Im Internet Geld verdienen

 

Im Internet Geld verdienen oder einen lukrativen Nebenverdienst von zu Hause aus erzielen, wünschen sich die meisten. Doch die Praxis sieht oft anders aus. Gerade bei Umfrageportalen werden hohe Verdienste als ideale Heimarbeit angepriesen. Der Zeitaufwand steht dabei in keinem Verhältnis und auch die Auszahlung erfolgt meist über Gutscheine. Daher habe ich mehre Möglichkeiten getestet und mich mit einigen bereits vertraut gemacht.

So habe ich vor einigen Wochen  einen Online Kurs zu diesem Thema gekauft. Die dort vorgestellten Methoden hätte man aber auch einfach googeln können. Doch das brachte mich immerhin auf die Idee für einen neuen Artikel. Hier erfährst du, was wirklich funktioniert, um im Internet Geld zu verdienen. Schauen wir uns die einzelnen Möglichkeiten, die sich lohnen genauer an:

 

1. Im Internet Geld  verdienen über Textbroker und Content

Die einfachst und absolut sicherste Möglichkeit, um sich nebenher etwas zu verdienen ist Textbroker. Textbroker und Content zählen zu den bekannten Plattformen für Textaufträge.  Zunächst gibt es hier nur die Option öffentliche Aufträge anzunehmen, mit der Zeit ist es aber auch mögliche bestimmte Auftraggeber zu gewinnen. Erfahrungsberichten zufolge, werden die meisten Autoren bei 2 bis 3 Sternen eingeordnet. Hier ist der Verdienst pro Wort natürlich auch relativ gering und der Aufwand für einen recherchierten Text ist meist schlechter entlohnt als bei privaten Auftraggebern. Zudem sind nicht immer genügend Textaufträge in dieser Kategorie vorhanden.
In Kategorie 5, sind meist Journalisten tätig.
Die Vergütung hier ist mit 4 Cent pro Wort natürlich entsprechend höher.

 

2. Ortsunabhängig arbeiten als Virtueller Assistent

Als virtueller Assistent kannst du von zu Hause aus arbeiten und dir deine Zeit in der Regel selbst einteilen. Die Aufgaben können dabei sehr vielseitig sein und reichen von einfachen Rechcheren bis hin zu komplexeren Aufgaben, wie dem Erstellen von Firmenpräsentationen. Wer als virtuelle Assistenz
Geld verdienen möchte, sollte Erfahrung im Bürowesen mitbringen. Der Job ist nicht zu unterschätzen, da man auch hier für die Buchhaltung und das Erstellen von Rechnungen selbst verantwortlich ist.

Ich selbst habe bereit für einen Online Marketer
als Virtuelle Assistenz gearbeitet. Die Aufgaben waren dabei hauptsächlich, das Anpassen von Nischenseiten und das Schreiben von SEO-Texten. Über Apps wie Slack oder Zoom werden auch Meeting
mit anderen Teamkollegen einberufen. So können Aufgaben individuell abgestimmt werden. Zwei seriöse Portale die auch anspruchsvollere online Tätigkeiten und Jobs für VA vermitteln sind Fernarbeit und DNX.

.

3. Swagbucks und Questler 

 

Die meisten Online Umfrage Portale sind reinste Zeitverschwendung.  Zudem erhält man meist Amazon Gutschiene und die Punkte zu erarbeiten dauert schon mal gut 2 Monate. Das Gleiche trifft auch auf Swagbucks zu. Der Vorteil hier ist zwar das eine Auszahlung bereits ab 5 Euro in Form von Gutscheinen oder Paypal möglich ist. Swagbucks bietet dir zudem wirklich viele Möglichkeiten Punkte zu sammeln. Dazu zählen Online Umfragen, Testabos, Cashback Punkte sammeln, Videos schauen oder Spiele spielen.

Es ist so relativ einfach Punkte zu verdienen.
Auch bei Questler habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Für das klicken von E-Mails kommt natürlich kein großer Betrag zusammen, hier gibt es besondere Aktionen wie Zeitschriften testen oder ein Girokonto eröffnen. Das Gute bei Queslter ist, dass du die Auszahlung direkt auf dein Bankkonto erhältst. 

 

4. Webdesigner oder Programmieren

 

Wer sich mit Webdesign und Photoshop auskennt, hat meist gute Karten online schnell ein Job zu finden.
Auch über Facebook Gruppen werden solche Aufträge gerne vergeben . Jobs findest du aber auch über Machdudas und 99 Desgings. Neben Webdesignern werden oft auch Programmierer gesucht. Hier ist zwar ein guter Verdienst möglich, meist bleibt es jedoch bei kleinen Aufträgen, die nicht sonderlich gut vergütet werden. 

5. MachduDas 

Wen du daran interessiert bist kreative Aufgaben zu erledigen, dann könnte MachduDas die erste Wahl sein. Hie werden von Auftraggebern verschiedensten Aufgaben eingestellt. Das kann sein das du Logos oder Flyer stellen kannst, Videos bearbeiten, Rechecheren machen oder kleineren Bürotätigkeiten über das Internet abwickeln. Am meisten werden jedoch Werbetexter und Ghostwriter über diese Plattform gesucht. Meine Erfahrungen damit waren eher negativ, denn die Auftraggeber löschen meist ihr Profil oder vergeben den Job gar nicht. 

 

6. Online DIY-Produkte verkaufen

Wen du gerne kreativen Arbeiten nachgehst, handarbeitest oder selbst etwas herstellst, dann
lohnt es ich solche Produkte auf Etsy anzubieten.
So kannst du zum Beispiel selbst gemachten Schmuck über diese online Plattform anbieten und damit Geld dazu verdienen. 
Traffic für deine eigene Webseite mit selbstgemachten Dingen, kannst du auch über Pinterest bekommen.
Hier hast du die Möglichkeit auf Pins eigene Produkte ansprechend darzustellen. Pinterest ist ideal geeignet, wenn es um DIY-Produkte und online Shops geht. 

 

7. eBooks schreiben

Wenn du dich mit einem Thema besonders gut auskennst, kannst du auf Amazon Kindle auch ein eBook veröffentlichen. Dank des Selfpublishing kannst du dieses Buch auch über BOD oder ePubli vertreiben und dich somit als Autor selbständig machen. Aber hier gibt es natürlich keine Erfolgsgarantie, du kannst die beste Geschichte haben und das Buch wird sich trotzdem nicht als Besteller verkaufen. Und auch bei Kindle Ratgebern ist die Konkurrenz hoch.
Du sparst dir zwar so die Suche für einen Verlag, bist aber für das gesamte Marketing selbst verantwortlich. Wenn du dein Buch nicht selbst schreiben möchtest, kannst du auch einen Ghostwriter beauftragen. 

 

8. Einen YouTube Kanal starten

Der eigene YouTube Kanal bietet dir den Vorteil, dass du eine große Reichweite aufbauen kannst. Allerdings dauert es Monate bis es sich wirklich lohnt über YouTube Geld zu verdienen. Es ist aber durchaus möglich Affiliate Links unter Videos zu setzen,
wenn du Bücher oder Online Kure weiterempfehlen kannst.

Eine gute Möglichkeit sind auch Reviews zu einem Infoprodukt, dass du selbst getestet hast. Wenn du vorhast einen YouTube Kanal zu starten, wähle ein Thema, indem du dich richtig gut auskennst und hochwertigen Content liefern kannst.
Wie beim Affiliate Marketing auch, sind dir hier nach oben keine Grenzen gesetzt. Du kannst damit richtig viel Geld verdienen, wenn du es schaffst dir eine große Reichweite aufzubauen und regelmäßig neue Videos
zur Verfügung stellen kannst. 

 

9. Einen Kurs auf Udemy veröffentlichen

Einen eigenen Online Kurs zu veröffentlichen ist natürlich nicht ganz einfach. Inhalte müssen genau geplant werden, Content muss erstellt werden und Videos gedreht werden. Dann stellt sich die Frage, welche Plattform bietet sich an. Bei Coachy bekommst du alles für deine Brand inkl. Landingpage, bei Digimember bist du hingegen für alles selbstverantwortlich, dafür kannst du das Plugin bereits in der kostenlosen Version perfekt nutzen.
Und bei Udemy hast du den Vorteil ein großes Zielpublikum zu erreichen. Die Inhalte werden hier natürlich auf Qualität geprüft und der Kurs muss Hand und Fuß haben. Zudem musst du dich unter Umständen an den Preis und Rabattaktion von Udemy anpassen. 

 
 

10. Im Internet Geld verdienen mit Affiliate Marketing

Zu meinem Favoriten gehört das Geld verdienen mit Affiliate Marketing. Wen du im Internet Geld verdienen willst und mehr als ein Taschengeld erwartest, ist Affiliate Marketing die einfachste Variante. Natürlich wird man damit nicht über Nacht reich, was viele versprechen. Den Nischenenseiten müssen erstellt werden, Social Media Reichweite erstmal aufgebaut werden und Werbeanzeigen erstmal erfolgreich sein.  Mit dem Platzieren von Partnerprogrammen auf deiner Website oder einem Blog kannst du dir so ein lukratives Einkommen aufbauen. Wie Affiliate Marketing auch ohne eigne Website funktionieren kannst, erfährst du hier: https://bit.ly/3aJBa0I

 

Fazit – Wie schnell kann man im Internet Geld verdienen

Im Internet Geld verdienen kann durchaus funktionieren, am einfachsten geht dies über genannten Textportale, wo du direkt nach der Registrierung loslegen kannst. Über Portale
wie Fernarbeit kannst du einen Auftraggeber
gewinnen und so kleinere Textarbeiten, Übersetzungen oder grafische Arbeiten erledigen.
Ein lukrativeres Einkommen versprechen Affiliate Marketing oder ein eigener YouTube Kanal.

 

 

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
Money-Insider1@mail.de 
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Abonniere meinen YouTube Kanal

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing  
 

 
 

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − 7 =