Last Updated on 20. Mai 2022 by Cordula Böck

Es muss nicht immer WordPress oder Word sein, für Blogger rund Autoren gibt es zahlreiche andere gute Schreibprogramme mit deutlich mehr Funktionen. Die besten Tools für Autoren und Blogger werde ich dir in diesem Artikel näher vorstellen. Welche Programme sich für dich eignen hängt dabei von deiner Zielsetzung ab, wenn du vorhast, ein Buch zu schreiben, dann sind Papyrus Autor und Scrivener eine gute Wahl, für einfache Büroarbeiten eigne sich MS Office und Softmaker Office am besten und für Blogger die Tools Evernote und Trello, da du hier deine Ideen und Artikel relativ leicht managen kannst. 

 

Meine Evernote Startansicht
Evernote Startansicht

 

Evernote

Mein absoluter Favorit, wenn es darum geht Blogartikel zu recherchieren, zu erstellen und zu überarbeiten. Aber auch zum Sammeln von Ideen eigene sich Evernote hervorragend. Du kannst in Evernote sogar Vorlagen verwenden, um diene Charaktere zu beschreiben oder deinen ganzen Roman in Evernote organisieren. Zugegeben Evernote ist in den letzten Jahren in die Kritik geraten, aber ich finde, es ist immer noch ein der besten Notizen Apps, die es gibt. Mit Evernote lässt sich einfach alles organisieren, alles sammeln und an einem Ort verwalten. Die neue Oberfläche am PC kann sich sehen lassen, auch, wenn viele sich die alte Ansicht zurückwünschen.

Mit der Pro Version kannst du deine Startansicht an deine Bedürfnisse anpassen und siehst dort die letzten bearbeitende Dokumente, Recherchen und Bilder auf einen Blick.  Du kannst ganz einfach Texte über die Tag-Funktionen wieder finden. Evernote bietet dir die Möglichkeit To-do-Liste zu erstellen, in Tags nach Dateien zu suchen, die Google Kalender zu integrieren und mit dem Webclipper Recherchen zu speichern. 

 

 

 

Google Docs

Wenn es dir um die reine Texterstellung geht, ist Google Docs ein einfaches aber extrem nützliches online Tool ohne viel Schnickschnack. Das Tool ist rein webbasiert und muss nicht einmal installiert werden. Für die Nutzung benötigst du lediglich ein Google Konto. Die Textdateien werden automatisch gespeichert und lassen sich einfach per Link teilen und auf allen Endgeräten bearbeiten. Google Docs ist kostenlos und bietet dir die Möglichkeit, einfach Texte zu formatieren und zu bearbeiten. 

 

 

MS Word

Der Klassiker, den ich schon seit Jahren nutze, ist MS Word, zum Erstellen deines Manuskripts biete sich Word an, für das Plotten selbst und die Organisation deines Romans gibt es aber wesentlich bessere Tools. Die meisten Autoren und Lektoren nutzen Mircosoft Office, dass es zahlreiche Funktionen für das Buchlayout bietet und auf Windows und Mac genutzt werden kann. Spezielle Features, die Papyrus Autor oder Patchwork haben, gibt es in MS Word nicht.

Es ist ein reines Programm zum Texten. Besonders für Büro und Business ist Microsoft der Platzhirsch und daher nutzte ich es seit meiner Ausbildung und bin der Meinung, dass es keine würdige Alternative gibt. Klar kann man mal ein Brief in LibreOffice schrieben, aber die Vorlagen für Word und PowerPoint gibt es dort nicht oder zumindest nicht so professionell wie Microsoft sie bietet.

Oberfläche von Patchwork, etwas unübersichtlich, aber dafür mit zahlreichen Features

Patchwork

Patchwork ist Papyrus Autor nicht unähnlich, beide richten sich an Autoren, die besonders viele Funktionen wollen. Patchwork bietet darüber hinaus zahlreiche Vorlagen für den eignen Plot, Rechtschreib- und Grammatikprüfung, die Gliederung mehrere Kapitel kreative Tools wie Board und Mindmaps.  Die Macher selbst bezeichnen ihre Software als die schlauste für Autoren.

 

Die Vorteile, die Patchwork dir bietet: 

  • Den eigenen Roman sinnvoll strukturieren
  • Einsteiger und Profimodus
  • digitale Pinnwand
  • das Erstellen von Szenen
  • festlegen Figuren und Schauplätze
  • To-dos
  • themenbezogene Zusammenhänge
  • Schreibmaschinen-Feeling
  • Verschiedene Szenen verwalten
  • Tags zum Finden von Textdateien
  • fertige Textvorlagen

Außerdem kannst du dir Texte vorlesen lassen, Dialoge verfolgen sowie Wortwiederholungen vermeiden. Patchwork bietet so viele Features für Autoren, dass ich sie hier gar nicht alle aufzählen kann. Martin Danesch, der Entwickler von Patchwork, ist selbst Autor mehrerer Romane und Sachbücher. Es gibt eine frei konfigurierbare Werkzeugleiste, 22 Designvorlagen und die Entwickler sind stets offen für Verbesserungsvorschläge, von denen schon einige mit in Patchwork eingeflossen sind. Patchwork ist die beste Software für Vielschreiber und  Autoren und kostet dich gerade einmal 99 Euro.

 

Papyrus Autor

Papyrus Autor habe ich ebenfalls getestet und es eignet sich perfekt für Autoren, die ihren ersten Roman schreibe, den die Software achtet vor allem auf Rechtschreibung und Grammatik. Kein Add-on und keine Rechtschreibung in Word reicht an Papyrus Autor heran. Die Software hat daher einen stolzen Preis von 200 Euro. Papyrus Autor wurde speziell für Autoren und Schriftsteller entwickelt, ich habe das Programm aber auch genutzt, um Blogartikel zu verbessern, da Papyrus-Autor eine großartige Rechtschreibung und Grammatikprüfung anbietet. Wen du ein Programm suchst, das dich beim Schreiben deines Buches und dem Plot unterstützt, dann ist Papyrus Autor eine gute Wahl.

Die Software stammt aus Berlin und den meisten Autoren ist Papyrus Autor und Scrivener bekannt. Es bietet Autoren alles, was für ein Roman wichtig  ist, das Anlegen von Charterern, das Erstellen von Inhaltsverzeichnisse sowie eine Mindmap und Zeitstrahl gehören zur Ausstattung von Papyrus Autor. Am besten gefällt mir aber die umfangreiche Textanalyse, die auf grammatikalische Fehler hinweist. Die Nachteile sind neben dem hohen Preis auch eine längere Einarbeitungszeit, aber dafür bietet die Software zahlreiche Funktionen. 

 
 

Scrivener

Scrivener ist der Liebling der Autoren meiner jedenfalls nicht auch nicht mit dem moderneren Design. Scrivener braucht viel Einarbeitungszeit und du wirst eine Weile brauchen, bist du dich zurechtfindest. Scrivener bietet zahlreiche Funktionen für Autoren, ist aber vom Umfang her recht komplex. Die Software gibt es für Windows und Mac. Scrivener bietet dir neben einer virtuellen Pinnwand die Möglichkeit mehre Dokumente gleichzeitig zu bearbeiten, die Rechchere zu organisieren und den Export von E-Books.

Es ist eines der meist genutzten Tools von Schriftstellern und lohnt sich auch preislich. Mit Scrivener kannst und deinen Plot organisieren und strukturieren,  du kannst Recherchen speichern, Manuskripte erstellen und Charaktere und Orte anlegen. Inzwischen gibt es im Internet eigne Tutorial dazu, wie man das meiste aus Scrivener herausholen kann. Auf deiner Pinnwand kannst du in Notizkärtchen alle wichtigsten Informationen über deinen Roman festhalten und das Beste ist, dass Scrivener auch mit Microsoft Word kompatibel ist. 

 

Softmaker Office

Eine günstige Alternative zu MS Office ist Softmaker Office, das mit einer ähnlichen Oberfläche und zahlreiche Funktionen mit MS Word mithalten kann. LibreOffice wirkt hier eher altbacken, was die Oberfläche angeht und auch die Features haben mich nicht vom Hocker gehaut. Softmarker Office gibt es in einer Free Version und im Abo für monatlich 4 Euro.

Softmaker Office bietet in der kostenpflichtigen Version auch Duden Wörterbücher und umfangreiche Rechtschreibprüfungen. Zum Schreiben des Manuskripts ist das völlig ausreichend und eine gute Alternative zu Office 365 Suite. Die Erstellung professioneller E-Books im ePub Format gibt es in der Professional Version für einmalig 99,95 €

 

Trello

 

Trello ist eigentlich eine Projektmanagement-Software, aber damit kannst du super deinen Plot organisieren, indem du mit Karten arbeitet und visuelle Elemente nutzt, um deinen Roman zu stuckieren. Du kannst es dir praktisch als digitale Pinnwand vorstellen, an der alle Informationen zusammenfließen. Aber auch für Blogger ist Trello extrem praktisch, den du kannst, damit deinen Content Plan managen, aktuelle Aufgaben erstellen, diene To-do-Liste verwalten und viele weitere Funktionen nutzen, die dir die Trello Karten bearbeiten, zum Beispiel auch Evernote Anhänge hinzufügen.  

Die 15  weitere nützliche Tools für Blogger findest du hier:
 
 
Mein Trello Blog Board
Mein Trello Blog Board
 

Ulysess

 
Ulysses ist deine ultimative Schreibumgebung für Mac, iPhone und iPad. Eine angenehme, konzentrationsfördernde Benutzeroberfläche, effizientes Dokumentenmanagement, nahtlose Synchronisierung und flexible Exportoptionen machen Ulysses zu einem erstklassigen Werkzeug für alle, die schreiben. Werkzeuge für die Textverarbeitung liefert das Tool nicht mit, hier geht es nur um die reine Texterstellung im iPad. Trotzdem spricht die App viele Blogger und Autoren an und bietet eine übersichtliche Oberfläche und ist mit MS Word kompatibel. Die App gibt es allerdings nur im Abo. 

 

ZenWriter

Mit ZenWriter arbeite, ist super entspannend den du konzentriert dich auf dein Text und kommst in den Flow. ZenWriter bietet ein schlichtes Design mit Musik, um das Schreiben als meditativen Zustand zu sehen. Es geht hier in erster Linie um Ruhe und einen entspannen Zustand, der dir helfen soll, deinen Text leichter zu verfassen. Dazu gibt es passende Bilder und Hintergrundmusik, sodass du dich nur aufs Schreiben konzentrieren kannst. Die Software kostet einmalig 17,50 $
 
 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Folge mir auf Instagram
Folge mir auf Twitter
Sieh dir mein LinkedIn Profil an
Du findest mich auch auf Pinterest
Abonniere meinen Telegram Kanal

 

Schreibe einen Kommentar