Last Updated on 24. Juni 2022 by Cordula Böck

Gerade um online Geld zu verdienen, finden Nischenseiten oft Erwähnung. Aber lohnen sich Nischenseiten 2022 noch oder sind inzwischen alle guten Ideen weg? Doch inzwischen ist es viel schwieriger geworden für gute Keywords zu ranken. Was vor ein paar Jahren noch gut funktionierte ist heute deutlich schwieriger. Lohnt es sich da überhaupt noch Nischenseiten zu erstellen? Es ist das Jahr 2002 und Affiliate Websites sind nach wie vor eine Möglichkeit Geld zu verdienen, keine Frage, aber viele gute Nischen sind besetzt und eine zu finden, die noch niemand hat, dürfte nicht ganz leicht sein. Außerdem wird des auch mit sogenannte Longtail Keywords immer schwieriger bei Google zu ranken. Eine Nischenwebsite brauch tot 6-12 Monate um lukrative Einnahmen abzuwerfen und meist kommt dabei nur ein Taschengeld im 2-stelligen Bereich heraus.

Was eine Nischenseite ausmacht

Eine Nischenseite beschäftigt sich thematisch mit einem Bereich und spezialisiert sich auf ein  Unterthema. Nischenseiten sind daher klein und übersichtlich aufgebaut. Oftmals bestehen solche Webseiten aus wenigen Menüs bzw. Unterpunkten. Eine gut funktionierende Nischenseite muss nicht ständig verbessert und aktualisiert werden und kann
zu einer passiven Einkommensquelle werden. Die Nischenseite bedient wenige Keywords für die du auf Google ranken kannst.

 

Die größten Vorteile von Nischenseiten

Nischentseiten bieten viele Vorteile, zum einen der geringe zeitliche Aufwand und zum andren eine passive Einkommensquelle. Inhalte musst du später nur gelegentlich aktualisieren und dementsprechend hast du wenig Arbeite damit.

Eine Nischenseite, ist ein einfach umzusetzendes Geschäftsmodell. Innerhalb weniger Stunden kannst du eine Website zu einem Thema aufsetzen und dort Affiliate-Links oder Banner platzieren. Auch WordPress ist relativ schnell installiert und eine Domain ist kostengünstig zu erwerben. Für den Start sind also fast keine Investitionen und besondere Fähigkeiten Voraussetzungen. Wobei an der Stelle erwähnte sei, dass du dich mit WordPress zumindest gut auskennen solltest. Es ist mit Nischenseiten möglich ein Taschengeld zu verdienen, doch dazu musst du sie erst erstellen und dir entsprechend SEO Kenntnisse aneignen. Von einer Nischenseite allein kann man ohnehin nicht leben und so wirst du mehre Nischenseiten erstellen müssen. 

 

Die Nachteile die Nischenseiten
mit sich bringen

Nischenseiten sind kein schnell reich werden System und es wird Monate dauern bis du damit Einnahmen erzielst. Die Einnahmen liegen dann meist nur im zwei bis dreistelligen Bereich. Auch wenn viele versprechen das mehre 1000 Euro im Monat möglich sind ist es in der Regel so, dass Nischenseiten ein gutes Taschengeld einbringen. 

Das bringt natürlich auch Nachteile mit sich, vor allem müssen Themes und Plugins bei jeder Seite regelmäßig aktualisiert werden. Neuer Content muss erstellt werden und Aufgaben eventuell sogar outgesourct werden. Oft erhält man so minderwertigen Content
der keine persönliche Note hat. Und einer der größten Nachteile war für mich persönlich, sich SEO-Kenntnisse anzueignen und Backlinks zu sammeln, um das Ranking zu verbessern. Eine Nischenenseite ist zwar in wenigen Wochen erstellt, aber bis sie rankt vergehen deutlich mehr als 6 Monate, rechne damit das es gut 1 Jahr dauern kann, bis du nennenswerte Einnahmen erzielst und genügend Traffic auf deine Seite bekommst. 

Wenn du Nischenseiten erstellen möchtest, brauchst du einen Laptop, eine Internetverbindung und natürlich das Know-how eine Webseite zu erstellen.

Nischenseite vs. Authority Site

Unter einer Authortiy Site versteht man eine Webseite mit hochwertigen Inhalten zu einem Themengebiet. Hier ist sofort klar, der Autor Expertenwissen auf diesem Gebiet hat und die Inhalte glaubwürdige sind. Eine Authority Site fokussiert sich nicht auf einige wenige Keywords, sondern behandelt mehre Themen. Dabei fokussiert sich eine Autority Site auf eine bestimmte Zielgruppe und liefert regelmäßig neue Inhalte. 

Der Vorteile bei solchen Seiten ist, dass man Content zu neuen Keywords schreiben kann und so sein Ranking steig verbessert. Zudem kann man auch eigene Infoprodukte entwickeln und Stammleser für seine Website gewinnen. Eine Authority Seite bietet dir also mehr Möglichkeiten als eine kleinere Nischenseite. Aber, aber der Aufwand sie zu erstellen ist deutlich höher und hier dauert es entsprechend länger bis man Erfolge sieht.

Bei Nischenseiten ist es wichtig, sich mit SEO vertraut zu machen und die Daten von Google Analytics oder Matomo im Blick zu behalten.

 

 

Was sind meine Erfahrungen mit Nischenseiten?

 

Ende 2017 bekam ich den Tipp von einem Online Marketer Nischenseiten zu erstellen. Doch eine konkrete Idee hatte ich bis dato nicht. Zuerst überlegte ich eine Nischenseite über Modellbau Flugzeuge zu erstellen, da ich eine Zeit selbst gerne am Modellbau gearbeitet habe. Die Nische erschien mir aber nicht lukrativ genug und so entschied ich mich für eine esoterische Nischenseite.  Ursprünglich war der Themenschwerpunkt auch Magie, aber dieses Thema nahm ich im März 2018 von der Webseite. So entstand ein kleines Chaos. Viele Seiten waren auf nofollow gesetzt und von SEO hatte ich zudem Zeitpunkt nur wenig Ahnung. Auch die Affiliate Bilder und Banner waren nicht optimal platziert.

Lange Zeit ließ ich diese Webseite so mitlaufen und versuchte parallel Nischenseiten zum Thema zeichnen lernen, richtig präsentieren, Entspannungsverfahren und gesund mit Kneipp umzusetzen. Zwar setze ich alle als Entwurf um und veröffentlichte sie auch zum Teil, aber das Ranking dauerte mir zu lange und so löschte ich vieles wieder. Das war natürlich verschwendet Zeit, aber ich konnte in dieser Zeit trotzdem vieles lernen. Dank meines Jobs als virtuelle Assistenz, lernte ich mehr als die Basics von SEO und natürlich auch wie man Webseiten mit WordPress erstellen kann.

 

 

 

Warum du keine fix und fertigen Affiliate Websites kaufen solltest

 

Es klingt verlockend fix und fertige Affiliate Nischenseiten zu  kaufen, um sich die Zeit zu sparen, sie selbst zu erstellen und schneller zu ranken. Das sind eindeutig die Vorteile, wenn du dich dafür entscheidest Affiliate Websites zu kaufen. Doch so eine Nischenwebsite ist nicht gerade günstig. Du musst mit 300 bis 900 Euro pro Nischenseite rechnen und bekommst dann eine WordPress Website mit 4-5 Texten, die du auch selbst erstellen könntest. Die einzige Zeitersparnis liegt wirklich darin, dass du zu jeweiligen Keywords in Google sofort gefunden wirst und du selbst keine Texte erstellen musst. Doch für 800 Euro 4 Texte, da ist selbst Textborker die günstigere Variante und oft sind die Themes fertiger Nischenwebsite auch nicht das Gelbe vom Ei. Darüber hinaus solltest und dir im Klaren sein, dass du da Geld auch wieder reinholen musst und das kann schon mal 12.14 Monate dauern, je nach Traffic und Wahl der Nische. Im Kleingedruckten liest man auch oft, dass kein Versprechen gegeben werden kann, mit der kaufen Nischenwebsite überhaupt etwas zu verdienen. Eine Garantie für Einnahmen gibt es also gar nicht. Auch bei der Individualität musst du das vorfertige Theme des Anbieters nehmen. Ich persönlich rate dir daher davon ab überteuerte Nischenwebsites zu kaufen, die letzten Endes mehr Nachteile mit sich bringen und dich mehr kosten, als wie wenn du die Nischenwebsite selbst erstellen würdest.

 

Warum das Amazon Partnerprogramm nicht mehr profitabel ist

 

Es gab Zeiten da gab es bei Amazon für die meisten Produkte noch 15 % Provision. Doch seit 2018 kürzt Amazon die Provisionen wo es nur geht. Inzwischen gibt es auf manche  Produkte nur noch 1-3 % was sich gerade bei Technik Produkten kaum lohnt. Dazu müsste man erstmal entsprechend Traffic auf die Nischenwebsite bekommen. Auch da eBay Partnerprogramm ist hier nicht die beste Alternative. Hier heißt es wirklich Shop Händler gezielt anzuschreiben und Provisionen auszuhandeln. Oft bieten auch kleiner Shops die Möglichkeit an die Produkte zu empfehlen. Das Amazon Partnerprogramm genießt zwar hohes Vertrauen und dadurch werden leichter Käufe zustande kommen, längerfristig sollte es aber dein Ziel sein eine geeignete  Alternative zum Amazon Partnerprogramm finden. 

 

 

Fazit – Lohnen sich Nischenseiten 2022 noch?

Nischenseiten sind zwar schnell erstellt, aber bis du entsprechend Traffic auf die Website bekommst einiges an Zeit. Zudem brauchst du meist mehre Nischenseiten, um dauerhaft stabile Einnahmen zu haben.  Natürlich kannst du Nischenseiten auch kaufen und dir somit einiges an Arbeit ersparen, aber ob diese Webseiten immer gut sind weiß man vorher natürlich nicht.
Wenn du dich hingegen für eine Authority Site entscheidest, schaffst du einen Expertenstatus und kannst darauf auch dein Business aufbauen. Auch 2022 bieten noch zahlreiche Marketer Fertige Nischenseiten für mehre hundert Euro an. Und verdienen somit ihr Geld. Aber wenn du selbst Nischenseiten erstellen willst, musst du dir darüber im klaren Sein, dass es immer schwieriger wird bei Google zu ranken. Im Schnitt kannst und davon ausgehen, dass du mit einer neuen Website 6- 9 Monate brauchst, um bei Google auf die vorderen Plätze zu kommen. 

 

Das Könnte dich ebenfalls interessieren:

Welche Vorteile Affiliate Marketing bietet und warum du damit starten solltest

Wie Affiliate Marketing auch ohne eigene Website funktioniert

 

Beitrag teilen
Pin Share

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Patrick

    Hallo Cordula,

    ich habe deinen Beitrag soeben eifrig durchgelesen. Wenn du im Thema Nischenseiten connecten möchtest, kannst du dich gerne melden. Werde hier jetzt öfters vorbei schauen.

    PS: Dein Link zu deiner Nischenseite funktioniert nicht, da fehlt ein “e”

    Beste Grüße und bleib gesund,
    Patrick

    1. C.Meriadoc

      Hallo Patrick,

      Es freut mich natürlich zu lesen, wenn du vorhast öfter vorbeizuschauen.
      Und Danke für den Hinweis, ich werde den Link gleich entsprechend korrigieren.

      Viele Grüße
      Cordula

Schreibe einen Kommentar