Finanzen im Griff

 

Inhalt

Was steckt hinter dem Dropshipping Business Modell

Wie startet man mit Dropshipping?

Vor- und Nachteile beim Dropshipping

Woran scheitern viele Dropshipping Shops

Wie viel Geld benötige ich für Dropshipping

Die besten Großländer für Dropshipping

Der Unterschied zum Affiliate Marketing

 

Was steck hinter dem Dropshipping Business Modell

Die Mehrheit aller Gründer und Selbständiger, starten mit einem eigen Online Shop.
Es ist immer noch der klassische Weg um im Internet Fuß zu fassen und Geld zu
verdienen. Doch gerade bei Online Shops ist die Konkurrenz durch Amazon,
Otto oder Conrad relativ hoch, das Dropshipping Business ist hier eine gut Alternative.
Gerade als Einsteiger hat man gewisse Hürden zu überwinden, wenn man einen online Shop starten möchte.
Eine gute Alternative stellt daher das Dropshipping Business dar. Dropshipping ist,
eine Art E-Commerce Modell bei der Shop-Betreiber, die Waren nicht aus dem eigenen
Lager beziehen. Stattdessen wird das Produkt direkt beim Hersteller bezogen und an den Kunden geliefert. An erster Stelle steht hier der Hersteller. Ihm folgt der Großhändler, der das Lager für die Produkte hält und zu guter Letzt gibt es den Wiederverkäufer mit seinem Online Shop. Normale online Shops bestellen die Ware bei Großhändler und müssen sie in gemieteten Räumen lagern, bevor sie an den Kunden weitergeschickt werden. Dieser Schritt entfällt beim Dropshipping. Doch wie bei jedem Geschäftsmodell
gibt es hier auch Vor- und Nachteile. Doch zunächst stellt sich die Frage wie man mit dem Dropshipping Business starten kann.

 

 

Wie startet man eigentlich mit Dropshipping?

Zunächst einmal muss man sich für ein lohnendes Produkt entscheiden und einen geeigneten Hersteller finden. Marktplätze für Händler finden sich im Internet u.a. Whosule Central. Es lohnt sich, sich im Vorfeld zu informieren und sich mit anderen Dropshippern auszutauschen. Ebenso wichtig ist eine gute Zusammenarbeit
mit dem gewählten Hersteller. Das Dropshipping Business hat Vor- und Nachteile, die
jeder für sich selbst abwägen muss. Es besteht zwar die Möglichkeit einen guten Umsatz
zu machen, man sollte, aber im Hinterkopf behalten das in Deutschland Amazon immer mehr Online Shops in Bedrängnis bringt. Gerade auf Youtube Videos wird gerne erklärt, wie einfach der Start mit Dropshipping doch ist.

Man braucht ja nur ein Shopsystem, wie  Woocomerce und einen Lieferanten, etwa
Aliexpresss und schon kann man das große Geld verdienen. Doch Youtube Videos
verschwiegen hier sämtliche Einzelheiten, die anfallen wenn man sich für dieses
Geschäftsmodell entscheidet. In der Regel geht es dabei um den Verkauf eigen Produkte die Dropshping dann genauer und detaillierter erklären.
Ist auch logisch, den in einem Video möchte man nicht alles verraten. Aber oft wird
einem auch das Blaue vom Himmel erzählt. Das rechtliche wird oft erst gar nicht thematisiert. Dabei ist es gerade beim Onlineshop und Dropshipping sehr wichtig ein Impressum zu haben und sich über Gesetz wie die DSGVO zu informieren.
Es gibt eigentlich relativ vier zu beachten, bei welchem Hersteller beziehe ich die Produkte, welche China Produkte sind eher zu meiden und welche Zollgebühren
fallen an. Ich möchte hier gar nicht so in Detail gehen, um was es mir geht ist, das jeder
sieht, dass Dropshipping mit einem großen Aufwand verbunden sein kann. Da das Ganze
ein Business Modell ist, benötigst du auch ein Gewerbeschein und natürlich die Ausdauer
dir ein Kundenkreis aufzubauen.

 

Dropshipping kurz erklärt
Dropshipping ist eine spezielle Form des Onlinehandels. Du bietest deinem Kunden die Produkte über deinen Onlineshop an, beziehst diese allerdings vom Großhändler oder Hersteller. Ein Grund warum Dropshipping so beliebt ist, da hier keine Lagerkosten anfallen. Du kümmerst dich nur um den Versand und das Marketing.
Hier unterschiedet sich Dropshipping, vom eigenen Onlineshop, wo du selbst für Lagerhaltung und Versand der Waren zuständig bist

Vorteile des Dropshipping 

Dropshipping wird oft als einfaches Modell für den Einstieg in die Online Handel
bezeichnet. Einer der größten Vorteile dabei ist, dass fast kein Startkapital notwendig
ist. Im Vergleich zum eigen online Shop wo ein großes Startkapital für die Produkte
anfallen kann. Hinzu kommen auch Lagerkosten für gemietet Räume, die beim
Dropshipping erst gar nicht entstehen. Sobald der Endkunde das Produkt bestellt,
liefert es der Hersteller an den Dropshipper der es an den Endkunden weiterverkauft.

Der Vorteil liegt auf der Hand, es müssen keine größeren Mengen gelagert werden und erstehen wie bereits erwähnt auch keine Anschaffungskosten. Ein weiter Vorteil ist,
die breite Produktpalette, die es an Angebeoten gibt. Zudem kannst du deinen Shop von überall aus der Welt managen. Doch wie sieht es mit den Nachteilen aus.

Dropshipping wird oft als unkomplizierte Möglichkeit gepriesen, ohne jegliches Kapital
und Know-how in den Online-Handel einzusteigen, was mehr als irreführend ist.
Die Anforderungen an einen Handelsbetrieb fallen nicht weg, nur weil eine innovative Liefermethode existiert. Die Vorteile dieser Liefermethode liegen jedoch klar auf der Hand:

  • keine anfallenden Lagerkosten
  • eigener online Shop mit wenig Startkapital
  • das Geschäftsmodell kann von überall aus betrieben werden
  • es entstehen keine Personalkosten
  • großes Sortiment Angebot durch den Großhandel
  • Dir bleiben Lagerkosten, Produktkosten und Logistik Kosten
  • du kannst dein Shop von überall auf der Welt betreiben.

Aber wo Licht ist auch Schatten, also sehen wir uns als nächstes die Nachteile
des Dropshipping Business an. Dropshipping sollte deshalb besser auch nur als zweites Standbein eingesetzt werden.

 

Plan erstellen

Die Vor- und Nachteile des Dropshipping Business, sollten genau abgewägt werden. Hilfreich ist dann ein Plan um die einzelnen Schritte umzusetzen.

Nachteile beim Dropshipping

Du hast selbst nur wenig Einfluss auf die Kundenzufriedenheit. Wenn der Lieferant
die Ware zu spät liefert oder das Paket unterwegs hängen bleibt, trägst du die Verantwortung. Und erschwerend kommt hinzu das du nicht unbedingt weißt, wo die Lieferung steckt. In diesem Fall bleibt oft nur die Rückerstattung des Kaufpreises. Allerdings kann dir das auch bei einem eigenen Online Shop passieren,
den gerade zu Stoßzeiten kann es Probleme bei der Post, UPS oder Hermes geben.
Deshalb ist hier auch ein Nachteil die Konkurrenz durch Amazon und eBay die innerhalb von 2–3 Tagen liefern. Hinzu kommt das die Versandkosten beim Dropshipping von der menge abhängen und evtl. von dir selbst getragen werden müssen. Es gilt, als einen Weg
zu finden sich von der Konkurrenz abzuheben und trotzdem Erfolgreich zu verkaufen.

  • Kein Einfluss auf die Kundenzufriedenheit
  • Lange Lieferwege in Anspruch nehmen
  • Konkurrenz durch andere Dropshipper und Amazon
  • Geringe Marge, wegen anfallen Eigenkosten u.a. Einkaufspreis
  • Gerade Anfangs sehr zeitaufwendig

Egal ob du Produkte bei eBay, Amazon oder im eigenen Online-Shop zum Verkauf anbieten,
du musst kein 
Geld für Verpackung, und Lagerkosten tragen. Den diese Kosten entfallen beim Dropshipping. Erst wenn dein Kunde die Ware bestellt und bezahlt hat wird sie vom Großhändler direkt an den Kunden versendet.

Wie viel Geld benötige ich für Dropshipping

Einige hundert Euro sollten bereits im Voraus eingeplant werden gerade für Facebook
und zusätzliche Werbung, aber auch für ein Shopsystem wie Shopify. Das Impressum
sollte in diesem Fall wirklich von einem Anwalt erstellt werden was dann ebenfalls
Kosten im zweizelligen Bereich ausmacht. auch beim Dropshipping Geld in die Hand
genommen werden müssen.

 

Woran scheitert Dropshipping oft

Es ist eben kein einfaches Geschäftsmodell, sowie es gerne präsentiert wird, sondern
extrem viel Aufwand der mit Werbung und Kundengewinnung verbunden ist.
Dropshipping ist harte Arbeit den du musst einen Weg zu finden, warum die Leute
bei dir und nicht bei der Konkurrenz kaufen sollten. Welche Vorteile haben sie wenn
sie bei dir kaufen. Im Falle einer nicht Lieferung machst du dich sogar strafbar und gefährdest deinen online Shop. Wer damit Gewinne einfährt, ist vor
allem der Lieferant. Die wenigsten Dropshipper starten sofort mit erfolgreichen Verkäufen, es dauert bis man sich damit ein eigens Standbein aufbauen kann. gerade ein Deutschland
ist der Markt getätigt und Amazon ist eine große Konkurrenz.

Dropshipping vorher bei Amazon und eBay testen

Ob sich ein Dropshipping Produkt überhaupt lohnt, ist einfach zu testen und zwar über Amazon oder ebay. Dazu musst du im verkauf Produkte online stellen und beobachten wie gut sich diese verkaufen. Für Anfänger ist eBay sogar noch einfacher. Trotzdem sollte man sich vorher über die Händlerrichtlinien informieren.

Die besten Großhändler für Dropshipping

Gerade bei der Herstellersuche sollte man abwägen und sich die nötige Zeit lassen.
Ein bekannter Hersteller ist Aliexpress aus Asien. Er bietet eine große Auswahl an
verschiedensten Produkten. Besonders sollte man dabei auf Erfahrungen andere
Dorpshiper achten und sich umfassen über den Händler informieren. Und nicht
zuletzt solltest du die Lieferzeit im Blick behalten was gerade bei Lieferanten aus
Asien gut 4–5 Wochen sein kann. Ich möchte hier die bekannteste Dropshipping
Arbeiter vorstellen. 

Alixpress ist so bekannt wie Amazon und bietet eine große Produktauswahl
für den eigen online Shop. Der Hersteller hat seinen Sizt aber in Asien und
somit kann die Lieferzeit 4-5 Wochen in Anspruch nehmen. Hinzukommen
natürlich auch die Zollbestimmungen aus China und die Qualität der Ware,
die du nicht gleich prüfen kannst. Auch DH Gate ist ein Lieferant aus China.

Mit mehr als 4 Millionen Kunden  hat sich DHgate auf Elektrogeräte spezialisiert.
Lieferbar sind aber auch Produkte wie Spielzeug oder Kosemetikartikel SheInside
hingen konzentriert sich auf Modeartikel.
SheInside bietet eine gutes Preis und Leistungs Verhältnis. Auch TMart umfasst vor allem Elektronik und Gadgets bietet aber auch Produkte für Haushalt und Garten. Der chinesische Hersteller überzeugt mit einer verlässlichen und schnellen Versandsauer.

Dealextrem zählt ebenfalls zu den beaknntesten chinesischen Händlern Auch hier
kann man mit schnellen Lieferzeiten rechnen NeDEIs ist eine Deutscher Unternehmer,
hat seinen Sitz, aber in den Niederlanden. Die Produkte reichen von Haushaltswaren
und Elektronik bis hin zu Schönheitsartikeln. Auch Nedis hat relativ schnelle Lieferzeiten.
Big Buy hat seinen Sitz in Spanien. An Produkten bietet der Hersteller , Küchen und Haushaltsgeräte sowie Elektroartikel. Viele Hersteller aus allen Ländern arbeiten mit Big Buy zusammen

 

AliExpress
der bestbekannteste chinesische Warenlieferant bietet ein sehr große Produktpalette
DHGate – der Anbieter hat sich auf elektronische Artikel spezialisiert
NEDIS – Deutscher Großhändler der vor allem Unterhaltungselektronik bietet
PandaHalll–  bietet  vor allem Schuhzubehör
DealExtreme – bietet eine große Auswahl an Hobbyartikeln, Technik und vielem mehr
BangGood – chinesischer Anbieter der vor allem Technikartikel bietet
BigBuy– führender Anbieter in Europa mit mehren tausenden Produkten

 

Der Unterschied zum Affiliate Marketing

Beim Affiliate Marketing wird ein Produkt über einen Link oder Werbebanner beworben
bei dem du die Provision kassierst. Hier fallen kaum Kosten an wen du mit diesem Modell startest, lediglich die kosten für ein Domain und die für eine Theme, also mtl. Nicht mehr
als 50 €. Mit dem Verkauf hast du nur indirekt zu tun, eigentlich nur insofern das Leute
die deinen Blog lesen auf den Kurs oder das Produkt aufmerksam werden und es beim Vendor kaufen.
Es gibt sogar Gemeinsamkeiten von Affiliate Marketing und Dropshiping.
Für beide wird nur ein geringes Startkapital benötigt. Beides lässt sich relativ leicht umsetzen. Sowohl Dropshipping als auch Affiliate Marketing erfordert Kenntnisse
im Marketingbereich und im Bereich der Webseitenerstellung.

Du musst dich bei beiden Formen nicht um Lager und Versandkosten kümmern und
mit beiden lässt sich natürlich Gewinn erzielen, der je nach Einsatz unterschiedlich
ausfällt. Aber es gibt auch diverse Unterschiede. Beim Dropshipping Business geht es darum
eine eigene Marke aufzubauen und Neukunden zu gewinnen während es beim Affiliate Marketing ging erster Linie um den Traffic auf de Webseite geht. Der Preis
kann beim Dropshipping selbst bestimmt werden, während Affliate Marketing Produkte
ein festen preis haben. Der Kundenservice spielt beim Dropshipping natürlich eine
wichtige Rolle beim Affiliate Marketing liegt er beim Anbieter des Produkts. 


Und beim Affiliate Marketing fallen nur die Kosten für die Website an, während man
beim Dropshipping auch die Werbekosten mit einpalen sollte. Der Unterschiede beim
gewinn ist beim Affiliate Marketing abhängig von den Klicks und den gekauten Produkten
über Banner, beim Dropshipping richtet sich der Gewinn nach der Anzahlt der verkauften
Produkte. Trotzdem ist Affiliate Marketing für den Einstieg noch besser geeignet als wie
das Dropshipping Modell das gerade in Deutschland zu kämpfen hat.
Konkurrenz ist natürlich Amazon, Otto und eBay.

 

Fazit
Sollte man lieber die Finger von Dropshipping lassen?, Nun der Meinung bin ich ganz
und gar nicht, den jeder sollte die Erfahrung machen welcher Aufwand dahinter steckt
und was dafür nötig ist. Wen jemand wirklich das Ziel hat damit erfolgreich zu sein sollte
er sich intensiver damit beschäftigen und es dann einfach versuchen.

Natürlich muss ma die Risiken und Nachteile im Blick behalten, aber auch die Vorteile sehen. Dropshipping heißt, verkaufen lernen und Spaß daran haben. Das ist nicht jeder mans Sache und deshalb sollte man sich wirklich siecher sein, das umsetzen zu wollen. Und natürlich muss man sich auch von der Konkurrenz unterscheiden und ein Alleinstellungsmerkmal schaffen.
Für mich persönlich ist das Dropshipping Business Modell keine Option, da gerade am Anfang mehr zeit investiert werden muss als wie beim Affiliate Marketing. Ich möchte hier noch ein Buch empfehlen, dass so ziemlich alles über Dropshipping sagt und das mir auch weiterhalf einen guten Einblick in dies Thema zu erhalten.

 

 

 

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing  
 

 
 
Ich sende dir nur Information die Mehrwert liefern. Du erhälst meinen Newsletter am
1 und am 20 jeden Monats. 
Bei nicht gefallen kannst du dich jederzeit austragen. Weitere Informationen findest du
in der Datenschutzerklärung.
 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − zwölf =