine virtuelle Geldbörse

In der Wallet befinden sich virtuelle Währungen
wie der Bitcoin. Diese Wallet ist mit einem persönlichen Schlüssel geschützt kann jedoch auch
auf Papier aufbewahrt werden. Da diesem System eine doppelte Verschlüsselung garantiert ist auch mehr
Sicherheit gewährleistet. Wallet heißt, auf englisch Geldbörse und ist der Aufbewahrungsort für die digitale Währungen, Doch hier gibt es wieder mehrere Möglichkeiten. So gibt es Wallet für Desktops,
Smartphones als App oder online als Webanwendung. Sowie als Hardware in Form eines USB Sticks.
Bei der Desktop Anwendung kann man sich hier ein Programm wie Word oder Excel vorstellen mit dem man Bitcoin senden oder empfangen kann. Beim Smartphone ist dasselbe mit einer speziellen App möglich, allerdings ist diese Option nicht so sicher, dafür kann man aber von unterwegs auf seine Bitcoins zugreifen und über QR-Code damit bezahlen.

 

Wie kann man Bitcoins erwerben?

Um Bitcoin zu erwerben braucht man ein Wallet,
die man auf einer Handelsplattform im Internet erstellen kann. Der bekannteste Marktplatz im Netz ist bitcoin.de. Derzeit kostet ein einziger Bitcoin in etwa 8.000 € es ist sogar möglich nur einen halben Bitcoin zu erwerben. Die Bitcoins können wie schon erwähnt an der Börse gehandelt werden oder geschürft werden. Die Schwankungen bei digitalen
Währungen sind allerdings hoch. Die Zukunft und die Entwicklung des Bitcoin scheint ungewiss.
Beim Mining kann man aber sicher sagen, dass es sich zumindest in Deutschland und der Schweiz aufgrund des Strompreise nicht lohnt. 

Hier wird eine gigantische Rechenleistung benötigt,
die ordentlich Strom kosten kann. Deshalb gibt es auch schwarze scharfe die sich mit Techniken wie Hacken und Krypto Ming beschäftigen. Was heißt das genau? Sie zapfen die Rechenleistung fremder Computer an. Was zur Folge hat das diese für eigen Aufgaben nicht mehr zur Verfügung stehen und dabei kaputtgehen können. Leider werden immer mehr solche Fälle aufgedeckt. Erst vor kurzem fand sich ein Krypto Miner im Ubuntu Store und auch über den eigen Browser können sich solche Krypto Minner einschleichen.

 

Wo kann man mit  digitalen Währungen bezahlen

Zahlung finden fast immer online statt

Diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten. Überall, wo Bitcoins akzeptiert werden und immer mehr Online-Shops, Dienstleister und Restaurants tun dies mittlerweile – kann auch mit der Kryptowährung bezahlt werden. Aufgrund der unvorhersehbaren Kursschwankungen wollen allerdings viele Händler, wie Amazon oder Steam, den Bitcoin nicht akzeptieren.

 

Was sind die Risiken des Bitcoin

Neben den bereits erwähnten dunklen angegriffen im Netz sind es vor allem die Kursschwankungen die ein Risiko bei digitalen Währungen darstellen.
Die Stabilität des Bitcoin wird nicht durch eine Bank gewährleistet oder reguliert, was jedoch auch wieder
ein Vorteil sein kann. Da der Bitcoin dezentral ist wird er in Krisenzeiten nicht geschützt, die Folge davon sind starke Schwankungen. Hinzukommt das immer noch wenige Shops den Bitcoin akzeptieren. Auf der anderen Seite muss man aber sagen das Transaktionen wesentlich schneller abgewickelt werden können und Bitcoin zudem völlig legal sind. 

 

Was sind die Vorteile von Bitcoin

Da weder eine Zentralbank noch der Staat die Währung regulieren ist Bitcoin relativ anonyme. Die Abwicklung verläuft unkompliziert und schnell. Außerdem sind Bitcoin relativ sicher vor Fälschungen. 

 

Fazit: Was Bitcoin und Goldsuchen gemeinsam haben

Statt funkelnde Edelmetalle, zählen im 21 Jahrhundert
digitale Währungen, als wahrer Goldschatz. Und tatsächlich ist Bitcoin enger mit dem Aufwand das Gold zu schürfen verwandt, als man vielleicht denkt.  Goldschürfer braucht entsprechende Werkzeuge, um erfolgreich Gold zu schürfen und auf Minen zu stoßen. Nichts anders ist es auch bei digitalen Währungen, nur das die Werkzeuge hier eben eine gute Hardware Ausrüstung voraussetzt.
Doch in Deutschland ist es mit einem Rechner nicht mehr getan, der Aufwand lohnt sich einfach nicht. Deswegen ist es auch möglich sind in sogenannte Miner-Farmen wie der Genis Mining in Island einzukaufen und Rechner dort für sich arbeiten lassen. Da schürfen immer teuer und aufwendiger wird gibt es auch die Möglichkeit mit digitalen Währungen online zu handeln.
Mehr über die Geschichte unseres Geldes und digtale Wärhungen kannst du auch hier nachlesen:
https://the-moneyinsider1.de/die-geschichte-des-geldes/

 

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog

 

 

 

 

Newsletter abonnieren

 

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


Erfolgsgeschichten aus dem
20 Jahrhundert

Das 20. Jahrhundert, brachte eine rasche Entwicklung technischer Erfindungen mit sich,
als Beispiele seinen hier die Dampfmaschine, die Telegraphie und das Telefon erwähnt.
Berühmte Persönlichkeiten und Erfinder, haben genau so Rückschläge erlebt und Fehler gemacht, wie jeder von uns. Jedoch lernten sie aus diesen Misserfolgen und verloren ihre Vision nie aus den Augen. Kritiker gab es damals sicherlich noch mehr als heute, den gerade im 20 Jahrhundert war man nicht immer offen für technische Neuerungen oder andere Erfindungen. Hätten diese berühmten Männer und Frauen, ihre Träume aufgeben, gäbe es heute weder elektrischen Strom noch das Telefon. Ein wertvoller tipp der mir mitgeben wurde und dem ich auch jedem anderen empfehlen kann, ist es die Biografien erfolgreicher Menschen und ihren genialen Erfindungen zu lesen.

 

 

 

Thomas Edision

Edison
Thomas Edison galt lange Zeit als Erfinder der Glühbirne, wer der wahre Erfinder
der Glühbrine ist lässt sich nur spekulieren.
Aber Thomas Alpha Edison war dennoch ein geschäftstüchtiger Mann, der Erfolge mit
seinen Ideen hatte. Edison wurde 1847 geboren. Seine Mutter unterrichtete ihn selbst und entfachte dabei seine  Leidenschaft für Bücher.
Schon im Alter von 12 Jahren verkaufte Edison Zeitschriften an Reisende. Mit 16 Jahren war er ausgebildeter Telegraph und begann seine Erfinderkarriere im Alter von 21 Jahren.
Im Laufe seines Lebens meldete er mehr als 1000 Erfindungen an. Die erste erfolgreiche Erfindung war 1868 ein Börsenkursanzeiger. Darauf folgte 1876 der Phongraph,  der ihn sogar weltberühmt machte. Es war ihm als erster gelungen Stimmten aufzunehmen und wiederzugeben. Beim Abspielen der Trommel, die mit Handkrubek betireben wurde erklangt Ton oder Musik aus der Walze. Die Erfindungen von Edison sind zahlreiche so soll er auch an der Erfindung der Schreibmaschine mitgewirkt haben. Was Edison so erfolgreich machte waren seine Ideen, die er vermarkten konnte.
Es gelang ihm Investoren für seine Produkte zu begeistern und seine Ideen in die Tat umzusetzen. Nicht zulegte war es seine Geschäftstüchtigkeit und seine Entschlossenheit die Edison so erfolgreich und wohlhabend machten.

 

Alexander G. Bell

Alexander G. Bell


Wir alle wissen die Erfindung des Telefons heute sehr zu schätzen und auch wenn, das Smartphone das altmodische Telefon langsam bleibt es im Grund ein wichtiges Kommunikationsmittel. Bahnbrechende Erfindungen waren  vor allem das Telefon und die Telegrafie. 
Die Geschichte beginnt 1876, als es Bell zum ersten Mal gelang sich über eine Strecke von 8 Km zu verständigen. Es sei aber erwähnt, dass vor ihm schon vor ihm damit experimentiert haben was Bell die arbeiten erleichterte. Doch es gelang ihm das Telefon, als Patent anzumelden und ein erfolgreicher Großunternehmer zu werden. Bell besuchte in Edinburgh im Jugendalter eine Privatschule. Mit 17 Jahren wurde er ein Sprachtechniker und studierte Griechisch und Lateinisch. Seine Brüder erkannten beide an Tuberkulose. Er und seine Eltern siedelten nach Kanada über wo er 1876 die gehörlose Tochter des seines Geschäftspartners heiratete. Am 14 Februar 1876 meldete Bell das Telefon als Patent vor seinem Konkurrent Philipp Reis an und gilt bis heute als Erfinder des Telefons. Das erste Telefon er Welt wog stolze 5 Kg, heute gibt es sowas noch im Museum und bei Antiquitäten zu bewundern.

 

 

J.P Morgan
Weniger bekannt ist der Eigentümer der Titanic und Olympic de Bankier J.P Morgan.
Er war einer der einflussreichsten Privatbankier seiner Zeit. 
Er finanzierte Reederein wie die White Star Line und Red Star Line. Bekannt war das Projekt schon 1902 unter dem Namen IMMc bei der Morgan sämtliche Schiffe mitfinanzierte. Auch Zusammenschlüsse von Unternehmen wie General Eltric Comp wurden von ihm finanziert.

Lord William James Pierre
J.P.Morgan war zwar Eigentümer der Titanic der Entwurf und die Leitung lagen jedoch bei William James Pierre. Schon damals faszinierte mich seine Geschichte. Der bereits mit 27 Jahren war er Teilhaber bei Harland & Wolf der  größten Werft in Belfast, um 1910. William James Pierre war Kanadier der eine irische Abstammung hatte. Seine Karriere begann vom Assistent zum Konstrukteur bis hinzu stellvertretender Geschäftsführer. Mit 27 Jahren war er selbst Geschäftsführer von Harland & Wolff. Als Harland & Wollf in Pension gingen übernahm William J. Pierre die komplette Leitung des unternehmen. Hier wurden Schiffe mit 30.000 Bruttoregister Tonnen und mehr gebaut, was damals enorm viel war, Unter de Leitung von Piere wurde die Werft zwischen 1904 und 1908 umfassend modernistiert, Es wurden Hellings gebaut die auch Schiffe wie die Titanic und Olympic bauen konnte, das heißt eine Montagebrücke von 252 x 72 Meter entstand im Trockendock. Pierre und Bruce Ismay planten hier die Olympic, Titanic und Britanic.

 

RMS Titanic

 

John Jakob Astor
John Jakob Astor IV stammte aus einer wohlhabenden Familie die eine Pelzhandel betrieb.
Er studierte an der Harvard Unvierstiy und Übernahme das Familienunternehmen.
Bekannt ist Astor aber aus dem Titanic Film wo er zu den reichsten Menschen an Bord gehört. Sein privates Vermögen wurde auf 87 Millionen Euro geschätzt.
Ein großer Teil Manhattans befand sich in seinem Besitz,
darunter auch einige Immobiliengeschäfte. Astor wusste nicht was Armut bedeutete, er soll gesagt haben in Mann der eine Million Dollar hat, ist so gut situiert wie ein reicher Mann. Er interessierte sich für Transportmittel und erfand eine Fahrradbremse. Ein Skandal war das er ohne Wort mit seiner Privatyacht in die Karbik verschwand.
Für weitere Schlagzeilen sorgte er, als er die 18-jährige Madeline heirate die mit ihm auf die Titanic ging. Die Schwangere Madeline überlebte das Unglück. John Jacbob Astor und seine Frau bewohnten mit einer Dienerin eine luxuriöse Salonsuite am C-Deck.

 

Charles F. Hannel

Hannel verdiente seinen Lebensunterhalt mehr als 15 Jahre lang als Angstelster bevor er sich als Autor und Geschäftsmann selbständig machte. Bekannt ist heute sein Besteller the Master Key System für Persönlichkeitsentwicklung Bereits 1933 wurden mehr als 200.000 Exemplare davon verkauft. Ziel ist es mit dem Master Key System* durch Gedanken und Gefühle Reichtum, Gesundheit und glückliche Beziehung zu manifestieren. Die Deutsche Übersetzung kam aber erst später von Franz Glanz und Helmar Rudolph und hat noch heute zahlreiche Leser.

 

George Estman
George Estman wurde 1854 in New York geboren. Er entwickelte die Firma Kodak. Als kleiner Junge musst er die Schule abbrechen um seine Familie zu ernähren, doch mit 3 Dollar gelang es ihm nicht und so besuchte er Abendkurse um besser bezahlte Jobs annehmen zu können. Von der Bankbranche die in die Fotobranche wechselte Estman erst 1880 und 1886 erscheint die erste Marken Kamera von Kodak.

 

 

Henry Ford
Henry Ford gehört zu den echte Selfmademan Millionären seiner Zeit. Vom
Bauernhofjungen zum eigenen Geschäftsimperium.

Berühmt und reiche wurde er durch seine Ideen mit dem Automobil und durch seinen starken Willen. Im Alter von 17 Jahren lernte er Maschinist.
Henry Ford glaubte stets an seine Ziele und Träume und vefolgte sie eifrig. Henry Ford optimierte die industrielle Massenproduktion und erfand die moderne Fließbandproduktion. Dadurch wurde das Automobil für jeden interessant. Als 1908 das Model T vom Band rollt kostet es statt 850 $ nur noch 300 US-Dollar. Das Auto wurde zu einem Massenprodukt, das sich nun viel mehr leute leisten konnten. Der Durchbruch vom Ford Model T kam, aber erst 1913 nach dem es landesweit berühmt wurde und mehre Rennen gewann.

John D. Rockefeller


John Davison Rockefeller galt als einer der reichsten Menschen der Welt, die Firma Standard Oil Company machte die Familie Rockefeller reich und mächtig. Zudem besaß Rockefeller Eisbahnwerke und große Erzfrachter. Rockefeller war seinen Konkurrenten immer ein Schritt voraus.
Obwohl darunter auch Straftaten waren die Öffentlich bekannt wurden, wurde er dafür nie Zurechenschaft gezogen. Doch zugleich war er Vorbild für den amerikanische Traum. Den Rockefeller gehörte zu den Senfmade Milliardären. Man könnte sagen er wurde vom armen Schlucker zum Milliardär. Den Rockefeller gründet mit wenige Startkapital seine eigene Ölgesellschaft die viele andere Firmen von Markt vertrieb, es war ihm gelungen ein Monopol zu schaffen.

 

Albert Einstein

Albert Einstein


Albert Einstein wurde am 14. März 1879 als erstes Kind eines jüdischen Ehepaars, in Ulm geboren. Albert Einstein besuchte in seiner Jungend das Luitpold Gymnasium in München.

Er war allerdings nur ein mittelmäßiger Schüler der sich vor allem für Naturwissenschaften interessierte. Da ihm der strenge Unterricht nicht gefiel verließ er die Schule ohne Abschluss bereits mit 15 Jahren. Um den versäumten Abschluss nachzuholen, besuchte er in der Schweiz eine weiterführende Schule. 1896 begann er dann ein Studium in Zürich das er 1900 erfolgreich beendet.

 

 

 

 

Nikola Tesla

 

Nikola Tesla
Tesla machte zahrleiche Erfindungen die nicht anerkannt wurden er hatte über 280 Patente angemeldet.

Er war nicht nur Erfinder sondern auch Physiker und Elektoringenieur Im Jahre 1885 arbeite Tesla für Edison. Als es ihmg elang den Wechselstormgenertor zu erzeugen, wollte
er die besagten 5000 Dollar für seine Arbeit. Als er jedoch nicht bekam kündigte er und fand rasch eine neue Anstellung. Doch auch hier erging es ihm ähnlich auch seiner Leistung wurde er entlassen. Er lernte A.K Brwon kennen, der ihn finanziell unterstütze und so gründete Tesla die Werksatt Tesla Eltric company. Für seine Patente den Wechselstromgenerator war er plötzlich im Mittelpunkt sämtlicher Ingenieure. Den im Gegensatz zu Edison seiner Erfindung konnte der Generator Strom über eine große Distanz weiterleiten.
Tesla erhielt 1 Million Dollar von Westinghouse. Doch immer wieder geriet Teslas in Geldnot, einmal sogar so schlimm, dass er einen Nervenzusammenbruch erlitt. 1912 sollte er den Nobelreis mit Edison teilen, Tesla lehnte jedoch ab so das Gustav Dahlen den Preis bekam. 1936 musste er sich keine Geldsorgen mehr machen er erhielt eine Ehrenrente in Höhe von 7200 Dollar. Tesla lebte allein und starb auch 1943 an Altersschwäche allein. Nichtsdestotrotz war er ein bedeutender Erfinder.

Wallace Wattels

Wallace Wattles wurde als Sohn eines Gärtners und einer Hausfrau im Jahre 1860
geboren. Wallace begann zu schreiben und wurde ein bedeutender Schriftsteller der New Age Bewegung. Eines seiner bekanntesten Bücher ist die Wissenschaft des Reichwerdens.

 

Erfolgsgeschichten im 21. Jahrhundert

Zu den Biografien erfolgreicher Menschen diesen Jahrhunderts gehören viele berühmte Köpfe er IT Branche und des Werbebranche.
Gerade der Informationssektor ist in diesem Jahrhundert ein besonders wichtiger. Bedeutende Erfindungen wurden aber auch in anderern Bereichen gemacht, unter anderem bei der Raumfahrt.

Bill Gates
Bill Gates ist auch Jeff Bezos (Amazon) der zwei reichste Mann der Welt.
Er zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Computerpioniere.

Bereits im Alter von 19 gründet er mit einem Schulfreund das Microsoft Imperium,
mit Windows DOS gelang ihm der Durchbruch. Das Windows Betriebssystem ist bis
heute das am meist genutzt. 1989 gründete Bill Gates ein großes Bild- und Medienarchiv. Zudem unterstützt er zahlreiche Projekte in der dritten Welt.

 

 

Jeff Bezos
Jeffrey Bezos ist Muli Milliardär, durch Amazon.com

geboren wurde er am 12. januar 1964 in Albuquere New Mexico.
Mit einem Vermögen von 130 Mr Dollar ist er der reichste Mann der Welt.
Amazon hat heute rund 300 Millionen Kunden und 990 US Dollar ist eine
Aktie von Amazon derzeit Wert. 
Jeff Bezos lernte von seinem Großvater
wie man aus Nichts etwas machen kann.

ich selbst erinnere mich noch an die Anfänge von Amazon wo Ebay noch öfter in aller Munde war.
Damals wuchs Amazon erst langsam und das Sortiment bestand überwiegend aus Bücher. (Stand 2006)

Schon damals rechnet er gerne, doch sein Großvater sagte ihm eines tages würd er verstehn, das es besser ist
gütig zu sein als schlau. Jeff Bezos besuchte sogar eine Schule für hochbegabte Schon früh faszinierten ihn zahlen udn das Internet. Nach dem Studium landet Jeff Bezos bei der Wallt Street. Dort lernte er auch seinen ersten Investor kennen. Bezos
 entscheidet sich 1994 seine Idee umzusetzen dafür erhielt er eine Garage und zimmert sich einen Schreibtisch zu Recht. Die ersten Bestellungen bringt Jeff Bezos noch selbst zur Post.

 

 

Apple Gründer Steve Jobs

 

Steve Jobs

Steve Jobs war der Gründer von Apple und der Erfinder des iPhones. ER galt als einer der bekanntesten Persönlichkeiten in der Computerindustrie. Schon 1976 gründete er den Heimcomputer und später die Tablets die heute als iPad verkauft werden.
1984 gelang ein Durchbruch mit dem Macintosh. Die Einführung des iPod war 2000 und das war ein weiter wichtige Schritt in Richtung Erfolg.
Höhepunkt des Erfolgs war, aber das iPhone das erste Modell erschien bereits 2007. Heute ist das neu I Phone 8 eine echte Konkurrenz für Black Berry, Samsung und Motorola geworden. Das Vermögen von Steve Jobs wurde auf 8,3 Milliarden geschätzt. Er starb am 5 Oktober 2011 an Krebs.

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog

 

 

 

Newsletter abonnieren

 

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Das sparen mit dem 6 Konten Modell nach T. Harv Eker, ist eine der einfachsten Möglichkeiten effizient Geld zu sparen . Damit wird die sparen auf lange Sicht sogar wieder Spaß machen. Was du dafür brauchst und welche Konten du einrichten sollst erfährst du in diesem Artikel.

Wer kennt das nicht, man hat das Ziel zu sparen und eine Zeit lang läuft es richtig gut, doch dann sieht man wieder dies oder jenes, dass man kaufen möchte und schlägt zu. Das 6 Konten Modell kann hier Abhilfe schaffen, flexibel sparen wird somit kinderleicht.
Die meisten legen ihr Geld an und sparen sich fast zu Tode, denn sie gönnen sich nie etwas. Beide extrem sind nicht gut weder der verschwenderische Umgang mit Geld noch der knausrige Sparer.

Und sparen allein wird uns auch nicht unbedingt reicher machen. Was aber dann? Diese Frage habe ich mir auch gestellt und bin dabei auf das 6 Kontenmodell aufmerksam geworden, dass ich von früher her schon kannte. Dieses 6 Kontenmodell kann dir helfen einen ganz anderen Bezug zu Geld zu bekommen, den es geht nicht mehr nur um reines sparen sondern um einen guten Umgang mit deinen Finanzen. Clever Geld sparen kannst du aber mit dem 6 Kontenmodell. Es ist die beste Möglichkeit Geld zu sparen, denn du lernst dir ein überblick über deine Finanzen zu schaffen und für die Zukunft vorzusorgen.

 

Das Konto für laufende Ausgaben und Einnahmen


Das Konto für laufende Ausgaben und Einnahmen ist in der Regel das Girokonto. Hier gehen alle Fixkosten weg. Fixkosten sind in der Regel Miete, Strom, Internet oder Telefon.  Nimm deine Kontoauszüge und notiere alle Fixkosten. So kannst du auch einen Finanzwochenplan erstellen, um zusehen was dir übrigbleibt. Zu den laufenden Kosten, die jeden Monat auf einen zukommen, gehören auch, Lebensmittel, Nebenkosten und diverse Versicherungen. Ziel sollte es sein, dass die Ausgaben 50  % des Einkommens nicht überschreiten.

 

Spaßkonto

Jeder Euro der hier eingezahlt wird sollte auch innerhalb kürzester Zeit ausgeben werden und zwar zum eigenen Vergnügen. Gönne dir davon ein Buch, ein Eis oder eine andere Kleinigkeit die dir gefällt. Überlege dir aber, vorher gut ob du es dir wirklich anschaffen willst. So entwickelst du zugleich ein Geldbewusstsein und genießt das ausgeben umso mehr. Dieses Geld ist nur für dich gedacht und du solltest das ausgeben genießen. Du lernst so, dass du dir etwas leisten kannst, das dir gut tut oder gefällt und du hast Spaß dabei es auszugeben, deswegen heißt dieses Konto auch Spaßkonto. Einfach nur so zu sparen bringt gar nichts, denn du wirst das Gefühl haben dir dennoch nichts leisten zu können. aber wenn du das Geld mit einem guten Gefühl ausgibst wirst du es gerne jeden Monat zur Seite legen.

 

Spendenkonto


Das Spendenkonto wird dir helfen, dein Geld zu teilen und von deinem Reichtum etwas abzugeben. Neben der Hilfe für bedürftige Kinder in Afrika oder anderen Ländern, kannst du auch für Projekte spenden, die ein Ziel haben. Ich selbst habe schon für Patoipa ev. gespendet eine Organisation wirklich Transparent ist und den Kindern in Kenia hilft, ihre Schule erfolgreich abzuschließen. Bekannte Vereine sind zum Beispiel sos Kinderdorf und plan.de, die auch als sehr gut bewertet wurden. Aus meiner Sicht, ist das Spendenkonto eines der wichtigsten Konten, des 6 Kontenmodells. Den als ich Geld gespendet habe oder großzügig mit Trinkgeld war, hatte ich auch mehr Geld zur Verfügung, dass ich weitergeben konnte. hier spielt auch Dankbarkeit wieder eine wichtige Rolle, je dankbarer wir für den bisherigen Erfolg und Wohlstand sind, umso mehr erhalten wir und davon können wir weitergeben.

Rücklagenkonto


Angenommenen die Waschmaschine gibt den Geist auf oder es steht eine teure Reparatur im Haus an, dann nimmst du das ersparte aus dem Rücklagenkonto dafür. Wenn unvorhergesehene Dinge passieren, sind die meisten nicht vorbereitet. Den gerade eine Waschmaschinen-Reparatur kann teuer werden. Es ist daher gut auf solche Dinge vorbereitet zu sein. Meine Oma hat eine Spardose gehabt, in der sie Geld für unvorhergesehene Dinge sparte. Auch wenn es keine 10 % des Einkommens waren, sie war dennoch nicht ganz unvorbereitet. Und mit der Zeit spart sich auch hier eine größere Summe an. Vom 6 Kontemodell, dürfte dieses Konto das sein welches am schwierigsten zu pflegen ist. Den wie gerne spart man auf etwas oder gibt das Geld so aus, statt es für unvorhergesehenes zu reversieren. 

 

Investitionskonto

Hier investierst du in dich selbst, am besten in Bildung um dich weiterzubilden. Du investiert in deine Zukunft, sei es durch einen Fernlehrgang, einen Kurs oder ein Buch. Du kannst davon aber auch Seminare und Veranstaltungen wie die Contra besuchen.
Es sollte auf jeden Fall etwas sein wo du dich weiterentwickelst. Du hast so die Chane neues Wissen zu erwerben und dieses Wissen wiederum weiterzugeben. du solltest auf jeden Fall Dinge lernen die dich interessieren und weiterbringen. Auch das Konto für Weiterbildung gehört zu einem der wichtigsten vom 6 Kontenmodell, den langfristig hast du mehr davon als auf einen Fernseher zu sparen. Ich möchte hier wieder das persönliches Beispiel meines Fernlehrgangs für Grafik Design nennen. Als ich diesen Kurs komplett selbst gezahlt habe war ich erst im Zweifel ob ich das Geld besser ansparen sollte. Aber im Nachhinein muss ich sagen, das Wissen habe ich heute noch und ich bereue es nicht meine Zeit und mein Geld investiert zu haben. 

 

Millionärskonto


Wenn du das Ziel hast Millionär zu werden, so wird dieses Konto vom 6 Kontenmodell, der erste
Schritt dazu sein. Auf dieses Konto zahlst du mehr
als 50 € ein, mindestens jedoch 10 %
deines Vermögens. Den Rest denkst du dir dazu. Es ist sozusagen auch ein Fantasie-Konto, dass sich gut mit dem Serect Scheck kombinieren lässt. Zumindest ist es das am Anfang, den auch auf dieses Konto fließt regelmäßig gespartes Einkommen. Dieses Konto trainiert das Geldbewusstsein und zeigt dir den spielerischen Umgang mit Geld.


Aber Achtung: Von diesem Konto darf vorerst nichts abgehoben werden.  Das Ziel ist es durch Zinsen Kapital zu erwirtschaften. Auch wenn die Zinsen der Banken derzeit mit 1 % nicht gerade viel sind lohnt es sich, das Geld auf Dauer anzulegen. 

 

 

Sparschwein füttern

Wenn du erst mal kein Tagesgeldkonto eröffnen möchtest, dann kannst du dein Geld auch in Sparschweinen oder edlen Behältnissen zur Seite legen. Sparen lernen mit dem 6 Konten Modell nach T.K. Harv Eker hilft dir dabei effizienter zu sparen.

 

 

Das zusätzliche siebte Luxuskonto


Dieses Konto darf erst eröffnet werden, wenn auf allen anderen Konten ein gewisser Betrag erreicht ist. Dieses Ziel setzt du dir selbst, aber das Geld das hier eingezahlt wird sollte bei mindestens 300 € monatlich liegen.
Den dieses Konto hilft dir, eine geplante Reise zu unternehmen oder dir einen anderen großen Wunsch zu erfüllen. Das Konto hat nicht umsonst seinen Namen, den idealerweise leistet man sich ein neues Konto bei einer angesehenen Bank um den positiven Umgang mit Geld noch zu fördern.

Natürlich wird man nicht gleich zum Millionär, wenn man monatlich 10 % auf die Seite legt, aber man entwickelt ein Bewusstsein für den Umgang mit Geld und lernt dabei es für Dinge auszugeben, die man wirklich braucht und von denen man langfristig profietiert.

 

Was ich im Finanzkongress über
das eigene Geldbewusstsein gelernt habe

 

Der Finanzkongress findet jedes Jahr im November satt. Am besten gefielen mir die Vorträge, von Jürgen Wechseler (Das Zinsgeheimnis der Reichen,  Andrea Enrico Brell (das Mindset der Freiheit und Norman Dabkowski (Geldbewusst leben) Aus diesem konnte ich auch wichtige Erkenntnisse gewinnen. Unter anderem das du auf jedem Fall eine goldende Gans haben solltest, die du nicht anfasst. Hier sammelst du das Geld zum investieren in ETFs oder in andere Vermögenswerte.  Für die 6 Konten kannst auf anfangs auch Sparschweine oder Geldkassetten verwenden.

Idealerweise nutzt du dafür aber mehre Tagesgeldkonto. Außerdem ist es es extrem wichtig dankbar für seine bisherigen Erfolge zu sein, was auch alltägliche Sachgegenstände einschließt. Wenn wir bereits jetzt dankbar sind, werden wir mehr erhalten.
Die wichtigste Lektion war für mich in diesem Vortag das man auch mit kleinen Beträge etwas gutes tun kann und das eine Spende zu uns zurück kehren wird. Das kann ich nur bestätigen. wenn man wirklich etwas gutes tun möchte wird das Geld da sein. Geld zu haben ist immer auch eine Sache der richtigen Gedanken und der inneren Glaubenssätze. 

 

Sparen mit dem 6 Konten Modell – So kannst du das ganze praktisch umsetzen

Idealerweise nutz du Unterkonnten deines Hauptkontos. Mir war das aber, etwas zu umständlich, daher habe ich mich für zwei Tageslgeldkonten entschieden und nutze zusätzlich drei Spardosen. Nach und nach möchte ich aber alle 6 Konten als Tagesgeldkonto verwalten. Du kannst für den Anfang, aber auch erstmal Spardosen oder Geldkassetten verwenden. Praktischer ist es aber mit Tagesgedkonten zu arbeiten, du bist so flexibel wenn es darum geht wieder an das Geld zu kommen. Der größte Vorteil ist aber das du nicht sofort an das Geld kommst, wie wenn du es zuhause zur Seite legen würdest. Schell kommt man in die Versuchung es doch für andere Dinge herzunehmen.

Das 7 Kontenmodell
Die Idee zu diesem Modell stammt von  T. Harv Eker. Der auch das Buch – So denken Millionäre. Ich kenne das 7 Konten Modell allerdings aus dem Buch – der Geist in der Münze. Was übrigens ein sehr gutes Buch ist, um dein Geldbewusstsein weiter zu entwickeln, den es bietet zahlreiche praktischen Übungen.

 

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog