Sparen hat mir früher nie sonderlich Spaß gemacht und das Thema Finanzbildung interessierte mich schon mal gar nicht. In meiner Ausbildung gab ich die 700 Euro sofort aus, obwohl ich nicht mal eine eigene Wohnung davon bezahlen musste. Ich wollte gut leben, ging essen, kaufte Bücher und investierte in mich selbst. Das war zumindest der positive Aspekt und eine Investition die ich bis heute nicht bereue. Die Investition in mein Grafik-Design Fernlehrgang. Zwar musst ich neben meiner Ausbildung auch noch Grafik Design lernen, aber es machte mir Spaß, den Fernkurs gewählt zu haben.
Auf dieses Wissen kann ich bis heute zurückgreifen.
Es ist also sinnvoll in sich selbst und seine Bildung zu investieren, aber genauso wichtig ist es auch, sich selbst zuerst zu bezahlen und diese Regel kannte ich lange Zeit nicht. Ich bezahlte zuerst die Bank, die Handyshops, die Amazon Rechnungen, alles kam zuerst und am Ende des Monats hatte ich dann meist nichts mehr übrig. Das 6 Kontenmodell half mir nicht nur zu sparen und Spaß dabei zu haben, sondern verbesserte auch meine Finanzen.

eine Investition in deine Weiterbildung lohnt sich immer

Zuerst dachte ich, so ein Quatsch,
6 Konten mit verschiedenen Tagesgeldern oder Töpfen, wo ich dann jeweils 10 % einzahlen sollte. Aber ich war auch irgendwie fasziniert davon und dachte mir, was spricht dagegen es auszuprobieren. Und bis heute habe ich es nicht bereut dem Ganzen eine Chance gegeben zu haben. Inzwischen nutze ich nur noch Tagesgeldkonten,
da das Geld hier einfacher besser aufgehoben ist als im Sparschwein und ich sehe, wie es stetig wächst.
Dabei gibt es aber nicht nur ein Rücklagenkonto, sondern auch eins für finanzielle Freiheit, Bildung Spenden und Spaß. Das mit den spenden habe ich extra gehandhabt und für einige Monate an einen seriösen Verein an Kinder in Afrika gespendet. Inzwischen nutze ich aber anstelle des Spendenkontos ein generelles Sparkonto. Es gibt noch viel mehr Tipps, die dir helfen können zu sparen und Spaß dabei zu haben, welche das sind erfährst du jetzt.

 

 

Geld sparen und dabei reich werden?

Mit sparen reich werden setzt voraus, dass du bereit bist, von deinem Einkommen etwas zur Seite zu legen.
Was passiert, wenn du jeden Tag sparst? Es gibt dir ein Gefühl von Sicherheit. Es ist wirklich so, dass es dir helfen kann 10 % deines Verdienstes zu sparen, um langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dieser Tipp findet sich in sehr vielen Büchern. Du brauchst also eine goldene Gans, dass Konto für deine finanzielle Freiheit. Aber das allein motiviert nicht unbedingt zum Sparen,
so war es jedenfalls bei mir. Wo bleibt da der Spaß dachte ich. Und deshalb war ich auch so begeistert als ich auf das 6 Kontenmodell von T. K Harey aufmerksam wurde.

Eigentlich kannte ich es schon, aber ein Blogartikel hat mich nochmal darin erinnert. Ich dachte mir na gut warum nicht einfach mal ein paar Schachteln hernehmen und 2 Euro zur Seite legen. Aber mir wurde schnell klar, dass es zwei Probleme gab. Erstens war der Betrag zu gering und zweites kam ich so nicht in die Verlegenheit das Ersparte aus der Box zu nehmen, also beschloss ich 5 Tagesgeldkonten zu eröffnen. Eins für finanzielle Freiheit, eines für Rücklagen, für Bildung und eines für generelle Sparzwecke. Und ich spare monatlich zwischen 15 – 20 Euro auf jedes dieser Tagesgeldkonten zur Seite. Das half mir dabei wirklich zu sparen und meine Beziehung zum Geld zu verbessern. Es gibt, aber noch mehr nützlich Hacks ein Beitrag auf Instagram hat mir hier besonders gut gefallen. Du nimmst 2 Würfel und würfelst, wie viel du sparen solltest, dabei kannst du die Sparsumme selbst festlegen.

 

Spardose

Benutze für dein Geld eine schöne Spardose und bewahre es sorgsam auf, bis sich eine gewisse Summe angespart hat.

 

Trenne dich von einer Armutseinstellung

 

Du bist, was du denkst oder wie innen so außen.
Ich habe lange Zeit gebraucht, um zu verstehen,
, dass wahrer Reichtum und Wohlstand in uns selbst beginnt. Deine Denkweise und die inneren Glaubensmuster sind es, die deine Realität formen. Aber das gute ist das du dein Denken und deine Einstellung zu Geld jederzeit ändern kannst. Wenn du finanziell freizuwerden willst, musst du beginnen deine Gedanken bewusster zu wählen, und diene Fokus auf dazu richten, was du dir wünscht. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwierig es sein kann fokussiert zu bleiben, selbst wenn den Kontostand ein anderes Bild zeigt, der Erfolg auf sich warten lässt oder es keine Ideen hagelt. Aber ich habe es immer und immer wieder gemerkt, wenn wir uns reich fühlen dann verändert sich die Schwingung, die ganze Stimmung, die Denkweise und sogar der eigene Gang.
Durch visualisieren und affirmieren kannst du also auf dein Unterbewusstsein einwirken und dich so fühlen als wäre es jetzt so.

 

die 30 besten Spartipps

Die besten Spartipps um mehr Geld zu schaffen erhältst du mit dem E-Book von Christian Reichel. Das Buch bietet wirklich Spartipps die ich noch nicht kannte.


 

 

Warum du dich finanziell weiter bilden solltest

Das ist mit Abstand das Wichtigste, wenn du finanzielle Freiheit anstrebst. Nicht nur das du dich finanziell weiter bilden solltest, sondern auch in den Themen, die dir liegen und Spaß machen. In meinem Fall wäre das auch WordPress und online Marketing. Den je mehr Wissen du hast, umso mehr Wert kannst du andern liefern. Finanzielle Bildung ist aber auch wichtig, um dienen Umgang mit Geld zu verbessern. Je mehr du über das Thema Geld weißt, desto besser kannst du es verwalten und auch behalten. Ein Geheimnis des Reichtums ist die Geldzurückhaltung ein weiteres das Verständnis, wie Geld funktioniert. Geld ist wie Energie eine völlig neutrale Kraft. Wenn du also anstrebst, reich zu werden musst du Bücher lesen und Kurse nutzen, die dir dieses Wissen vermitteln.

 

 

Warum ich Haushaltsbücher sinnvoll finde

Zuerst dachte ich,
wie altmodisch Haushaltsbücher das führt doch heute kein Mensch mehr, aber als ich verschiedene Apps testete, änderte ich meine Meinung. Den das ist die moderne Variante des Ganzen, besonders empfehlen kann ich hier den Money Manager, mein Budget und 1Money,
, dass ich selbst nutze. Es zeigt mir nicht nur meine Einnahmen und Ausgaben, sondern auch meine Tagesgeldkonten und wie viel ich auf den einzelnen Konten gespart habe. Es kann auch sinnvoll sein mit einem Budget zu arbeiten. Bekannt ist das auch als Omas Briefumschlagsystem, in diese Umschläge legt du wöchentlich das Geld, das du ausgeben darfst. Ich habe dafür ein Smoothie Glas gewählt und darauf geschrieben Danke für das Geld, das ich bisher erhalten habe.

 

Überlege dir deine Käufe vorher genau

Du kennst das sicherlich beim Amazon und eBay ist man schnell dabei mit 1 Click etwas zu kaufen, dass einem gefällt. Dabei sollte man sich vor jedem Kauf überlegen, ob man den Gegenstand wirklich braucht oder damit noch warten kann. Du lernst so keine Impulskäufe zu machen und bewusster mit Geld umzugehen. Als es bei mir eine Zeit gab, in der vieles nicht so gut lief, war ich bereit mein Geld an einem Tag auszugeben. Der Impuls mir etwas Gutes zu tun war so stark, das alles anders in den Hintergrund rückte. Doch ich war fest entschlossen das zu ändern und auch wenn es fast 3 Jahre dauerte, bin ich heute stolz mir genau zu überlegen, wofür ich mein Geld ausgebe.

 

Verwende ein Sparschwein, weil Kleinvieh auch Mist macht

Jedes Mal, wenn du vom Einkaufen zurückkommst, solltest du dein Kleingeld aus der Geldbörse nehmen und dein Sparschwein damit füttern.
Am Ende des Jahres erspartes du dir somit mehre Hundert Euro. Angenommen du sparst nur 5 Euro pro Tag, dann sind das im Monat schon 150 und das macht im Jahr 1800 Euro. Damit wäre schon ein kleiner Urlaub drin. Statt öfter auswärts zu essen oder sich ein Coffee to go zu gönnen, kannst du das Geld auch zur Seite legen und so Rücklagen schaffen.

 

 

Das Buch von Bodo Schäfer ist eines der besten die ich zum Thema Finanzbildung und Geld sparen gelesen habe, es bietet sehr viele praktische Übungen, um den Umgang mit Geld zu verbessern,


 

 

Sparen kann auch Spaß machen

Die meisten Menschen denken sparen bedeutet verzichten, sie schränken sich den ganzen Monat
ein und wollend dann etwas zur Seite legen.
Doch meist kommt etwas unerwartet dazwischen
und du musst dein  Geld anderweitig investieren. Sparen heißt aber sich selbst zuerst zu bezahlen.

Ich empfehle dir, 10 % von deinem Einkommen zur
Seite zu legen und dir diese goldene Gans anzulegen. Diese 10 % werden dein Konto für finanzielle Freiheit. Am besten du richtest ein Dauerauftrag auf ein Tagesgeldkonto und zahlst monatlich 5 – 10 % darauf ein. In einem andern Blogartikel habe ich das Thema warum sparen Millionäre aufgegriffen.
(https://the-moneyinsider1.de/-das-beste-zum-thema-finanzielle-bildung-1)

Ob du es glaubst oder nicht, aber auch reiche Menschen sparen, den Reichtum entsteht, wenn du Geld zur Seite legen kannst. Viele denken, wenn ich nur mehr verdienen würde, dann würde das mein Problem lösen. Sie denken, ich würde mir alles leisten. Daher überrascht es nicht, dass viele Lottomillionäre nach 2 Jahren wieder bei ihrem durchschnittlichen Gehalt sind.  Ganz gleich in welcher Situation du gerade bist, versuche dir stets ein Notgroschen zu schaffen.

 

 


Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel oder möchtest
etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage, dann schreibe an
Money-Insider1@mail.de 

Folge mir auf Facebookoder Twitter
Abonniere meinen YouTube Kanal

 

 

 

 

Newsletter abonnieren

            Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing  
 

 
 

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + sechzehn =