Ein spirituelles Geldbewusstsein entwickeln heißt, auch zu verstehen was Geld mit unserem Seins zustand und unseren Gefühlen zu tun hat. Wer sich wohlhabend fühlt und danach handelt, der zieht das in sein Leben worauf er seine Aufmerksamkeit richtet. 

Die Gesetze des Reichtums

Das Gesetz des Verdienens:
Das  Gesetz des Verdienens besagt, dass das Geheimnis des Reichwerdens darin besteht, unseren eigenen Verdienst zu steigern. Und der Schlüssel hierzu ist der menschliche Geist.
Den mit ihm schaffen wir die Umstände und unseren Erfahrungsschatz.

Das Gesetzt des Ausgebens:
Richtiges ausgeben des Geldes sorgt dafür, dass es vermehrt zu uns zurückkehrt.

Das Gesetzt des Sparens:
Richtiges sparen mehrt den Überfluss

Das Gesetz des Investierens:
Durch richtige Investitionen lassen wir das Geld für uns arbeiten und erhalten Überfluss.

Das Gesetzt der Anziehung:
Es besagt, dass wir die Dinge anziehen auf die wir unsren Fokus richten. Und zwar nicht nur bewusst, sondern auch unbewusst.

 

Geld aus esoterischer Sicht

Geld spielt auch in der Esoterik keine unbedeutende Rolle. Man glaubte, das Geld dem Element Erde zuzuordnen sei. Inzwischen wissen wir jedoch, dass es dem Element Luft zuzuordnen ist. Sein Charakter ist luftig, beweglich und fließend. Doch alle vier Elemente lassen sich darauf anwenden. Zu einem erfolgreichen Umgang gehören alle viere Elemente, das Wasser bewegt die Vision (Idee) und die Luft, ist die Bereitschaft etwas zu riskieren, das Feuer entfacht den Willen dazu, doch ohne Erde und die umgesetzte Tat gibt es auf Dauer keine Erfolge.

Ich selber habe mich nie groß mit den Tarot Karten im engeren Sinne beschäftigt. Damit meine ich das Kartenlegen, wie viele es im klassischen Sinne kennen.
Ich halte es sogar für sehr unzuverlässig, daraus Prognosen abzuleiten. Was ich aber sehr gut fand, war das mir mehre Leute sagten, dass die Bilder auf den Karten eine Botschaft oder eine Situation darstellen können. Vereinfacht gesagt, die Karten kann man selbst am besten interpretieren. So mache ich es jedenfalls, eine bestimmte Situation kann dann einer Karte zugeordnet werden. Aber was noch wesentlich interessanter ist, sind die Hofkarten – Münzen, Kelche, Schwerter und Stäbe. Darauf möchte ich auch näher eingehen. 

Diese Karten beschreiben den Weg wie man Geld anzieht oder besser gesagt, welche Rolle Geld im Leben jedes einzelnen spielt. Jeder hat zu Beginn die Chance in irgend einer Weise Geld zu machen. Sei es ein neuer Job, eine eigene Idee oder eine Gewinnbeteiligung.
Das repräsentiert das AS der Münzen:

 

Ass der Münzen: Jeder hat die Chance auf irgendeine Art und Weise Geld zu verdienen.

Die zwei der Münzen: Die Idee wird angenommen und spielerisch umgesetzt bzw., erprobt. Nehmen wir das Beispiel eines Blog Business, die Idee dazu ist da und
mit der zwei der Münzen wird, dass ganze praktisch in die Tat umgesetzt, doch hier muss man unterscheiden, dass es sich erstmal um einen Versuch handelt. 

Drei der Münzen: Diese Karte wird auch als Tarotkarte für den eigenen Weg oder die Ausbildung gesehen. Sie besagt, dass man erste gute Erfolge verzeichnen kann.

Vier der Münzen: Doch schon kommen erste Sorgen, schaffe ich dass alles, was wenn
Mir jemand etwas wegnimmt, ich will mehr Geld. Es ist sozusagen wieder ein Rückschritt,
da man das Geld krampfhaft festhalten möchte.

Fünf der Münzen:
dies führt dann zu riskanten Geschäften, zu Angst und zu Verlusten.

Die sechs der Münzen
Lehren uns etwas Wichtiges: Es geht um das Geben-Nehemen Prinzip oder anders ausgedrückt, um das Teilen um den Reichtum zu mehren. 

Die sieben der Münzen
steht für Geduld. Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Alles braucht seine Zeit. Aber mit der Zeit werden wir ernten was wir gesät haben.
Wichtig ist dabei sein Ziel zu verfolgt und es somit auch zu nähren.

Die acht der Münzen
Neue Ideen werden bearbeitet und umsetzt. Man ist dabei sich eine Sache anzueignen und  ist in der Rolle eines Lehrlings.

Die neun der Münzen:
Mit dem bereits erwirtschaften ist eine Basis für Wohlstand vorhanden.

Die Zehen der Münzen
Wahrer Reichtum kann entstehen, wenn er sich innerlich und äußerlich entfalten kann

Spirituelles Geldbewusstsein und das Thema Magie:

Geld entspricht nicht dem Erdprinzip wie es Jahrhunderte lang gelehrt wurde, sondern dem luftigen Charakter, den Geld will, Spaß haben und ist in ständigem Umlauf. Es wie Elektrizität, wie Magie eine völlig neutrale Kraft. So ist es nicht verwunderlich das es uns leichter fällt Gegenstände, als Bargeld zu manifestieren.
Ein spirituelles Geldbewusstsein zu haben  heißt, auch die geistigen Gesetze u. a. das Gesetzt der Anziehung zu verstehen und anzuwenden

  • Geld kommt zu denen die es richtig behandeln und wertschätzen
  • Je mehr wir das Geld verachten, desto weniger ziehen wir es an
  • Wenn wir Geld lieben, wird es in unser Leben fließen
  • Geldmagie  ist auch die Überwindung seelischer Blockaden
  • Dankbarkeit vermehrt alles Gute
  • Der Wert des Geldes ist fiktiv
  • die innere Welt das Außen formt

 

 

Vom Münzen sammeln und anderen Spielereien mit Geld

Eines der besten Bücher, die ich über Geld gelesen habe, war der Geist in der Münze. Hier geht es vor allem um die spirituelle Sichtweise von Geld. Auch der kleine Geldtest hat mir sehr gut gefallen, er zeigt, wie wir über Geld denken. Ich habe früher schon Münzen in unserem Urlaub gesammelt. Aber zurzeit macht es richtig Spaß, ein Blick in das Portmonee zu werfen und sich die Eurostücke mal genauer anzusehen.

Da taucht hauptsächlich Spanien, Luxemburg, Frankreich und Italien auf. Aber ich habe auch schon eine seltene Prägung von Österreich dabei gehabt und sogar eine 50-Cent-Münze vom Vatikan. Die San Marino Münze gefällt mir aber besonders gut. Jeden Tag sehe ich, nachdem einkaufen, daher in meinen Geldbeutel, um zu sehen, was für Münzen eine besondere Prägung haben. Aber ich habe mir inzwischen sogar mal die Scheine näher angesehen. Vielen ist seit der D-Mark gar nicht mehr so bewusst, was sie eigentlich zeigen.

 

 

Gerade bei den Scheinen achtet man noch weniger darauf. Dabei ist es ein kleiner, aber wichtiger Schritt, um sich den Umgang mit Geld bewusster zu machen. Man gibt es nicht einfach so aus der Hand, man streichelt kurz über den 50-Euro-Schein, flüstert innerlich Danke und freut sich die Münzen ins Sparschwein zu werfen oder zu sammeln. Geld ist nichts anders als ein Tauschmittel. Was früher Schafe und Ziegen oder Antiquitäten waren, das ist heute das Papiergeld. Ist ja auch viel bequemer, wer möchte schon 20 Schafe gegen ein Küchenset tauschen. Aber warum denken wir oft so schlecht vom Geld, sicherlich kennst du Sprüche, wie der schnöde Mammon oder Geld wächst nicht auf Bäumen. Aber von Papier an sich denken wir ja auch nicht schlecht und gegen einen Goldschatz, hätte sicherlich auch niemand etwas einzuwenden.

 

Eigentlich gefallen mir viele Münzen von San Marino, aber der 1 Euro ist am schönsten. Richtig angefangen zu sammeln habe ich mit 22. Aber bereits mit 11, bekam ich von meiner Mutter zu Weihnachten, ein Buch über die Euromünzen. Damals fand ich es toll, die Kartonmünzen, auszuschneiden und sie den Ländern zuzuordnen. Seit 2012 wollte ich unbedingt die Vatikanmünze, die 2 Euro sind nach wie vor interessant für mich, aber ich war schon richtig stolz eine 50-Cent-Münze des Vatikans zu ergattern. Diese hat einen guten Platz in meiner hochwertigen Geldbox. Wenn ihr also, dass nächste Mal einkaufen geht, dann schaut mal was ihr so an Rückgeld und Münzen erhaltet.

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast ein Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage schreibe an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

 

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


Jeder von uns hat großer oder kleine Ziele im Leben. Warum Ziele wichtig sind und wie du mit der richtigen Einstellung deine Ziele auch erreichen kannst, erfährt du in diesem Artikel. Wichtig ist es sich klare Ziele zu setzen und mit diesen auch zu arbeiten. Die SMART Formel kann dir dabei behilflich sein.

 

Zielstrebigkeit
Individualität
Engagement
Leidenschaft
Ehrlichkeit

Diese Wörter sind in meinem Kopf entstanden, als ich mir überlegte, was eigentlich wichtig ist, um seine Ziele zu erreichen. Die Zielstrebigkeit beinhaltet das brennende Verlangen das Ziel auch erreichen zu wollen. Die Individualität unterscheidet uns von anderen und verleiht uns Einzigartigkeit. Engagement ist notwendig um sich für sein Ziel stark zu machen und ebenso die Leidenschaft dies tun zu wollen. Anders gesagt, die Aufgabe sollte uns liegen und auch Spaß machen.
Aber warum Ehrlichkeit? Weil wir ehrlich zu uns selbst sein müssen, wenn wir ein Ziel zu hochgesteckt haben, um es dann in kleinere Schritte und Teilziele zu zerlegen.

 

Werbung

Warum Ziele wichtig sind

Das wichtigste ist natürlich Ziele, Visionen und Träume zu haben den sie sind unsere Motivation und unser Antrieb großartiges zu leisten. Ich weiß, wohin ich will und wie ich es erreichen kann, allein das verleiht uns die Kraft Ziele anzugehen, selbst wenn kein konkreter Plan vorliegt. Zielstrebigkeit ist eine Stärke und es macht das Leben lebenswert. Zahlreiche Studien haben belegt, dass zielstrebige Menschen gesünder leben und glücklicher sind. Sie wissen, wofür sie aufstehen und was sie erreichen möchten. Sie lassen sich nicht treiben oder taumeln durch den Tag, sie überlegen wie sie ihre Ziele erreichen können. Allerdings reicht es nicht sich Ziele nur bildlich vorzustellen, denn dann werden es träume bleiben. Was also gehört zu einer guten Zielsetzung. Dazu werfen wir ein Blick auf die bekannte SMART Formel.

SMART-Formel für Ziele

Die Smartformel auf Ziele anwenden

Die richtige Zielsetzung ist sehr wichtig. Den was hilft es sich Zuviel vorzunehmen und letztendlich nichts davon zu erreichen. Es muss der Wille da sein, es auch erreichen zu wollen dann werden sich auch Wege finden. Neben der smart Grafik gibt es nämlich Noch die WEGE Methode, das bedeutet nichts anderes, als das man Eins nach dem anderen angehen es wirklich wollen, muss – einfach halten sollte – sich dem Ziel ganz verschreiben sollte. Sie müssen es selbst wollen, alles andere ist aus meiner Sicht Zeitverschwendung. Wenn es sich um die Ziele andere handelt, wirst du nach einer gewissen Zeit frustriert oder entwickelst eine Abneigung für das Ziel. Wenn es jedoch dein eigenes Ziel ist du Menschen anziehen, die dich weiterbringen und unterstützen und somit wirst du Schritt für Schritt auf dein Ziel zugehen. Eine weitere sehr gute Methode seine Ziele anzuvisieren ist es mit einem Visionboard zu arbeiten. 

Wie man Ziele richtig anvisiert der erste Schritt ist sich über seine Ziele klarzuwerden, indem man sie
zum Beispiel aufschreibt und sie sich somit vor Augen führt. Du kannst die Ziele zum Beispiel auch mit deinem Erfolgstagebuch verbinden oder du schreibst dir selbst jeden Tag eine motivierende E-Mail. Aus meiner Sicht ist ein teurer Coach nicht immer von Vorteil, was aber auf jeden Fall wichtig ist das du dir Vorbilder und Menschen suchst, die dich in deinen Zielen unterstützen.

Ehrgeiz ist sehr wichtig um Ziele zu erreichen, kann aber auch in Disstress umschlagen. Wenn du dir jeden Tag vornimmst dein Ziel krampfhaft zu erreichen und keine entspannten Pausen einlegst, wirst du das Ziel aufgeben.
Ein Ausgleich zwischen Arbeit und Pause ist hier natürlich die richtige Lösung. Wenn ich zulange, an meinen Blog Artikeln arbeite, ohne an eine Pause zu denken, weil ich gerade im Schreibflow bin oder vor Ideen sprudeln vergesse ich mein Entspannungsritual und das Add-on Focus erinnert mich daran eine Pause einzulegen.

 

Ziele aufschreiben

Ich notiere mir wichtige Ziele immer erst auf einem Blatt Papier

 

Warum viele ihre Ziele nicht erreichen

Viele stecken sich Ziele einfach zu hoch, aus der anfänglichen Begeisterung wird dann Desinteresse
und Lustlosigkeit. Wenn das Ziel zu hoch ist zweifeln wir daran, ich nehme hier mal das Beispiel, das jemand wenig arbeiten möchte, aber monatlich 3000 Euro verdienen möchte. Doch, wenn jemand nur die begrenzte Möglichkeit sieht durch seinen Job Geld zu verdienen wird er sicherlich mehr arbeiten müssen. Ebenso, wenn jemand an den eigenen Fähigkeiten zweifelt, das gesteckt Ziel zu erreichen. ja ich würde ja gern ein Blog starten, aber mir fehlen WordPress Kenntnisse.

Dann werden oft auch Ausreden gesucht, die mit WordPress ist eine. Warum sollte das einen Hindernis ein Blog Business aufzubauen dachte ich mir, ich werde WordPress lernen und bei Udemy gibt es jede Menge guter Kurse. Genauso habe ich auch bei SEO agiert, okay im Moment kenne ich mich damit nicht so aus, aber ich werde über Sixtrix erfahren wie ich meinen Blog in den Rankings nach oben bringe.
Im schlimmsten Fall lassen sich einige dann noch ganz vom Weg abbringen oder treten nicht in Aktion. Dann kommt noch nörgeln und Pessimismus dazu und schon ist man in seinen alten Denkmustern.

Ziele sollten immer schriftlich festgehalten werden und im Präsenz formuliert werden.

 

Der Digital Maker Money Club* hat mir geholfen Ziele jeden Tag aufzuschreiben. Im DCMM Club sind die ersten 3 Module dem Ziel Coaching gewidmet. Besondere schön fand ich die Entspannungsübung, sich vorzustellen was man erreichen möchte. Dabei sollte man, an einen glücklichen, schönen, lustigen und erotischen Moment denken.
Dieses Gefühl war einfach entspannend Die Meditation dauerte nur 10 Minuten aber es war sehr schön.
Zuerst konzentrierte man sich auf etwas das man erlebt hatte und dann auf etwas das man erreichen wollte. Mit den gleichen Ansätzen die ich oben gerade geschrieben habe. aber der DCMM hatte noch mehr zu bieten.

Wenn du das Ziel hast nach Berlin zu kommen was wirst du
tun? Du wirst nicht überlegen und visualisieren wie du in Berlin bist, ja das natürlich auch, aber du musst auch handeln und das war die Botschaft die der DCMM Club vermittelte. Du kaufst dir ein Stadtplan von Berlin und ein Navi das dich von München nach Berlin bringt. Zusätzlich gab es Checklisten in die man aufschreiben sollte was man für Ziele hat, es war wie ein Wunschzettel, den man an Weihnachten ausfüllte, oben drüber stand glaube ich sogar träumen erlaubt.

Dann sollte man aber sortieren, welche Ziele innerhalb des nächsten Jahres zu erreichen sind also K für kurzfristige Ziele und L für langfristige Ziele. Und zum Schluss hatte man dann eine PDF auf der stand, mein Ziel ist es monatlich 250 Euro mehr zu verdienen, dafür werde ich mir eine online Tätigkeit suchen und somit ein Nebenverdienst starten. Was hier wichtig ist, dass man immer in kleinen Schritten denkt. Also angenommen ich verdiene 1000 Euro dann wäre der nächste Schritt nicht ich will 1.000.000 Euro verdienen, sondern ich möchte 2000 Euro verdienen bei 2000 Euro dann 4000 Euro usw. So lernt man auch Geld einzuteilen.

Wer sich mit seinen Zielen auseinandersetzt profitiert längerfristig davon

  • Ziele wecken die Begeisterung und fördern die Motivation
  • Sie helfen uns auf das wesentliche konzentriert zu bleiben
  • Ziele helfen uns Erfolge einzufahren
  • Und Ziele stärken unser eigenes Selbstwertgefühl

Wenn wir also ein Ziel haben das wir für realistisch halten und darauf hinarbeiten können, sollten wir zur Tat schreiten. Realistisch heißt hier, dass du daran glauben kannst und das Ziel in einem Rahmen von z. B. 6 Monaten erreichbar ist. Hier ein Beispiel, wenn du monatlich 500 € mehr verdienen willst, dürfte das für die meisten gut machbar sein und leicht daran zu glauben. Wenn du dir aber in 6 Wochen vornimmst 6.000.000 zu verdienen dürfte es unrealistisch sein, es sei denn du erbst plötzlich oder spielst Lotto. Aber gehen wir davon aus, dass du einen normalen Weg wählst, dann bleibt es ein utopisches Ziel. Ich empfehle die Ziele rückwärts aufzuschreiben. Den meistens geht es bei der Planung vorwärts, also ich muss eine Webseite erstellen, Traffic erzeugen usw. Rückwärts wäre das Ganze dann so:

  • ich verdiene monatlich mit Nischenwebseiten 2000 €.
  • Ich erstelle, mehre Nischenwebseiten und optimiere diese
  • Ich finde meine Nische und erstelle relevante Inhalte dazu

Das war natürlich nur die vereinfachte Version,
den dazwischen kann es gut sein das man noch ein
SEO-Kurs belegen muss oder sich sogar coachen lässt.
aber man weiß ja in der Regel welche Schritte auf einen zukommen könnten. Natürlich kann man die einzelnen Schritte auch erstmal wie bei einer To-do-Liste notieren, um einen groben Überblick zu bekommen.
Das Ganze sollte aber am besten immer schriftlich erfolgen, damit wir unserem Unterbewusstsein eine klare Richtung vorgeben. Zudem kannst du die Ziele immer wieder nachlesen und hast ein Versprechen an dich selbst gegeben.

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage schreibe an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Was Virales Marketing bedeudtet

Einfach ausgedrückt ist Virales Marketing eine
Form von E-Mail-Marketing über Plattformen
wie MaxiMails, ViralURL und Viral Mailer.  Aber Lohnen sich kostenlose Viral Mailer noch und was ist der Unterschied zwischen der kostenlosen Version und den kostenpflichtigen Viral Mailern? Viele sind der Meinung, dass es sich hier um Spamschleudern handelt, die jeden Tag Millionen E-Mails an die Mitglieder versenden, die bestätigt werden müssen, sofern man kein kostenpflichtiges
ABO hat.  

Gerade bei den kostenpflichtigen Viral Mailern habe
ich als Anfänger den Fehler gemacht, die teuersten zu verwenden. Bei den kostenlosen Viral Mailern muss man E-Mails bestätigen, um Punkte zu erhalten, damit man überhaupt Emails versenden kann und dann ist der Versand auch nur alle 4 Tage möglich.

 

Hier eine Liste mit  deutschen Viral Mailern

 

Viral Mailer

Viral Mailer war einer der Mail mit dem ich am besten Ergebnisse erzielte. Auch hier müssen die Mails bestätigt erden dafür kann man alle 3 Tage kostenlos 300 Werbemails versenden.

Werbung

 

Viral Mails

Viral Mails.de soll zu den besseren Viral Mailern gehören, in der kostenlosen Verison wird man damit aber wenig Erfolg haben. Die Mails dich versendet habe, hatten nur eine Klickrate von 2 % und die Punkte können nur mühsam gesaammelt werden. Hier lohnt sich vor allem die Dimant-Mitgliedschaft mit der man alle 3 Tage bis zu 3000 Empfänger erreicht.
Zusätzlich beitet Viral Mails.de auch sehr gute Werbemöglichkeiten.

 

MaixMails

Werbung

Bei MaxiMail kannst du alle 4 Tage kostenlos 500 Mails versenden, dafür musst du allerdings mindestens 12 Mails bestätigen die du erhalten hast. Das Silber Upgrade hat sich hier für mich kaum gelohnt, da die Öffungsrate hier zwischen 4 und 6 % liegt. Andere Mailer sind da weiter.

ProfiMail

Auch bei profimal kannst du alles 5 Tage kostenlos 500 Mitglieder anschreiben dafür musst du allerdings Mails bestätigen die du erhalten hast. Das Silber Upgrade hat sich hier für mich kaum gelohnt, da die Öffungsrate 
hier zwischen 4 und 8 % liegt. Andere Mailer sind da weiter.

Werbung

 

Werbemail24

Werbemail24 ist noch einer der neueren Viral Mailern auch hier kannst du alle 4 Tage Mails an 500 Mitglieder schreiben.

Werbung

 

 

Übersicht über weitere Viral Mailer und Traffic-Plattformen

  • viralmail.de
  • Viral URL
  • Tsunami Mailer
  • Viral Monster
  • Viral Mail Monster
  • Goolux24
  • Besucherplattform
  • Traffic Netzwerk
  • Viral Monster

 

Aber verdient man mit Viral Mailern nun Geld?

Definitiv ja, aber gerade in der kostenlosen Version ist ein gewisser Arbeitsaufwand damit verbunden. Ich persönlich muss dazu sagen, dass ich mehr erwartet hätte nachdem über den Digital Maker Money Club erfahren habe wie Viral Mailer funktionieren und sogar vorfertige Vorlagen hatte.  Wie bereits weiter oben erwähnt muss man in der kostenlosen Version die Mails bestätigen, die dann in den SPAM Ordner flattern. Daher empfehle ich einen extra Ordner für Viral Mails anzulegen. Ich nutze derzeit nur die kostenlose Version, da sie das monatliche ABO einfach nicht auszahlte. Aber ich werde noch herausfinden, wie man mit Viral Mailer mehr verdienen kann.

Ich habe auch in der kostenlosen Variante mit Viral Maliern Geld verdient, es geht also sehr wohl. Aber meiner Meinung nach müssen sich gerade Anfänger
in das Thema einlesen und die Viral Mailer erstmal auf Herz und Nieren prüfen. Gerade als Einsteiger im Affiliate Marketing empfiehlt sich das bewerben von Produkten über Viral Mailer. Da eine Nischenwebseite erstmal erstellt und entsprechend mit Inhalten bestückt werden muss. Beim Viralen Mailing kann man natürlich sofort starten. Aber hier ist oft aggressive Werbung notwendig um die Produkte an den Mann oder die Frau bringen. Die Betreffzeilen müssen ins Auge springen und aus der Maße hervorstechen. 

 

Was brauchst du also um mit Viral Mailern zu starten?

Zunächst mal einen Account bei Digistore24. der ist innerhalb weniger Minuten ganz einfach erstellt.
Im Marktplatz-Bereich kannst du dann nach entsprechenden Produkten suchen, die du bewerben möchtest. Fast alle Merchants/Händler werden die Partnerschaft bestätigen und du erhältst bei einem erfolgreichen Verkauf 50 % Provision. Über die
Affiliate Support Seite des Verkäufers erhältst du Werbematerial wie Banner, Textlinks und E-Mail Vorlagen. Vergiss vorfertige E-Mail Vorlagen, den gerade bei Viral Maliern muss man etwas pfiffiger schreiben. Die Betreffzeile muss so verlockend sein,
dass man die E-Mail auch öffnen will.  Du musst dich von anderen abheben und eigene Vorlagen erstellen.

Vielleicht wäre es auch noch wichtig zu wissen, dass
die Öffnungsraten zwischen 8 und 12 % liegen was schon ganz gut ist, bedenke das mehrere hundert Leute in diesem System angemeldet sind und täglich eine Flut von Mails erhalten und natürlich auch selber oft die gleichen Produkte bewerben. Gerade bekannte Online Marketing Produkte kommen bei mir im Postfach oft 3-mal herein geflattert. Außerdem empfehle ich dir alle kostenlosen Viral Mailer zu nutzen, so dass du eigentlich jeden 2 Tag E-Mails versenden kannst.
Zudem bin ich ein Fan von gründlicher Planung, da man gerade bei kostenlosen Viral Mailern schnell den Überblick verliert, schreibe ich mir immer auf wie viel Mails ich verschickt habe und welches Produkt ich beworben habe.

 

Kostenlose oder Kostenpflichtige Viral Mailer

Ich habe als kostenpflichtige Viral Mailer nur Profilamil und Viral Tornado ausprobiert. Hier muss man aber wirklich eine Goldmitgliedschaft oder ein Jarhesabo buchen um das Geld wieder hereinzuholen. Den bedenken du zahlst jeden Monat eine Abogebühr zwischen 9 und 20 €.  Die kostenlosen Viral Mailer funktionieren aber kaum noch, da immer wenige Leute sich an die regeln halten und der Begriff Spamschleuder weit verbreitet ist. Und tatsächlich nicht ganz unberechtigt den pro Tag erhältst du in deinem Postfach zwischen 50 und 150 Mails. Wer da nicht mit Überschriften lockt, die vielversprechend klingen, hat kaum Chancen das seine Mail geöffnet wird. Die Öffnungsrate liegt auch bei erfolgreichen Marketern zwischen 14 und 15 % . Was nicht gerade viel ist vor allem dann nicht, wenn du mit einem Mail nur 300 Leute erreichst. Um E-Mail Marketing und Werbetexten zu trainieren sind die Viral Mailer eine gute Sache und auch für neue Leads können die Viral Mailer ganz gut sein. 

Viral Mailer haben für mich ein weiteren positiven Aspekt

Wenn ein komplett neues Produkte auf den Markt kommt, wird es meist auch über Viral Maile beworben.
Es ist bestimmt nicht jedermanns Sache pro Tag 15 Mails zu bestätigen, aber ich habe diesen nutzen für mich daraus gezogen. Virale Mailer bieten darüber hinaus den Vorteil , Leads zu sammeln und  so
Seine eigene E-Mail-Liste zu erweitern.

Das sind meine Erfahrungen mit Virale Mailern, welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

 

 Fazit- lohnen sich kostenlose Viral Mailer noch?

Es ist extrem schwierig mit kostenlosen Viral Mailer Plattformen in 2019 noch Geld zu verdienen.
Als ich 2017 angefangen habe, hatte ich bei den Mails noch eine Öffnungsrate von 9 – 10 %, was schon ziemlich gut war. Heute liegt die Öffnungsrate bei 2-3 % und immer weniger sind bereit auf die Links zu klicken. Schlimmstenfalls landete die E-Mail dann gleich im Spam Ordner. Aber wie sieht es mit kostenpflichtigen Viral Mailer ans. Wirklich gut ist hier nur noch das Abo von Viral URL für monatlich 35 Euro. Bei Viral Mails lohnt sich nur die Diamanten-Mitgliedschaft. Ich habe wirklich ausführlich getestet was funktioniert und was nicht und sogar unterschiedliche Produkte beworben, aber mit Viral Mailer ist es inzwischen schwierig geworden Produkte zu verkaufen oder Traffic auf eine Webseite zu lenken.

 

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast ein Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage schreibe an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Meine Meinung über die Online Marketing Branche

 

Seriöses und ehrliches Online Marketing, das ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Seriöses Online Marketing, erkennt man selbst als Laie. Doch was meine ich mit seriös? Seriös bedeutet für mich zunächst einen Einblick zu erhalten was der Online Marketer bietet. Beim Online Marketing, denkt man erstmal an professionelle Coaches, Internet Markter und Experten. Geht mir jedenfalls so. Anders sieht es wieder beim Network Marketing aus, aber bleiben wir beim Online Marketing. Was bedeutet seriös eigentlich? Das Wörterbuch definiert seriös als: verlässlich und vertrauenswürdig. Anders ausdrückt wir sind bereit etwas zu investieren, wenn eine Person unser Vertrauen gewonnen hat. Dies kann über kostenlose Freebies, Webinare oder Erfahrungsberichte geschehen. 

Für mich ist seriöses und ehrliches Online Marketing immer dann gegeben, wenn ich mit dem Internet Markter in Kontakt treten kann, ein guter Support gewährleistet ist und es eine zweiwöchige Testphase des Produkte gibt.
So kann ich mich selbst überzeugen, ob der Kurs zu mir passt und mich und mein Business weiterbringt. Am schlimmsten finde ich es immer, wenn der Support ausgelagert wird und dann entsprechend schlecht oder gar nicht reagiert. Artikel outsourcen leuchtet mir noch ein, aber den Support outsourcen ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll.
Der Internet Markter sollte auch persönlich erreichbar sein, wenn es Fragen zu seinem Produkt gibt. . 

 

Langweilige Webinare ohne Mehrwert 

Ich bin ganz ehrlich zu dir, von den ganzen Webinaren die ich im letzten Jahr gesehen habe, waren 2 von 50 gut.
Die meisten haben nur das Ziel ihre Produkte zu verkaufen, ohne Wissen im Webinar zu vermitteln.
Mir ist bewusst das Webinare ideal sind um seine eigene Produkte zu bewerben und ein Einblick in neue Produkte zu gewähren. Es ist auch völlig legitim so etwas zu machen, wenn im Webinar nicht nur darauf abgezielt wird etwas zu verkaufen. Mir stellen sich die Nackenhaare auf wenn  in den ersten 5 Minuten schon gesagt wird das nur heute etwas günstiger zu haben ist.

Ich kaufe ein Produkt gerne, wenn ich im Webinar etwas
für mich mitnehmen kann und etwas Neues dazu lerne. wenn ich mir 1 Stunde nur bla bla anhöre und die letzten 5 Minuten dann hier kommt mein neuer Kurs heute nur für 399 Euro dann frage ich mich warum ich mich für das Webinar angemeldet habe. Ja ich weiß, viele Online Markter machen es so um ihre Produkte zu verkaufen. Und ich finde es toll, wenn neue Produkte erscheinen und sie jemand verkaufen möchte. Aber oft erscheint s mir so als würden die Produkte einem regelrecht aufgeschwatzt vor allem wenn man hört das ist die letzte allerletzte Chance.
Wenn du hier nicht zugreifst willst du nichts verändern.

Nun aber ich möchte trotzdem nochmal den Mehrwert
von hochwertigen Webinaren unterstreichen.
Das Webinar von  Andresa Bernknecht hat mich umgehauen. Es wurde so viel an Information in diesen
2 stunden vermittelt. auch wenn es hier ehr um ein spirituellen Bereich geht, war das entscheidende das hier Mehrwert geliefert wurde und die Teilnehmer sogar noch eine CD geschenkt erhielten. 

Was macht Seriöses und ehrliches Online Marketing aus?

Es gibt keine Regel die besagt, so kann ich seriöses Online Marketing von Schneeballsystemen unterscheiden.
Aber es gibt wichtige Grundvoraussetzungen, um seriöse Online Markter zu erkennen. Ob du es glaubst oder nicht, aber seriöse Internet Markter verschenken Freebies oder bieten dem Leser einen Mehrwert.
Sie präsentieren die neusten Online Strategien auf YouTube oder im Podcast. Sie sind über Facebook, Instagram oder ein Kontaktformular zu erreichen und reagieren auf Feedback. Und sie sind authentisch in dem was sie tun, indem sie sich ein Bekanntheitsgrad im Internet aufgebaut haben.

Zu unseriösen Online Marketing Tricks, kann ich nur sagen, Finger weg von Online Marktern, die versprechen das man in 4 Wochen mehre Millionen verdienen kann. Auch beim Network Marketing gilt das man keine Produkte kaufen sollte die man selbst nicht vertreten und verkaufen kann. Seriöses Online Marketing ist mit Arbeit verbunden, egal
ob es um den Einstieg ins Affiliate Marketing geht oder das eigene Blog Business zu skalieren. Schnell-Reich werden Tricks sind meistens mit hacken verbunden. Auf keinen Fall, sollte man sich auf Schneeballsystem einlassen davon abgesehen, dass diese inzwischen illegal sind. Gerade im MLM Marketing gibt es System die anfangs gut funktionieren, aber nach einer gewissen Zeit zusammenbrechen. Meistens wird hier nur eingezahlt
ohne dass man einen Gewinn davon trägt.

 

Kündige nicht gleich deinen Job

Du solltest nicht gleich deinen Job kündigen, wenn dir Online Marketer versprechen, dass du ein passives Einkommen generieren kannst. Natürlich ist das über das Internet möglich, aber bedenke, dass hier einmal aktiv gebreitet werden muss. Woher soll sonst passives Einkommen herkommen? Hier speilen oft mehre Einkommensquellen eine Rolle. Meistens wird dir in diversen Videos geographische und finanzielle Freiheit versprochen. Aber dir wird verschwiegen, dass du dafür selber Produkte erstellen musst oder in diverse Fonds und Aktien investieren musst. Ein Spruch den ich immer wieder zu hören bekam war, von nichts kommt nichts und ganz unwahr ist der ja nicht. Du musst also erst einmal eine Grundlage für ein passives Einkommen schaffen.

 

7 Lügen des Online Marketings

 

Lüge 1: Das kostenlose Freebie/Ebook

Wer auf der Suche nach kostenlosen Informationen
im Internet ist stößt auf kostenloses E Books. Bisher war es so das man dies ein Austausch gegen die Mailadresse erhielt. Man konnte dann jeden Tag mit tollen Werbemails vollgespamt werden, dank der DSVGO haben sich un zwei neue Ströme gebildet.
Zum einen werden eBooks wieder verkauft oder wirklich verschenkt und zum anderen muss man sich in einer Facebook Gruppe anmelden, hierzu zählt auch der Messenger. Womit du also letztlich bezahlst sind deine Daten. Jede Woche kommen neue Angebot per Mail, den dass Freebie war ja kostenlos.

 

Lüge 2: Das begrenzte Angebot

 

Damit Kunden schneller kaufen, gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Mitglieder oder ein Einführungspreis der nur wenige Stunden gilt.
Panisch drückt man den Kaufenbutton und wundert sich das 2 Wochen später immer noch das selbst dort steht. Auch ein herbagstzer Preis oder ein Rabatt ist meistens längere Zeit verfügbar. Der Trick hierbei ist das Kunden denken ich muss sofort zuschlagen, sonst bekomme ich das Produkt nicht mehr so günstig.

 

Lüge 3: 10.000 Euro in wenigen Wochen

Wie oben bereits erwähnt, versprechen viele Online Marketer, dass du in wenigen Wochen oder Monaten mehr als 10.000 Euro verdienen wirst, wenn du ihren Kurs kaufst und es dann auch so umsetzt. Meistens werden aber nur Informationen verkauft die sich zum  Teil bei Google kostenlos finden. Und zum einen scheitern viele daran alle Informationen umzusetzen.

 

Lüge 4: Fake Kundenbewertungen 

Leider eine der schlimmsten Sachen aus meiner Sicht, gefälschte Kundenmeinungen und Kontoumsätze.  Entweder werden Fakeprofile erstellt oder Freunde und Kollegen hinzugezogen. Der Nachteil ist, dass sowas sich nicht immer nachprüfen lässt und gutgläubige Menschen einen seriösen Eindruck erhalten.

Lüge 5: Storytelling oder vom Tellerwäscher zum Millionär

Am besten verkauft sich was sich gut anhört.
Ich war früher ein einfacher Handwerker und bin
jetzt Internetmillionär. An der Stelle nichts gegen Handwerker oder andere Berufe. meistens geht es sogar noch krasser, Leute die am Existenzminimum waren also Obdachlos und dann Konzerne leiteten. Natürlich gibt es diese Geschichten wirklich. Aber der Hintergrund ist das sich sowas gut verkauft und man auch Sympathischer rüber kommt. Man ist ja nun wer. Ich denke ich muss an der Stelle kein Beispiele von Online Markter nennen, den jeder hat sine persönliche Geschichte die sich verkaufen lässt- das nennt man erfolgreiches Storytelling. 

 

Lüge 6: Das Produkt ist die einzig richtige Lösung

 

Das habe ich früher auch geglaubt und ich denke,
es geht jedem so, der im Internet Marketing startetet. Der ultimative Kurs um online Geld zu verdienen, mit 60 Tage Geld zurück Garantie und persönlichem Support. Ganz ehrlich ich kenne bisher nur wenige Online Markter die persönlichen Support bieten und die 60 Tage Geld zurück Garantie gilt auch nur wenn man in der ersten Woche kündigt.

Die einzige richtige Lösung ist noch weiter hergeholt. wie kann jemand so von seinem Produkt überzeugt sein das er nazistisch (selbstverliebt) wird. Selbstbewusstes auftreten ist beim verkaufen ein wichtiges Kriterium, durchaus, aber zu behaupten man hätte die ultimative Lösung ist schon etwas gewagt.

Lüge 7: SEO ist tot und bald auch E-Mail Marketing

Nein SEO ist nicht tot und das Telefon gibt es übrigens auch noch, kleiner Scherz an der Stelle. Natürlich ist SEO nicht alles aber ich muss sagen, das man mit manchen Keywords bei Goolge dennoch auf Seite 1 landet und dann auch besser gefunden wird. Es sollte eine gute Mischung aus Social Media und SEO sein.
An der Stelle kommt auch E-Mail Marketing ins Spiel, eine eigene Liste ist natürlich viel Wert. Aber zurzeit kursiert der Trend das Messenger Chatsbots, die E-Mail ablösen werden. Tot gesagte leben ja bekanntlich länger. Mein Fazit an der stelle ist man sollte für beides offen sein und gegebenenfalls beides verwenden.

 

Die Online Marketing Szene boomt auch weiterhin

Es ist unglaublich, was ich in den letzten 2 Jahren erlebt habe. Da werden Kurse verkauft die versprechen, dass man in wenigen Wochen Umsätze von mehren Tausend Euros erzielen kann, da werden Online Marketer mit guten Absichten plötzlich von Geldgier getrieben und Coachings für mehre Tausend Euro verkauft. Ich könnte wirklich mit dem Kopfschütteln, wenn in YouTube Videos versprochen wird, dass du mit Affiliate Marketing über Nacht reich wirst. Und ständig tauchen solche Influrencer in den Werbeanzeigen von YouTube auf. Namen werde ich hier bewusst keine nennen.

Aber ich werde das Problem an sich beim Namen
nennen und das ist aus meiner Sicht zum einen, dass die Online Markter bestimmte Zielgruppe haben, die bereit sind sehr viel Geld zu investieren. Zum anderen sind es gutgläubige Menschen die aus dem Hamsterrad Job ausbrechen möchten oder sich ein Freedoom Business erträumen. Und genau mit diesen Träumen arbeiten fast alle Online Marketer. Da tauchen Videos mit Häusern und teuren Autos auf, die vermitteln sollen, dass du im Online Marketing schnell und einfach Geld verdienen kannst um dir so einen Lifestyle zu leisten.

Und meine ehrliche Meinung dazu ist, dass jeder einzelne an sich arbeiten muss und selbst aktiv werden muss.
Ich habe vor kurzem einen interessanten Artikel gelesen https://www.mindsetmagazine.de/braucht-man-einen-mentor/ Gary Vaynerchuk, formuliert es sehr treffend nicht immer brauchst du einen Mentor oder Coach, manche Themen musst und kannst du dir selbst erarbeiten. Lass dich niemals davon aufhalten und verfolge stieg dein Ziel. Und hier habe ich noch ein sehr treffendes YouTube Video zu diesem Thema gefunden.

 

Meine zwei leibsten YouTube videos zu diesem Thema

https://bit.ly/2VVWQQq
https://bit.ly/2MRQCgo

 

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast ein Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage schreibe an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Aboniere meinen YouTube Kanal

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


Die meisten, denen The Secret etwas sagt, dürften
auch schon mal etwas von einem Vision Bord gehört
haben. Mit diesem Artikel bekommst du eine Vision Board Anleitung, um deine Träume auf Papier zu bringen.  Inzwischen ist bekannt, dass das Visualisieren eine der stärksten menschlichen Kräfte ist und das alles worauf wir unseren Fokus richten, auch in unser Leben ziehen. Erfolgreiche Menschen, Millionär und Spitzensportler machen sich das zu Nutze, indem sie Dinge sammeln die sie erreichen möchten und eine Zielcollage anfertigen.
Du kannst das auch tun und ich verrate dir in diesem Artikel was du benötigst und wie du es umsetzen kannst.

 

Bei deinem Visonboard sind dir keine Grenzen gesetzt, du kannst nur mit Bildern arbeiten oder auch Affirmationen verwenden.

Ein Vision Board besteht aus persönlichen Zielen, Träumen und Affirmationen,
die Collage wird zum Gesamtbild des Vision Boards

Wozu dient ein Vision Board?

EIN ZIEL muss anvisiert werden. Durch regelmäßiges visualisieren beschäftigen wir uns mit unseren Zielen und eigenen Glaubenssätzen. Wir richten unseren Blick auf das was wir erreichen wollen und ziehen es dadurch in unser Leben. Zudem tut es einfach gut Bilder anzusehen, die gute Gefühle in einem auslösen, sie es das Gefühl, im eigen Traumhaus zu leben oder den Traumpartner oder den Traumpartner kennenzulernen. 

Vision Board Anleitung: Was du vorbereiten solltest:

Es gibt natürlich mehre Möglichkeiten ein Vision
Board zu erstellen, ich möchte hier nur auf zwei eingehen, nämlich die Pinnwand mit deinen Zielen
und Träumen und Power Point.

Zunächst mal zur offline Variante. Du solltest bereits eigene Zeitschriften gesammelt haben, die dir als Inspirationsquelle dienen. Wenn nicht ist es aber nicht schlimm, den oft bekommt man bereits günstige im Kiosk oder bei Freunden und Verwandten.
Bereite deinen Arbeitsplatz entsprechend vor:

Du benötigst: 

  • mehre Magazine und Zeitschriften
  • Scheren und Schablonen
  • Klebestift
  • Eine leere Pinnwand
  • Reisnägel
  • leeres Papier und ein Kugelschreiber

Auch hier gibt es mehre Varianten. Ich habe mir
in der Bücherei mal ein Buch ausgeliehen,

wie man professionelle Collagen erstellt.  Das war wirklich gigantisch was aus den Bildern
gemacht wurde. Buchstaben wurden zugeschnitten, Bildern anhand von Schablonen angepasst oder mit Folien überklebt.

Materialzubehör für dein Visionboard

Für die Vorbereitung, brauchst du einige Magazine/Zeitschriften, Lineale, Schablonen, Schere und eventuell Farbstifte.

Als Erstes blätterst du Kataloge und Zeitschriften durch
und schneidest Dinge, aus die dich ansprechen und die du gerne hättest. Natürlich können das auch Wörter
wie Reichtum, Liebe oder Leidenschaft sein.

Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, es soll dein persönliches Vision-Board werden. Dann empfiehlt es sich, alles nach Kategorien zu sortieren, grob gesagt nach Beziehungen, Erfolg, Reichtum, Beruf und Gesundheit. Es ist hilfreich sich schon im Voraus die Kernfragen zu stellen, was man beruflich und persönlich erreichen möchte, wo man in 3 Jahren stehen möchte, was man sich demnächst gerne kaufen möchte, welche Ziele man hat und welche Fähigkeiten man sich aneignen will. Ich persönlich, habe für jedes Thema eine eigene Präsentation und ein eigenes Vision-Board. 

Nachdem du alles sortiert hast, kommt die eigentliche Arbeit, das Erstellen der Collage so dass du sie immer wieder gerne ansiehst. Du kannst ein Bild eines Restaurants ausschneiden und ein Memo dort dazu heften, darauf steht dann ich möchte mit meinem Partner in den besten Restaurants essen gehen. Oder du bist kreativ und lässt dich überraschen was rauskommt, so war es bei mir und dem Visionbook, als Alternative zur Pinnwand.

Den oft möchte man das Freunde oder Bekannte nicht alles sehen. Mit Schriftzügen und einzelnen Buchstaben lässt sich viel machen, du kannst dann auch z. B. wieder das Restaurant nehmen und aus Buchstaben etwas zusammen stellen zum Beispiel mein Traumrestaurant. Wenn du gerne zusätzlich mit Farben arbeitest, dann
wird deinem Vision Board noch eine persönliche Note verliehen.

 

Info: Eine Pinnwand erhältst du im Baumarkt,
bei diversen Möbelhäusern, in einem Trödelladen oder auf eBay.
Du solltest die Pinnwand an einer Stelle aufhängen, wo du sie häufig sehen kannst, um an deine Ziele erinnert zu werden. Mein Reise-Vision-Board hängt über meinem Bett und meine persönliches Vison Board
damit Beziehungen hängt neben meinem Schrank. Jeden Morgen, wenn ich aufstehe, werfe ich automatisch ein Blick auf beide Pinnwände.

Fragen für dein Vision Board

  • Was möchten ich in den nächsten 10 Jahren erreichen?
  • Was würde ich mir gerne leisten?
  • Welches Ziel möchte ich unbedingt erreichen?
  • Was ist mir persönlich wichtig?
  • Welches Wissen möchte ich mir aneignen?
  • Wo und mit wem möchte ich leben?


Ein Digitales Vision Board erstellen

 
Nun zu den Varianten die am PC möglich sind:

  • Du kannst Energieordner anlegen und diese am Tablet oder am Pc ansehen
  • Alternativ kannst du mit Ashampoo Slideshow Studio auch Diashows erstellen
  • Mein Favorit ist Power Point, da ich hier individuelle
    Gestaltungsmöglichkeiten habe
  • Und auch Photoshop habe ich getestet um Collagen zu erstellen

Ich finde Power Point deshalb so gut, weil man dort neben Bildern auch Texte, Clip Arts, Formen und
Smart Arts einfügen kann. So habe ich schon gelungen Präsentationen erstellt, die ich mit Animationen an meinem PC abspielen lies. Das Ganze kann auch mit Musik unterlegt werden. Auch die Bilder lassen sich anpassen, sei es zuschneiden, Filter verwenden oder Rahmen festlegen. Mit PowerPoint erstelle ich am liebsten neue Visionboards. 

P.S. Gute Inspiration gibt es auch auf Pinterest. Wen du mehr aus deinen Bildern heraus hohlen möchtest empfehle ich dir auch das online Tool Fotor und Canava. Damit lassen sich hochwertige Grafiken erstellen und tolle Filter verwenden.

Außerdem gibt es inzwischen richtige gute Apps wie das Dream Borad oder das Secret Visonboard mit dem
du auch ein FengShui Board erstellen kannst. Neuerdings nutze ich am liebsten ein Visonalbum und zwar ebenfalls in digitaler Form. Dazu sammel ich einfach Bilder auf Google die mir gefallen. Dazu beschrifte ich die Windows Ordner z. B. mit Dinge die ich gerne besitzen möchte, Orte an die ich gerne Reisen möchte oder mein Reichtum und Wohlstand.Dann lasse ich mit Ashampoo Photo Commander 16 eine Diashow ablaufen und im Hintergrund auf dem Smartphone passende Musik dazu abspielen. Ein tolle Sache die ich dir nur empfehlen kann. Wenn ein Visionboard nicht das richtige für dich ist, dann solltest du ein Blick auf mein Artikel mit dem Lifbook werfen. Ein Lifebook ist das Buch deiner Träume, deiner Ziele und du kannst alles dort mit einfließen lassen, was dir wichtig ist. https://the-moneyinsider1.de/vision-board-anleitung/

 

Was noch besser funktioniert als ein Visionboard

Es gibt verschiedene Möglichkeiten seine Ziele zu visualisieren, neben dem Visionboard nutze ich auch gerne Reisekataloge, die ich mir ansehe. Ich habe ein Visionboard Ordner angelegt, indem ich Bilder sammel die mir gefallen. Mindvalley hat mich dazu inspiriert eine sogenannte Wunderbox anzulegen in die ich ebenfalls Bilder oder Ziele lege, die ich erreichen will. Zusätzlich werfe ich auch immer wieder ein Blick in mein Lifebook indem ich alle Lebensziele detailliert aufgeschrieben habe und immer wieder nachlesen kann. Ein Vision-Board funktioniert, nur wenn du dich intensiv in das Bild hineinversetzen kannst, mir gelingt das besser, wenn ich ein Magazin durchblättere oder mir ein YouTube Video ansehe, hierzu empfehle ich dir die Videos des YouTube Channels – World King.

 

 
 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast ein Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage schreibe an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Ein Erfolgstagebuch schreiben kann dich motivieren 

Die meisten kennen, das klassische Tagebuch, in das man Erlebnisse und Gedanken schreibt. In Tagebüchern werden oft auch negative Erfahrungen geschildert, während ein Erfolgstagebuch dazu dient, dich zu motivieren und dir deinen Erfolg vor Augen zu halten. In schwierigen Zeiten, kannst du mal zurückblättern und dich über kleine oder größere Erfolge freuen. Doch was gehört eigentlich in ein Erfolgstagebuch und wie kann es dir persönlich weiterhelfen?

Dazu eine kleine Geschichte von mir. Ich habe bis vor kurzem auch nur ein Tagebuch geschrieben, in dem ich Gefühle, Gedanken und Träume bzw. Visionen notierte. Doch ein Erfolgstagebuch hatte mich neugierig gemacht, da ich darüber auf YouTube aufmerksam wurde. Zuerst hatte ich ein kleines Notenbüchlein, das dann zu einem einzigen Chaos wurde. Da standen Ideen, Erfolge, Wahlergebnisse, alles Mögliche. Ich war auf der Suche nach einem edleren Notizbuch, dass ich als Erfolgstagebuch auch pflegen wollte. Aber ich fand nicht das, was ich mir vorstellte. An meinem Geburtstag, war ich in der Buchhandlung und da hielt mir meine Mutter, ein Notizbuch hin. Wäre das nichts für dich? Ja doch, es gefällt mir sehr und der Preis ist perfekt.
Das muss ich haben, dachte ich und schon am selben Abend, begann ich meine Erfolge darin aufzuschreiben.

 

Erfolgstagebuch selbst schreiben

Mein persönliches Erfolgstagebuch

 

Was gehört in das Erfolgstagebuch?

Darin notierst du alle positiven Erlebnisse, Gespräche und Erfahrungen. Du kannst ein Erfolgstagebuch für dich persönlich führen oder auch beruflich nutzen. Hier könntest du, dann Beförderungen, Weiterbildungen oder erfolgreiche Kundengespräche notieren. Auch jeder kleine Erfolg zählt, wie das du bei der Arbeit schneller vorankommst oder dir Aufgaben mehr Spaß machen.
Denk daran, ein Erfolgstagebuch soll dich auch motivieren. Ein Blick darin, kann dich deinen Zielen ein Schritt näherbringen, weil du für deine Erfolge dankbar bist. Und das ist auch ein ganz wichtiger Punkt, schreibe auch auf, wofür du dankbar bist.

Du kannst dein Erfolgstagebuch auch in Kategorien unterteilen, z. B. was du für die eigene Fitness anstrebst,
die gesunde Ernährung, um geistig fit bleiben,
die Umsetzung der eigenen Ziele und Visionen oder in Spaß und Lebensfreude. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, es ist ja schließlich dein Erfolgstagebuch.

 

In das klassische Erfolgstagebuch gehören:

  • erfolgreiche Projekte
  • positive Erlebnisse oder Gespräche
  • Arbeit und berufliche Erfolge
  • Soziale Beziehungen
  • gemeisterte Herausforderungen
  • Verbesserungen der eigenen Fehler
  • Persönliche Weiterentwicklung
  • gesundheitliche Fortschritte

Notizbuch

Ein Erfolgstagebuch schreiben lohnt sich, du kannst dabei deine Erfolge immer wieder nachlesen und dir ansehen was du bereits erreicht hast

Mein persönliches Erfolgstagebuch, als Inspiration für dich

Ich habe mein Erfolgstagebuch noch erweitert indem ich:

  • Motivationssprüche oder Zitate mit aufgenommen habe
  • Wichtige und erfolgreiche Termine kurz notiert habe
  • interessante Gespräche kurz notiert habe
  • ein Dankbarkeitsjournal mit integriert habe
  • sowie Skizzen und Ideen z. B. für ein Logo

Für neue Ideen nutze ich generell Trello, nur besondere Ideen kommen auch ins Erfolgstagebuch. Ich habe sogar Fragen vom Millionaire Brain Trainings Club mit in mein Erfolgstagebuch aufgenommen. Diese kann man sich am Morgen und Abend stellen. Außerdem habe ich mein Erfoglstagebuch wie ein Bulett Journal aufgebaut.
Für alle die sich jetzt fragen, was das ist, eine kurze Erklärung. Ein Bulett Journal, ist wie ein persönlicher Terminkalender, ein individuelles Planungssystem. Umgesetzt wird es mit Maker, Stabilos und Filzstiften. Die meisten Bulett Journals bestehen aus einem Kalender, to-do-Liste und Ziele für die kommende Woche. 

Fragen für dein Erfolgstagebuch

Natürlich kannst du auch eigene Fragen verwenden, wie ich das mache.  Das hier soll lediglich als Anregung dienen.

Was habe ich heute besonders gut gemacht?
Was kann ich noch verbessern?
Wer hat mich heute gelobt und wofür?
Worüber habe ich mich heute besonders gefreut?
Welche Ziele habe ich erreicht?
Welche Lektion habe ich heute gelernt?
Worüber bin ich glücklich
Was setze ich mir heute für ein Ziel?
Worauf bin ich stolz?
Was ist außergewöhnliches passiert?

 

Sollte man das Erfoglstagebuch morgens oder abends schreiben?

Ich nutze beides, am Abend ist es leichter, da man sich noch ganz gut daran erinnert, was man aufschreiben wollte. Allerdings ist man vielleicht aufgewühlt oder noch mit anderen Dingen beschäftigt. Am Morgen hat man einen klaren Kopf und sieht, was man den Tag zuvor erreicht hat und was noch verbessert werden kann. Aber das bleibt jedem selbst überlassen, am Abend dürften die meisten mehr Zeit haben, ihre Erfolge zu notieren und am Morgen, startet man gleich positiv in den Tag.

Warum du damit beginnen solltest ein Erfolgstagebuch zu schreiben

Ein Erfolgstagebuch fördert dein Selbstvertrauen und hilft dir motiviert zu bleiben, wenn du eigenen oder berufliche Projekte verfolgst. Du siehst auch was du den Tag oder die Woche geleistet hast und bist vielleicht sogar stolz auf dich selbst. Beginnen kannst du sobald du ein leeres Notizbuch und ein Kugelschreiber hast. Allerdings kannst du ein Erfolgs-Journal auch am Tablet führen, die passenden Apps gibt es inzwischen. Dein Fokus bleibt so mehr auf positives gerichtet und du kannst Tiefs leichter überwinden.

 

Kurz gefasst:

Ein Erfolgstagebuch hilft dir dabei motiviert zu bleiben
und deine persönlichen Ziele festzuhalten. Du kannst darin positive Erlebnisse und Erfahrungen notieren, die dich weitergebracht haben.  Dabei kann man ein Erfolgstagebuch unterteilen, in Business, Sport und Persönliche Entwicklung. In ein Erfolgstagebuch notiertest du nur was deine Ziele und Fortschritte sind. Private und berufliche Erfolge können auch in einer Spalte nebeneinander notiert werden. So behält man den Überblick. Die wichtigsten Erfolge kann man mit einem Textmarker oder Stabilo farbig hervorheben. Allgemein empfehle ich mit Farbstiften zu arbeiten, da wir das Notizbuch dann schon lieber in die Hand nehmen.
Neben einem Erfolgstagebuch empfehle ich dir auch ein Visionboard anzulegen, was das ist und wie du es erstellen kannst erfährst du hier:  https://the-moneyinsider1.de/vision-board-anleitung/

 

Nutzt du bereits ein Erfolgstagebuch, um deine Erfolge aufzuschreiben? Vielleicht geht es dir ja wie mir, dass du nur größere Erfolg notierst und ansonsten lieber ein Tagebuch schreibst. Schreibe es mir doch in die Kommentare!

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast ein Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage schreibe an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Wer sich intensiver mit dem Thema online Geld verdienen befasst, der stößt früher oder später auch auf Affiliate Marketing. Anfangs war ich selbst skeptisch, dass man damit wirklich relativ einfach Geld verdienen kann, weil ich mich mit der Materie zu wenig befasste. Aus meiner Sicht ist Affiliate Marketing die beste und einfachste Möglichkeit im Internet gutes Geld zu verdienen. Das Ganze ist absolut seriös und auch für Anfänger umsetzbar. Hier profitieren sowohl der Anbieter seines Produkts als auch der Affiliate der die Produkte bewirbt.

Aber wie sieht es mit MLM oder Network Marketing aus?

Was ist Multiv Level Marketing?

Zunächst einmal ist zu klären, was Multi Level Marketing eigentlich ist. Multi Level Marketing ist eine online Vertriebsform in der mehre Teams miteinander arbeiten um neue Kunden anzuwerben. Einfacher gesagt bereits bestehende Mitglieder werben neue Kunden, die Produkte des Unternehmens weiterverkaufen müssen. An der Spitze steht immer ein Sponsor. Dieser ist für Weiterbildungen und Betreuung seiner Mitglieder verantwortlich.
Dabei erhält der Sponsor, einen prozentualen Anteil vom Umsatz seiner Vertriebspartner.

Allzu oft wird MLM auch als Schnellballsystem bezeichnet, da es in diesem Bericht oft schwarze Schafe gibt. man muss aber auch ganz klar sagen, dass es seriöse Network Marketing Firmen gibt.
Im Gegensatz zu Affiliate Marketing bringt MLM mehr Verantwortung mit sich, da man sich um seine Downline und den Verkauf der Produkte kümmern muss. Dazu gehört es auch neue Vertriebspartner bzw. Kunden zu werben. Beim Affiliate Marketing hat man den entscheidenden Vorteil, dass kaum kosten entstehen und die Produkte auch ohne Webseite beworben werden können.

Wie funktioniert Network Marketing?

Beim Network Marketing macht sich der Einsatz erst später bezahlt. Dann kann man aber genauso passiv Geld verdienen wie beim Affiliate Marketing.
Ein Hacken ist hier allerdings und zwar das die Provision erst aber einer Umsatzgrenze von mehreren hundert Euro ausbezahlt werden kann. Außerdem kommt hinzu das man als neuer Kunde ein Starterpakt, dass man selbst finanzieren muss. Apropo finanzieren, es kann natürlich auch sein, dass MLM Systeme in sich zusammenfallen, wenn nicht die gewissen Umsätze mit dem Produkt erzielt werden. Inzwischen ist Network Marketing seinem Namen gerecht geworden und kann überwiegend online Betrieben werden. Beim Network Marketing verdienst man nicht nur an eigen verkauften Produkten, sondern auch an den Umsätzen die das eigene Team erwirtschaftet.

Werbung

Dieser Onlinekurs verschafft Network Marketern mehr Einnahmen und mehr Zeit fürs Wesentliche,  indem er ihnen dabei hilft jeden Tag neue Kontakte zu finden, ihre Geschäftspartner optimal auszubilden und zu motivieren, ohne selbst auch nur einen Finger zu rühren und lässt so deine  Downline und deine  Umsätze steigen. Der Online Kurs hilft dir dabei  neue Kontakte für dein Business aufzubauen und enthält Tipps der besten detuschen Network Marketer. 

 

Direkt zum Kurs - die Network Marketing Revolution

Die Vor- und Nachteile beim Affiliate Marketing
und Network Marketing

Bei beiden, geht es um Empfehlungsmarketing, sprich es werden Produkte von Firmen weiterempfohlen.
Beim Network Marketing, geschieht dies durch ein Team und die Kunden, die dann wieder zum Verkäufer werden. Und hier ist der erste Unterschied.
Als Affiliate, erhalte ich die Provision für jedes erfolgreich verkaufte Produkt ohne weitere Folgekosten. Beim Network Marketing muss man in der Regel ein sogenanntes Starter-Paket kaufen, dass an Kunden weiterverkauft wird. Beim Network Marketing, steht vor allem der Teamaufbau und der Kundenkontakt im Vordergrund, während es beim Affiliate Marketing mehr um das bewerben
des Produktes geht.

Beide Business Modelle haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Gerade Affiliate Markeitng eignet sich für den Eeinstieg leichter und jeder kann damit sofort loslegen. Dennoch wird man als Neuling nicht gleich Geld verdienen, dies kann je nach KnoHow und Erfahrung zwischen mehren Wochen und Monate dauern.
Und ein weiterer Nachteil ist das man meistens viel Geld
für Kurse oder Coachings ausgibt, die einen nicht immer weiter bringen. Beim Network Marketing ist der Vorteil,
dass man sich wirklich ein Businees aufbaut und lernt Produkte zu verkaufen. Du lernst im Team zu arbeiten und verdeinst wesentlich mehr Provisonen als wie beim Affilaite Marketing.
Aber der Nachteil ist neben der Einabreitungszeit auch ein seriöses Network Marketing Unternehmen zu finden. Meistens gibt es viele schwarze Schafe und Network Marketing wird schnell als Schneeballsystem angesehen. 

Ein Passives Einkommen ist mit beiden Systemen möglich

Sowohl beim Affliate Marekting als auch beim Network Marketing besteht die Chance langfristig ein eigens Bsusiness aufzubauen und ein passives Einkommen damit zu generieren. Allerdings sind die Hürden beim Network Marketing deutlich höher. Zwar fallen viele Provisionen höher aus und man erhält Unterstüzung von seinen Business Partner, aber da es in diesem Bereich auch viele Foren gibt die es nur auf das Geld agbehen haben ist es für Einstiger nicht leichter.
Doch auch Affiliate Marketing hat seine Tücken. Den gerade Anfänger stellen oft 0815 Test-Nischenseiten. Hinzu kommt, dass man auch für Traffic sorgen muss und sich mit dem Thema SEO vertraut machen muss. Aber mit Affiliate Marketing ist es möglich sich ein Online Business aufzubauen und im Monat sogar 6-stellig zu verdienen.

 

Fragen die beim Network Marekting, häufig auftauchen

Wo liegt der Unterschied zu einem illegallem Schneeballsystem?

Bei einem Schneeballsystem funktioniert das Konzept nur durch neue Partner bzw. Kunden. Wenn die Struktur zusammenbricht, bricht das ganze System in sich zusammen. Das Geld wir oft  nicht in Produkte investierst, sondern als Kopfgeldprämie in das System einbezahlt.
Es kann auch sein, dass man die Produkte, an Bekannte weiterverkaufen muss, um im System nach oben zu kommen.

Im MLM Marketing muss man nicht unbedingt eine Struktur aufbauen, man erhält auch Geld, wenn keinen neuen Kunden und Partner ins System eintreten.
Man erhählt die Vergütung auf bestehende Kundenstrukturen. 

Welche Gefahren bringt Network Marketing mit sich?

  • Die versprechen in den ersten Monat mehre Tausend Euro zu verdienen
  • Freunde und Bekannte sollten geworben werden
  • Meetings müssen vereinbart werden, um neue Kunden anzuwerben
  • der Markt ist irgendwann gestättig oder das Produkt wird zu teuer angeboten
  • die Motivation hört bei den meisten nach wenigen Wochen auf

Wie finde ich seriöse Network Marketing Unternehmen? 
Seriöse Network Marketing Firmen zu finden ist nicht immer ganz leicht, da man häufig über Social Media Kanäle, zu MLM Marketing Meetings eingeladen wird.
Das Gründerlexion kann dir aber ein Überblick, über bekannte Network Marketing Firmen verschaffen:

https://www.gruenderlexikon.de/checkliste/informieren/gruendungsstrategie/multi-level-marketing/multi-level-marketing-firmen/

hier werden die MLM-Firmen nach folgenden Kategorien eingeordnet:

  • Finanzdienstleistungen
  • Haushalt
  • Kosmetik
  • Wellness
  • Gesundheit
  • Wein
  • Energieversorung
  • Telekomunikation
  • Schmuck
  • Sonstige

Aber woran erkennt man jetzt eigentlich ein seriöses Network Unternehmen?

Oder anders gefragt, was zeigt ein unseriöses Vorgehen:

  • du musst eine hohe Investition für ein Starterpaket zahlen
  • du kannst ein Kredit über das Unternehmen aufnehmen
  • die Ware kann nicht zurückgegeben werden
  • dir werden unrealistische Gewinne in kürzester Zeit versprochen
  • Informationsmaterial muss du selbst zahlen

Dabei ist es natürlich wichtig den Vertrag anfangs genau
zu prüfen. Vor dem Einstieg sollte man sich umfassend informieren und im Vorfeld abklären, ob es das richtige
für einen selbst ist. Unseriöse Network Marketing firmen versprechen oft das schnelle Geld.
Es sollte ein fairer marketingplan entwickelt werden bei dem man ohne Kaufzwang seine Position verbessern kann. Im Vertrag sollte klar festgelegt sein, dass die Ware auch zurückgenommen werden kann. Da Produkt wird zudem nur von der Herstellerfirma bezogen. Seriöse Network Marketing Firmen werden versuchen ihre Partner weiterzubringen, da sie damit auch selbst Erfolg haben.
Dies kann über Weiterbildungen, Schulungen oder Kurse erfolgen. Und natürlich sind die Angebote kostenlos oder zumindest finanziell zu einem fairen Preis zu haben. Infobroschüren und Informationen über das Unternehmen erhalten sie schriftlich und kostenlos. Das sind nur einige Punkte die für ein seriöse MLM-Marketing Firma sprechen.

Und wo verdient man wie viel?

Genaue Zahlen gibt es natürlich nicht. Aber im Affiliate Marketing sind sechsstellige Umsätze pro Monat möglich und nach oben hin ist eine Steigerung immer möglich. Schnellreichwerden Systeme gibt es auf beiden Seiten nicht.  Beim Affiliate Marketing kann man sich mehr auf die, Marketing Maßnahmen fokussieren, während man beim MLM-Marketing stets den Austausch mit dem Team haben sollte und neue Kunden werben muss. Aber natürlich kostet beides Zeit, um sich einarbeiten zu lassen und unter Umständen auch Geld. Wer im Affiliate Marketing
neu startet, wird zumindest in eBooks oder Kurse investieren. Beim Affiliate Marketing kann man aber mehre Produkte bewerben, um entsprechend auch mehr Provision zu erhalten.

Meine persönliche Meinung dazu

Zugegeben Affiliate Marketing, wenn es richtig gute Erfolge erzielen soll braucht genauso Zeit wie die Einarbeitung in das Network Marketing. Als jemand der gerne vor sich hinarbeitet, kommt bei mir Affiliate Marketing deshalb schon eher infrage. jemand der es liebt sich mit anderen im Team auszutauschen und eine Spitzen Verkäufer ist, der könnte im MLM-Marketing durchaus richtig sein.
Natürlich bleibt einem selbst überlassen, ob man beides austesten will.
Nach mehreren Einladungen zu Network Marketing Firmen, habe ich beschlossen beim Affiliate Marketing zu bleiben. Ganz einfach aus dem Grund, weil ich selbst entscheide wieviel Geld und Zeit ich pro Tag – pro Woche investiere.

Interessanterweise ist mir auch aufgefallen, dass die meisten beim Affiliate Marketing zu schnell aufgeben und zum MLM-Marketing wechseln. Allerdings will gut Ding weile haben und bei beiden ist es wichtig ein entsprechendes Knowhow zu erwerben.

 

Um mehr über die vielseitigen Themenbereiche im Online Marketing zu erfahren lohnt sich ein Blick auf meinen anderen Blogartikel

https://the-moneyinsider1.de/vielseitigkeit-modernen-online-marketing/

 

 

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage, dann schreib an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


 

Online Marketing hat sich in den letzten Jahren verändert, gerade Social Media Netzwerke und mobiles Marketing sind im stetigen Wandel. Aber auch Affiliate Marketing ändert sich, war es vor 2010 noch relativ leicht, mit einer Nischenseite gute Gewinne einzufahren, ist jetzt das Messenger Marketing der neue Hype. Und selbst das verlässliche E-Mail Marketing ist in Zeiten der DSGVO längst nicht mehr der einzige Kanal zum Kunden. Social Media Marketing bekommt den Wandel aber am schnellsten zu spüren. Man denke nur mal an Snapchat, dass 2016 eine echte Konkurrenz für Facebook zu werden schien und heute schein die Aktie so gut wie am Ende zu sein. Snapchat wird von Instagram verdrängt und Facebook bleibt auch 2018 ein wichtiges Social Network für das Online Marketing.

 

Was versteht man eigentlich unter Online Marketing?

Darunter versteht man, Marketing Werbemaßnahmen für die eigene Webseite, die mithilfe des Internets umgesetzt werden. Einfacher gesagt, nutzen Firmen und Selbständige SEO oder Social Media, für ihre Marketing Werbemaßnahmen. Dabei ist der Begriff Online Marketing, nur ein Überbegriff, den tatsächlich umfasst es mehre Teilbereiche, wie Affiliate Marketing, E-Mail-Marketing, Virales Marketing, SEO, Content Marketing und Social Media Marketing.

Welches letztendlich die richtige Strategie für den eigenen Blog ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, allerdings erreicht man mehr Traffic, wenn man sowohl SEO, als auch soziale Netzwerke nutzt. Besonders an Bedeutung Hinzugwonnen, haben Facebook und Instagram Marketing. Da hier effiziente Werbekampagnen möglich sind und mehr Reichweite generiert werden kann, um mit Kunden in Kontakt zu bleiben nutzen viele Messenger, wie WhatsApp oder Telegram.

E-Mail Marketing

Ist E-Mail Marketing heute überhaupt noch zeitgemäß? Viele sind hier geteilter Meinung. Fakt ist aber, dass die Messenger sich zu einem Kommunikationskanal entwickelt haben, die das E-Mail Marketing zumindest unterstützen kann. Newsletter stehen vor zwei großen Problemen, zum einen ist es die DSGVO, die das Freebie erschwert und zum anderen ist es, das viele Newsletter direkt im Spam landen oder wenig ansprechend gestaltet sind.

Trotzdem bleibt E-Mail Marketing eines der besten Instrumente, um den Kunden zu erreichen. Eine gut geplante E-Mail Kampagne kann dir helfen neue Abonnenten hinzugewinnen oder bestehende Leser
auf dem laufenden zu halten. E-Mail Marketing ist Direktmarketing, weil Kunden immer noch persönlich angesprochen werden können. Es ist ein Werkzeug,
um Kunden dauerhaft zu binden, und nicht in Vergessenheit zu geraten.

Zudem ist es relativ einfach und kostengünstig so
auf sich und seine Webseite aufmerksam zu machen. Newsletteranbieter gibt es inzwischen zahlreiche,
die auch oft mit kostenlosen Angebote Überzeugen.
Für Online Marketer die gezielt werben möchten, ist Klicktipp die erste Wahl. Ich muss dazu sagen,
dass ich KlickTipp selbst nicht getestet habe, nur Newsletter2go, CleverReach Rapdimail sowie mein
Favorit Sendinblue.  Alle genannten Newsletter Anbieter sind auch DSGVO Konform. Auführliche Berichte über die weitere Newslettertools findest du bei E-Mail Tool Tester.

 

Affiliate Marketing

Ein Affiliate ist ein Vertriebspartner eines Unternehmens, der Produkte bewirbt und weiter empfiehlt. Dafür erhält er in der Regel 50 % Provision vom Verkaufspreis.
Auch Webseitenbetreiber und Blogger nutzen Affiliate Links bzw. Banner, bekannter Internet Marketer oder von Amazon und AdSense. Richtig platziert und ansprechend gestaltet, ist Bannerwerbung ein effektives Mittel.
Die Banner und Bildvorlagen erhält man über die Affiliate-Seite des Anbieters. Einer der bekanntesten ist Digistore24, gefolgt von affili.net. Es gibt unterschiedliche Vergütungsmodelle beim Affiliate Marketing, entweder erhält man die Bezahlung, wenn jemand auf den Banner klickt oder für jedes erfolgreich verkaufte Produkt.
Wie bereits erwähnt, werden Banner und Affiliate Links in die Webseite mittels HTML eingebunden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, Produkte über Viral Mailer zu bewerben.

 

Videomarketing

YouTube hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung hinzugewonnen. Wurde es vor wenigen
Jahren nur zum Musikvideo ansehen genutzt, so bietet Youtube heute zu allen Themen Kanäle!
Jeder erfolgreiche Marketer setzt auf YouTube, um mehr Traffic zu erhalten und seinen Bekanntheitsgrad zu steigern. Selbst für Affiliate Marketing kann YouTube inzwischen genutzt werden. Und zwar mit der Software Vidskippy, mit der du in Videos Werbung schalten kannst. Du kennst das sicherlich, wenn du ein Video ansiehst und erst 2 Minuten Werbung schauen musst, bist das gewünschte Video startet. Bereits 2016 war YouTube auf Platz eins der meist genutzten Social Media Kanäle, sogar vor Facebook.

Jetzt denkst du vielleicht, dass nur Profis auf Youtube unterwegs sind, abber viele starten mit ihrer Webcam
oder dem Smartphone. Worauf es wirklich ankommt ist
der Mehrwert und die Inhalte, die du lieferst. Natürlich spielt die Rhetorik und das Bild auch eine wichtige Rolle, aber eben nur zweitranig. Der Trend auf Youtube Videos hochzuladen war zwischen  2012 und 2016 besonders groß.
Inzwischen sind auch Podcast eine gute Alternative zum Videomarketing. Allerdings ist YouTube eine der größten Suchmaschine neben  Goolge und zwar eine Videosuchmaschine. Diese Traffic Quelle sollte man sich zunutze machen. Über 900 Millionen Besucher hat YouTube allein im Jahr 2017, das spricht für sich.

 

Cashflow Inner Circle

Werbung

Das Versprechen des Cashflow Marketing Teams

 

Wir verfolgen die sogenannten “GURUS” im Internet schon lange Zeit und wir wollen uns bewusst davon distanzieren. Wir machen keine falschen Versprechungen, sondern liefern das, was wir versprechen. 

Deine Vorteile auf einen Blick 

 

  • Premium Support und Community
  • Videoinhalte und eigenen Mitgliederbereich
  • Webinare und E-Mail Funnel 
  • Zugang zur Privaten Facebook Gruppe
  • Live-Webinare für deine Fragen
  • Jeden Monat eine neue Marketing Strategie 
  • Vergünstigungen für Tools, Kurse und Produkte

 

Diese Themen erwarten dich in Zukunft:

  • Wie du erfolgreich Nischenseiten aufbaust und Reviews Seiten erstellst
  • Wie du deinen eigen YouTube Kanal aufbaust und vermarktest
  • Wie du eigene Produkte erstellen kannst oder dein eigenen Online Shop erstellst
  • Wie das Amazon Kindle Business funktioniert ohne das du selsbt eBooks schreiben musst
  • Erfahre was Influrcener sind und wie sie ihr Geld verdienen
  • Wie du mit Amazon FBA  Geld verdienen kannst ohne eigene Produkte herzustellen 

Direkt zum Cashflow Inner Circel

 

________________________________________________________________________________

 

Social Media Marketing

Snapchat war 2016 ein großer Hype. Es konnte sich zwar nicht durchsetzen, ist aber bei einer jungen Zielgruppe zwischen 16 – 25 weiterhin beliebt.

 

Gerade für Blogger oder Unternehmer, die mit Kunden und Lesern in Kontakt bleiben wollen, eignet sich Social Media. Man kann sich so, seine eigne Community aufbauen, sein Unternehmen präsentieren oder Werbeanzeigen schalten.
Vor allem Instagram und Snapchat bieten neue Wege, um die eigene Marke zu präsentieren. Der bekannte Spruch, ein Bild, sagt mehr als 1000 Worte, trifft auf beide zu.
Doch Facebook bleibt die unangefochtene Nummer eins, wenn es darum geht, mit Werbung erfolgreich anzukommen. 20 Millionen Deutsche nutzen Facebook aktiv, während nur 6 Millionen auf Instagram aktiv sind.

Bei Snapchat variieren die zahlen, allerdings ist die Zielgruppe hier zwischen 13 und 19. Neben Facebook
ist auch von Google +, öfter die Rede. Allerdings ist hier der Hauptvorteil, dass die eigene Webseite ein besseres Ranking bekommt. Gerade beim Social Media Marketing ist es wichtig, die eigene Zielgruppe zu kennen. Wenn man als Fotograf tätig ist, werden sich Instagram, Tumblr und Pinterest besonders lohnen. Wenn dein Content, also mehr Bildern besteht, dann lohnt es sich, neben Facebook, die bereits genannten Netzwerke zu nutzen.

 

SEO – Suchmaschinenoptimierung

 

Um die eigene Webseite noch bekannter zu machen, nutzen die meisten Keywords, also sogenannte Schlüsselwörter, um über Suchmaschinen wie Google gefunden zu werden.
Es gibt heute Plugins die das ganze noch vereinfachen, die drei wichtigen möchte ich hier kurz vorstellen:

Yoast SEO, ist das wohl bekanntste und meist genutzte Plugin, für die Suchmaschinenoptimierung von WP-Artikeln. Allerdings lohnt sich aus meiner Sicht nur die kostenpflichtige Version. Alternativ dazu gibt es das All-in-one SEO Plugin und wpSeo. Beide stammen aus Deutschland und bieten fast alle denkbaren OnePage Optimierungen.

Funktionen von Yoast sind unter anderem:

  • Keywordsuche optimieren und Inhaltsanalyse
  • Titel-Beschreibungen bearbeiten
  • Meta-Konfigurationen
  • Permalinks verwalten
  • XML-Sitemaps

 

Mobiles Marketing

 

Mobiles Marketing spielt eine immer wichtigere Rolle. Ob Suchanfragen bei Google, das Abrufen von E-Mails oder das Lesen von Blogs, vieles wird heute über das Smartphone gemacht.

Dank, WhatsApp ist es leicht, mit Kunden und Lesern in Austausch zu bleiben. Und auch wenn ich WhatsApp nicht nutze, gibt es gute Alternativen, wie den FB-Messenger, Threema, Skype oder Telegram. Mithilfe der Messenger werden heute sogar schon Meetings organisiert oder Coachings durchgeführt. Doch auch reponsiv Themes, sind heute auf den meisten Blogs Standard, um Artikel auch bequem am Tablet oder Smartphone lesen zu können.

 

Eine Übersicht über die verschiedenen Online Marketing Bereiche

  • Social Media Marketing
  • Content Marketing
  • SEO/SEM
  • E-Mail Marketing
  • Mobiles Marketing
  • Affiliate Marketing
  • Network Marketing

Abschließend, lässt sich sagen, dass Online Marketing in der Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen wird. Immer mehr Menschen nutzen das Internet, nicht nur für private Zwecke, auch für berufliche Maßnahmen, wie Jobsuche, Weiterbildung, einen Nebenverdienst starten oder um sich selbständig zu machen. Dabei lernt man mit der Zeit, welches Soziale Netzwerk zu einem selbst und der jeweiligen Zielgruppe passt.

Man muss sich natürlich mit den verschiedenen Netzwerken auseinandersetzen und sich auch ein Stück weit Up do date halten. Wenn du wissen möchtest ob Affiliate Marketing oder Network Marketing dich mehr anspricht, dann kann es sich lohnen, die Unterschiede zu kennen. Hier erfärhst du den was Affiliate Marketind und Network Marketing unterscheidtet:

https://the-moneyinsider1.de/affiliate-marketing-network-marketing-liegt-unterschied/

 

 

Ein Ausblick auf 2019

Die größten Veränderungen gibt es bereits im Affiliate Marketing und dem sogenannten Newsletter Marketing. Den hier werden in Zukunft Messenger die Newsletter verdrängen. Natürlich passiert das nicht von heute auf morgen aber, vergleicht man die Öffnungsrate beim Newsletter mit Messenger Nachrichten wird klar, was hier für ein Potenzial liegt. Bei Newsletter beträgt die Öffnungsrate zwischen 20 und 25 % während sie bei Messenger Nachrichten bei 80 % liegt. SEO spielt nach wie vor keine unbedeutende Rolle. Zwar ist es heute auch über Social Media möglich, Traffic zu generieren, doch Produkte werden in erster Linie über Suchmaschinen gefunden und gekauft. Um heute bei Google auf Seite 1 zu kommen ist Content Marketing da A und O.

Den inzwischen ist es unerlässlich, Mehrwert für den Leser zu liefern, unseriöse Marketing Angebote waren gestern. Hier kommt auch die DSGVO zugute, den seit Mai 2018 müssen alle Webseiten auf HTTPS umgestellt werden. Und Social-Media-Marketing? Facebook schraubt immer mal wieder am Algorithmus und der Reichweite, aber läng ist klar das Instagram und WhatsApp weitaus attraktive Möglichkeiten bieten. Gerade Influrencer setzen vermehrt auf Instagram und Snapchat.

Hier konnte sich Instagram aber durchsetzen. Und Youtube Marketing scheint sich zu einer Goldgrube zu entwickeln. Den inzwischen ist es möglich eigene Werbeanzeigen.
In fremde Videos einzubinden. Selbst Pinterest da vor wenigen Jahre noch kaum jemand kannte, ist heute eine gute Traffic Quelle für Blogger. Twitter hingegen scheint im Sinkflug und auch Facebook erfuhr 2018 harte Zeiten durch den Cambridge Analytics Vorfall, geriet sogar die Aktie ins Wanken. Nichtsdestotrotz ist Facebook für Online Marketer und Blogger eine wichtige Plattform.

 

 

Die wichtigsten Prinzipien für den Start im
Online Marketing

  1. Baue dir dein Online Business langsam und nachhaltig auf, bleib aber auf jeden Fall am Ball
  2. Baue dir durch deinen Blog oder deine Webseite eine Vertrauenswürdigkeit auf
  3. Entschiede selbst was für dich funktioniert und versuche nicht jedem neuen Trend zu folgen
  4.  Entwickelt dich aber dennoch stetig weiter z. B. durch Bücher und Kurse
  5.  Um passives Einkommen zu generieren musst du aktiv etwas dafür tun
  6.  Blei dir und deiner Vision treu und vertrete deine eigene Meinung. Halte dich an deine Werte und das was du vermitteln möchtest.
  7.  Glaube an dich und lerne stetig neues dazu

 

 

 

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast ein Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage schreibe an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


Von Casinotricks die mit schnellem Geld locken

Den meisten dürfte folgende Szene bekannt sein,
du gibst bei Google, „Geld verdienen ein“ und es erscheinen auf den ersten zwei Seiten, mindesten 17 Möglichkeiten die zeigen wie man online Geld verdienen kann.  schnell reich werden im Internet wird übrigens häufiger gegoogelt als wie kann ich mein Online Business aufbauen oder welche Optionen habe ich um durch Arbeiten mehr Geld zu verdienen. Ganz speziell, möchte ich aber nur auf unseriöse Angebote eingehen, von denen man zumindest schon mal gehört haben sollte. Wie kann man am schnellsten Geld im Internet verdienen?
Das fragt sich jeder der sich das erste Mal damit beschäftigt. Und die Antwort ist einfach, am schnellsten Geld verdienen und es wieder verlieren kann man mit online Casino Spielen. Schnell reich werden wird man mit online Casinos jedenfalls nicht. Es gibt ein gutes Zitat hierzu.

Ich kann Ihnen nicht sagen, wie sie schnell reich wird, ich kann Ihnen aber sagen, wie man schnell arm wird: indem man nämlich versucht, schnell reich zu werden. André Kostolany

Was wie? Es klingt banal, ist aber in der Praxis einfach ein Gewinn für die online Casinos. Man zahlt 20 Euro ein und erhält ein Bonus von 100 %. Das heißt,
man erhält nochmal weitere 20 Euro zusätzlich und kann mit 40 Euro spielen.

Die geheimen Casino Tricks, mit denen sie reich werden locken, Überschriften und Bilder von reichen Menschen mit ihrem Porsche. Dabei kann man sehr wohl in den ersten Stunden mehre hunderte Euro erspielen.
Die Slot Maschine spukt gleich 200-300 Euro aus. Man hat ein Lächeln auf dem Gesicht und freut sich erstmal.
Aber natürlich geht das Ganze weiter. Hier kommt ein Trick, den ich selbst mehre Male mit Einzahlungen in verschiedene Casinos gemacht habe. Auch kostenlose Casinos, die einen gewissen Betrag verschenken, max. 15 Euro habe ich dem Test unterzogen.

Fakt ist: Es funktioniert nur eine gewisse Zeit. Im Titan Casino habe ich den ersten 2 Monaten an die 1000 Euro erspielt. Dabei verliert man auch ein Stück weit, das Zeit Gefühl und schweift von der Realität ab. Denn man sollte sich falls möglich, ein Gewinn schon bei 300 Euro auszahlen lassen. Doch um welchen Trick handelt es sich hier?

 

 

Man setzt so lange auf Schwarz, bis auch Schwarz kommt, dabei verdoppelt man jedes Mal den Einsatz. Genauer gesagt kann man sich dazu auch Videos auf YouTube ansehen. Im Übrigen empfiehlt es sich, nur mir geringen Einsätzen zu spielen. Es sei auch erwähnt, dass der Vorteil bei Black Jack auch nicht viel höher ist, denn jedes online Casino hat natürlich den Hausvorteil.

Mir ist noch etwas aufgefallen, wenn man auf YouTube eingibt, dass man nach Casino oder Roulette Tipps und Tricks sucht, dann verstellen viele sogar ihre Stimme. Sie verwenden Stimmverzerrer und warum wohl?
Weil die Sache einen entscheidenden Hacken hat, der mir lange auch nicht bewusst war. Ich habe E-Mails von einem „Hans Peter Müller“ erhalten und sollte einen Link zum Casino klicken. Für diesen Link erhält der besagte dann eine Provision und ich werde zur Webseite des Casinos weitergeleitet. Aber die Casinos scheinen das Spielverhalten identifizieren zu können.

                       

                                   

Ich habe mehre Casinos getestet. Das Ergebnis war jedes Mal, dasselbe man spielt mit kleinen Einsätzen und gewinnt bis zu 200 Euro. Man setzt abwechseln auf Schwarz und Rot und zwar wartet man hier bestimmte Zahlenreihen ab. Wenn nämlich 5-mal Schwarz kam, so setzt man auf Rot und wenn dann trotzdem nach Schwarz kommt erneut auf die Farbe rot. Somit soll man einen doppelten Gewinn verbuchen können, zumindest in der Theorie. Und die Praxis?
Beim Roulette kann es sein, dass nun 12-mal Schwarz erscheint.

Und inzwischen gibt es so intelligente Casinos, die einem gar nicht anzeigen, auf welche Farbe die Kugel zuletzt gefallen ist. Es sind dann, schon mal solche Kommentare unter YouTube zu lesen: Leute lasst euch nicht verarschen, die Menschen mit diesen Videos werden von Casinoseiten dafür bezahlt.
Spätestens jetzt müsste ihr Alarm aufleuchten.
Ich kann jedem nur raten, das Ganze erst einmal bei kostenlosen Casinohallen zu testen, und hier ist auch der Spaßfaktor höher. Wer mit echtem Geld spielen will, Google Casinos die mit Startguthaben von 10 bis 15 Euro starten. Allerdings muss man mit Slot Automaten den Gewinn bzw. das Startguthaben frei spielen.

 

Eine Definition über Multi Level Marketing

 

Network Marketing oder MLM

Beim Network Marketing geht es neben dem Direktvertrieb, auch darum in Teams zusammenzuarbeiten

Ist Network Marketing seriös?

Es handelt sich dabei um Empfehlungsmarketing, anders ausgedrückt man muss die Produkte an den Kunden bringen. Und viele denken hier oft auch an Schneeballsysteme. Dabei gibt es durchaus auch Network Marketing Firmen, die seriös arbeiten und Erfolge erzielen. Trotzdem ist es wie ein Strukturvertrieb aufgebaut, an oberste spitze der Pyramide steht meist ein Manager.
Den direkten Kundenkontakt muss man dabei selbst herstellen, um seine Produkte an den Mann oder die Frau zu bringen. Neukunden müssen natürlich wieder neue Kunden werben, um als Vertriebspartner erfolgreich zu sein. Wer aber wirklich mit Network Marketing erfolgreich durchstarten möchte, der sollte ein paar Grundvoraussetzungen mitbringen. 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worauf kommt es beim Network Marketing an

Zum eine die Bereitschaft, offen für Neues zu sein, da häufig auch Kunden über Social-Media-Kanäle geworben werden und zum anderen auf jeden Fall Teamfähigkeit. Für mich persönlich ist Affiliate Marketing mein Steckenpferd, weil ich hier selber mein Online Business aufbauen kann. Im Network Marketing geht es darum, sich ein Netzwerk zu schaffen und sich gut verkaufen zu können. Besonders beeindruckt hat mich in einem Online Kongress, Christian Gaertner, der seit mehren, Jahren im Network Marketing tätig ist. Im Interview fasste er kurz zusammen, worauf es beim Network Marketing ankommt. Du musst hinter den Produkten stehen. Doch natürlich ist es damit nicht getan, du brauchst auch eine gewisse Lernbereitschaft und vor allem Durchhaltevermögen, um dabei zu bleiben.

Du bist dir noch nicht unschlüssig, ob du lieber mit Affiliate Marketing oder Network Marketing starten möchtest?, dann hilft dir vielleicht mein Artikel weiter:

https://the-moneyinsider1.de/affiliate-Marketing-Network-Marketing-der-unterschied/

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage schreibe an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.


Geld im Internet verdienen, ja das kennt man schon. Man gibt diese Suchbegriffe bei Google ein und schon erscheinen die ersten Seiten, die Tipps zum schnellen Geld verdienen versprechen. Aber was funktioniert und wovon sollte man lieber die Finger lassen? Seit meinem 17 Lebensjahr habe ich alles mögliche selbst getestet, ob es nun Paidmails, Umfragen, Casinos, Virale Mailer oder eBooks waren. Daher möchte ich meine Erfahrungen hier auch weitergeben, damit man typische Anfängerfehler vermeidet. Beginnen wir aber trotzdem bei den einfachsten Möglichkeiten, wie man online Geld verdienen kann. Arbeiten von zu Hause aus, ist der Traum vieler, aber gerade bei Nebenjobs in Heimarbeit springt nicht wirklich viel dabei heraus. Nehmen wir beispielsweise Umfragen.

Auf einigen Seiten liest man von 15 € pro Umfrage, was unrealistisch ist. Bezahlte Umfragen lohnen sich vor allem für die Portale, die die Umfragen anbieten. Es gibt aber auch Heimarbeit-Jobs, die sich lohnen und die sollen hier nicht unerwähnt bleiben.

Paid-Mailer

Paidmails sind nichts anderes als Werbemails, die vergütet werden. Um einige Euros dazu zu verdienen, mögen Padimailer ganz nett sein, aber für einen lukrativen Nebenverdienst lohnen sie sich nicht.
Achte vor allem darauf, dass es sich um seriöse Anbieter handelt. Ein Blick lohnt sich daher auf Euroclix, denn die Angebote hier sind wirklich fair. Auch wenn du über den Otto Katalog etwas bestellst, erhältst du über Euroclix, einen Rabatt oder Punkte, die dir gut geschrieben werden. Auf Euroclix und Quassa möchte ich daher noch extra eingehen.

Einer der besten Paidmailer ist Questler, da man
hier bis zu 2 Euro mit Padimails verdienen kann.
Was im Verhältnis zu anderen Paidmailern sehr gut vergütet wird. Auch Earnstar ist ein sehr seriöser Paidmailer. Bereits bei der Anmeldung erhält man 5 Euro Startguthaben, um die Auszahlungsgrenze von
20 Euro leichter zu erreichen. Allerdings sollte man sich auch hier bewusst sein, dass die Mails pro Klick, zwischen 0,01 und 0,10 ct liegen. Pro Tag erhält man auch nicht mehr als 3 Mails. Auch mit Bonimail kann man sich einige Euro dazu verdienen, obwohl es der gleiche Anbieter, wie Eranstar ist. Hier beträgt der Wert jeder Paidmail allerdings nur 1 Cent. Das sind die gängigsten und vor allem die seriösesten Paidmailer, die aber 10 oder 20 Euro eine Auszahlung anbieten.
Typische Aufgaben, die alle Paidmailer bieten sind:

  • Teilnahme an Umfragen
  • Gewinnspiele
  • Kostenlose Angebote
  • Cashback beim Onlinekauf
  • Bonus Aktionen
  • Vergütung für neu geworbene Mitglieder
  • Anmeldung bei verschiedenen Webseiten

Aber wie genau funktioniert, das Geld verdienen mit Paidmails? 

Die jeweiligen Unternehmen versenden pro Tag mehre E-Mails an dich, die du bestätigen musst.
Du klickst auf den enthaltenen Link, der mit wenigen ct. max 0,50 ct vergütet wird. Bei bekannten Paidmailern erhält man je nach Punktestand auch Gutscheine für online Shops oder Rabatte. Wer gezielt nach Weiteren Paidmailern sucht, um mehre Cents dazu zu verdienen, der stößt auf Namen wie Top4 Mail, Euromailer und Bux Mailer. Der Support war so schlecht, dass die Seite sogar zeitweise gesperrt wurde. Um sowas zu vermeiden, empfiehlt es sich, empfehlenswerte Paidmailer zu nutzen.  Seriöse Paidmailer, sind bekannte Paidmailer wie earnstar, Queslter, Qassa, dondino und Talkmailer.

 

Aber was heißt unseriös eigentlich?
Die Paidmailer vergüten die Mail mit deutlich weniger als wie angegeben oder die Punkte werden gar nicht gut geschrieben. Es gab auch schon Paidmailer, die das Guthaben einbehielten oder den Startbonus von 5 Euro nicht gewährten.
Besonders sollte man darauf achten, dass bei den Paidmailer Systemen ein Impressum vorhanden ist und ein Support zur Verfügung steht. Kurz gesagt, ist es extrem schwierig online Geld verdienen zu wollen, wenn man nur Paidmailer allein nutzt.

 

Online Umfrage Portale

Online-Umfragen sind eine der sichersten Möglichkeiten, um nebenbei, online Geld verdienen
zu können. Auch hier kann man pro Monat in etwas maximal 60 Euro dazu verdienen. Es soll zwar auch einige geben, die deutlich mehr verdienen, aber in der Regel verdient man damit sogar deutlich unter 60 Euro. Die Umfragen Portale locken mit bis zu 15 Euro pro Stunde oder seriöser Nebenverdienst. Natürlich ist es seriös sich etwas dazu zu verdienen und gerade für Geringer Verdiener, Sozialhilfe Empfänger, Hausfrauen oder Schüler kann es eine Möglichkeit sein sich 50 Euro mehr im Monat dazu zu verdienen.
Der Zeitaufwand ist aber aus meiner Sicht sogar anstrengender als wie Prospekte und Zeitungen auszufahren.

Wichtig zu wissen ist, dass man für die meisten Umfrageportale mindestens 16 Jahre alt sein muss
und den Wohnsitz in Deutschland haben muss.
Es gibt aber auch Umfrage Portale wie Toluna oder
moviePanel, die bereits 14-Jährigen die Möglichkeit bieten, an Umfragen teilzunehmen. 

Genau hier ist ein Hacken oder genauer gesagt der Hacken, der meisten Portale. Den von 10 Umfragen kommen nur 2 für einen infrage. Macht im Schnitt keine 15 Euro, sondern 2 Euro pro Umfrage.
Pro Monat erhält man in etwa 20 Umfragen.
Die Auszahlungsgrenze liegt immer zwischen 3 und 10 Euro, je nach Umfrageportal. Manche Portale bieten auch Besonderheiten oder einen Bonus, zudem unter
anderem auch Gewinnspiele gehören oder kostenlose Produkttests. Gleich zu Beginn empfiehlt es sich Online Umfragen Portale mit Startguthaben zu nutzen. Übrigens manche Umfrage Anbieter verlosen auch Einkaufsgutscheine.

Und der Zeitaufwand?

Pro Umfrage musst du mit 20 oder 30 Minuten deiner Zeit rechnen. Das bedeutet, wenn du drei Umfragen pro Tag erhältst und das ist meist realistisch hast du einen Zeitaufwand von 80 Minuten für ca. 10 Euro. Wenn wir davon ausgehen das eine Umfrage mit 3 Euro vergütet wird, meistens gibt es auch Umfragen, die nur mit 1,50 oder 1 Euro vergütet werden. Aus meiner Erfahrung und eigenen Tests mit Umfrage Portalen lohnt sich das ganze einfach nicht, hier sind sogar Paid Mailer wie Qassa und Euroclix effektiver.
Der einzige der den größten Gewinn bei Umfragen hat, sind die Umfragen Anbieter, die mit den Daten und den Ergebnissen jede Menge Kohle machen dürften. Aber es sei auch erwähnt, dass dies zu den sichersten online Verdiensten gehört. Und vor allem erscheint es immer wieder, wenn man Geld verdienen online bei Google eintippt. Mit Umfragen online Geld verdienen zu wollen, lohnt sich in den wenigsten Fällen

 

Euroclix und Quassa

 

 

Was ist Euroclix? 

Euroclix ist eigentlich ein Paidmailer der besonderen Art, da er seinen Nutzern mehr bietet als die üblichen Paidmailer.  Je nach Punktestand bzw. Clicks erhält man Rabatte für Marken wie Otto, Nike und Amazon. In der Regel kann man diese Clicks gegen Gutscheine tauschen oder auch Gutscheine gewinnen. Es gibt verschiedene Kategorien bei Euroclix von Top Angeboten, die kostenpflichtig sind bis hin zu kostenlosen Angeboten und Gewinnspielen. Auch Sportwetten sind möglich. PanelClix sind online Umfragen mit denen du nur Clix auf Euroclix erhälst, unter anderem bekommst du zusätzlicke Clix gutgeschrieben, wenn du dein Profil vollständig ausfüllst.

 

Wie erhält man Clix?

Clix erhältst du indem du an Aktionen teilnimmst. Angenommen mich interssiert ein
Virenschutz von G-Data, dann wähle ich das Angebot aus und werde auf die Webseite des Anbieters weitergeleitet. Nachdem ich den Kauf getätigt habe, erhalte ich 5,9 % Clix. Das heißt vom Verkaufspreis 39,95 erhalte ich 5 % an Clix, das wären 1,99 €. Kostenlose Angebote lohnen sich aber oft mehr. Wenn du ohnehin die Krankenkasse wechseln möchtest, kannst du einen Vergleich anfordern und erhältst ganze 900 Clicks. 1000 Clix sind bereits 10 Euro.

Wie erhalte ich schneller Clix?


Über Empfehlungen auf Facebook oder durch das werben von Freunden. Hier erhält man die meisten Clix, den für jedes geworbene Mitglied erhältst
du 
150 Clix, umgerechnet 1,50 €


Qassa 

Bei Qassa erhält man auch durch das bestätigen von Emails Punkte. Auch bei den kostenlosen Angeboten verdient man mehr zwischen 0,10 und 0,20 ct für jede Anmeldung oder jeden Kauf. Für den Kauf einer O2-Prepaid Karte erhält man zum Beispiel 0,10 Cent.

Swagbucks

Mit Swagbucks kannst du einfach Swagspunkte sammeln und diese in Amazon Gutscheine einlösen. Auch eine Auszahlung über Paypal ist möglich. Bei Swagbucks hast du zahlreiche Möglchkeiten Punkte zu sammel und somit Geld zu verdienen. Zum einen über Umfragen und zum anderen wirklich spielend einfach, indem du Apps und Spiele testest. Aber auch wenn du über Amzon, Otto oder Lidl einfkaust kannst du Cash sparen. Mit Swagbcuks kannst du dir ein kleines Taschengeld von montalich 100 Euro dazu verdienen. Dafür musst du aber jeden Tag sehr aktiv sein und an verschiedesten Aktonen teilenehmen. 

 

Textbroker und Content

 

Ich habe bereits mehrfach für private Leute der Textjobbörse und auf Textbroker geschrieben.
Die Vorteile von Textbroker sind aber eindeutig
die freie Zeiteinteilung und die Auswahl der Themen.  
Privat habe ich für jemanden über Botanik und Gärten geschrieben, ein Thema, dass mir nicht sonderlich liegt. Aber lohnt sich den Texten auf Textbroker?
Den meisten 
Erfahrungsberichten im Internet zufolge ja nicht. Aber ich persönlich finde, dass man durchaus mal 3-4 Texte pro Monat schreiben kann.
Pro Text verdient man zwischen 10 und 25 Euro.
Allerdings dauert die Recherche schon mal gut 2 Stunden. Was verdiene ich mit Textbroker und was ist wirklich realistisch? Das hängt von deinem Zeiteinsatz ab. Wenn du bereits bist pro Tag  3-4 Artikel zu schreiben, die mit 15 Euro vergütet werden, dann wären das monatlich 400 Euro. Soviel zur Theorie jetzt zur Praxis. Arbeiten am PC an sich sind schon oft anstrengend, bei Textbrokter kann man daher 3 Stunden für einen anspruchsvollen Artikel rechnen.

Meistens gibt es in Kategorie 3, kaum Aufträge, aber wir nutzen einfach die Textaufträge in Kategorie 2 und verdienen gleich mal 0,2 ct weniger. Wenn wir also 2 Artikel pro Tag schreiben und 10 Euro verdienen, was schon gut ist haben wir 300 Euro im Monat. Der Zeitaufwand pro Woche beträgt, dann in etwa 15 – 20 Stunden. Trotzdem kann man sich mit Conntent.de und Textbroker ein hübsches Sümmchen ansparen, denn schon bei einem Zeitaufwand von 5 Stunden pro Woche kann man über 50 Euro verdienen. Ich empfehle jedem sich über die Textjobbörse anzumelden und seine Fähigkeiten Profil auszufüllen, so kann man auch für Private Auftraggeber über Themen schreiben die einem liegen, Übrigens eine Umfrage ergab, dass fast alle mehr als 2 Stunden für einen Artikel brauchen, nämlich 29 % nur 7 % liegen unter einer Stunde. Ein ausführlichen Test werde ich aber demnächst noch auf meinem Blog veröffentlichen. Online Geld verdienen ist mit Textbroker zwar möglich, verlangt, aber einiges an Zeit und Recherche


Nebenjobbörsen wie MachduDas 

Ich war anfangs begeistert, dass es sowas wie
MachDu Das gab, allerdings 
zieht man sowohl als Kunde, als auch als Auftragsgeber den Kürzeren.
Ich hatte zwar genügend Aufträge 
und Bewerbungen die angenommen wurden, allerdings, verbarg sich dahinter nichts seriöses. Für die ausgeführten arbeiten wurde nicht bezahlt oder die Aufträge die ich selbst gab, wurden völlig anders erledigt als von mir gewünscht.  Was mir an MachDu Das gar nicht gefiel war, dass viele tolle Jobangebote einfach frei erfunden sind und nach Ablauf der Frist, raus genommen werden. Auch bei meiner Recherche im Internet fiel mir auf, dass MachDu Das sehr schlechte Bewertungen hat und auch der Support nicht gerade der beste ist.  Durch das Internet Geld verdienen mit Nebenjobbösren ist relativ schwierig, da es sich hier um eine seröse Firmen  handelt. Es gibt aber auch Portale, die genau das bieten. Aufträge findet man bei:

net.jobbing.de
bloggerjobs.de
textjobbörse
couchjobber.de
fernarbeit.net

hier suchen Firmen nach virtuellen Assitentn die unter anderem folgende Aufgaben haben könnten:

  • Seo Optimierung
  • Social Media Kanal betreuen
  • Recherche
  • Buchfürhung
  • Kundensupport
  • Grafik Design und Bildbearbeitun
  • Präsentationen erstellen

 

Produkttester

 

Dies wird über einen gewissen Zeitraum getestet und im Anschluss folgt eine Auswertung des Testers. Als Dankeschön, darf man Produkte entweder behalten oder man erhält eine Vergütung dafür. Wer nur gelegentlich Produkte testet, der zahlt meist drauf. Den gerade bei Kosmetik Produkten muss man die Kosten selbst tragen. Wenn man sich qualifiziert ist ein guter Nebenverdienst mit Produkttest nicht ausgeschlossen, den bis zu 40 Euro pro Produkt sind möglich.

 

 

Weitere Möglichkeiten,
um mehr als ein Taschengeld
zu verdienen

 

Grafik- oder Webdesigner

Gutes Geld kann man im Internet verdienen, wenn man seine Fähigkeiten als Grafik- oder Webdesinger anbietet, entweder über die eigene Webseite, Facebook oder wie eben schon genannt Machdudas.

 

Online verkaufen auf eBay oder Amazon

Die beste und sicherste Möglichkeit, um schnell
an etwas Bares zu kommen,
ist der Verkauf 
von eigenen Sachen, die man nicht mehr benötigt. Das können Elektroartikel sein, Haushaltswaren, bis hin zu Antiquitäten von den Großeltern. Auf ebay hat man die Möglichkeit eigen Auktionen zu starten oder einen eigenen online Shop anzulegen, ebenso bei Amzon.

 

Der eigene online Shop

 

Da wären wir auch schon beim eigenen online Shop. Entweder man lässt das ganze direkt, über eBay oder Amazon als Verkäufer mit Gewerbeschein laufen oder man richtet sich seinen eigenen online Shop auf der Webseite ein. Jimdo ist ein kostenloser Homepagebaukasten und bietet  in der Pro Version, die Möglichkeit mehre Artikel im eigen online Shop zu präsentieren. Für einen eigenen online Shop ist die Anmeldung bei Gewerbeamt Pflicht. 

virtueller Assistent

Ebenfalls auch oft bei Mach DuDas oder Angeboten auf Facebook zu finden. Eine virtuelle Sekretärin die die Firma oder Geschäftsleitung unterstütz. Häufige Aufgaben sind, Telefonate führen, Geschäftsbriefe oder Newsletter verfassen und den Support der Produkte übernehmen.  


Lektor oder Übersetzer

Im Internet bieten häufig Lektoren oder Übersetzer
ihre Hilfe jungen Autoren oder Studenten an.
Man sollte die Angebote vorher gut prüfen um sich nicht übers Ohr hauen zu lassen. Es empfiehlt, sich mehre Angebote einzuholen und dann zu vergleichen, 
wie hoch das Lektorat und Korrektorat
für ein Manuskript ist. Möchte man selbst als Lektor 
im Internet tätig werden, kann es von Vorteil sein, diese dem Kunden nachzuweisen. Bei Leselupe gibt es zwar oft günstige Angebote, die jedoch von Schülern und Studenten getätigt werden. Ich rate jedem hiervon ab.

 

eBooks verkaufen

Der Verkauf eigener eBooks wird oft in der Theorie kinderleicht, dargestellte. Man schreibt mal eben schnell ein eBook mit 80 Seiten, veröffentlicht es auf Kindle und erhältst sofort einige Tausend Euro. Aber das trifft nicht in jedem Fall zu. Wie gut das eigene eBook sich verkauf entscheidet der Markt bzw. die Leser. Außerdem sollte meiner Meinung nach ein eBook mehr als 120 Seiten haben, da es sonst den Eindruck erweckt nur hingeklatscht worden zu sein.Der Verkauf kann über Bookrix, Neobooks, Kindle oder die eigene Webseite erfolgen. Bei einem eBook kann der Preis variieren, Experten verlangen gerne mal 80 Euro für einen Ratgeber, als neuer Autor würde ich aber unter 10 Euro bleiben, sofern es sich nicht um einen Bildatlas oder Fotoratgeber handelt. 

 

Affilate Marketing mit Webseiten oder  Werbe-Plattformen (siehe Viral Mails)

Dieses Thema hat immer wieder meinen Weg gekreuzt,
es fing mit dem eBook – Der Reiche 
Sack an, was ich begeistert lass. Doch die Umsetzung war nicht ganz so leicht, damals wusste ich nicht das es Digistore24 gibt.
Ich war bei Zanox, Belbon und affilnet angemeldet
Hier benötigt man einen Blog oder eine Webseite um
die Banner dort einzubinden. 
Doch wenn sie falsch positioniert sind oder ein anderes Thema auf der Webseite ist erhält man am Ende des Monats 0 Klicks und 0 Verkäufe. Immer wieder fragte ich mich, was ich hier falsch gemacht habe.

 

Blog Business & Beratung

Der eigene Blog bzw. eigene Produkte sind natürlich eine Möglichkeit, um dauerhaft mehr Einkommen zu schaffen. Allerdings muss man die Infoprodukte in der Regel erst einmal selbst erstellen. Dass kein ein eBook, ein Kurs oder der Zugang zu einem Portal sein. Es ist aber auch möglich, eine Beratung via Skype oder Hangouts anzubieten. Dies wäre das ein sogenanntes Coaching auf dem Gebiet wo du dich am besten auskennst.

Apps um Geld zu verdienen

Es gibt wirklich interssante Apps im PlayStore um erfolreich Geld zu sparen und um es loszuwerden, aber keine Apps um Geld zu verdienen von Aktien Apps mal abgesehen. Ob Gold Esel, Jetzt Reich oder Gold Fever, bei nahezu allen Apps dauert es bis zu 2 Monaten um sich die ersten 10 Euro auszahlen zu lassen.
Das Sammeln der Punkte ist mühsam und um es zu beschleunigen, sollte man Apps oder Abos kaufen. Man wird im übrigen dafür bezahlt, das man sich Werbung ansieht.

 

 

Noch mehr Möglichkeiten, wie du online Geld verdienen kannst

  • Fotos auf Online Plattformen verkaufen
  • online Geld verdienen durch Trading
  • online Geld verdienen durch Bitcoins
  • Appartments beschreiben  oder Zimmer vermieten
  • online Geld verdienen als Spieletester
  • online Geld verdienen durch verkaufte Artikel
  • online Geld verdienen durch ein eigenes Städteportal
  • online Geld verdienen durch Vergleichs-Portale
  • online Geld verdienen durch Dropshipping

 

Hier bekommst du eine kostenloose MindMap die übersichtlich darstellt – welche Möglichkeiten es gibt,
um online Geld zu verdienen https://bit.ly/2YkMwnX

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast ein Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage schreibe an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.