Online Marketing Lügen aufgedeckt – Abzocke durch Business Coaches und Marketing Gurus

Last Updated on 24. März 2024 by Cordula Böck

Scam im Online Marketing ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Selbst in der sich ständig weiterentwickelnden Welt des Online-Marketings gibt es Schattenseiten, die oft im Verborgenen wirken und sich als verlockende Chancen tarnen. Immer wieder stoßen Unternehmerinnen und Unternehmer, die ihre Präsenz im digitalen Raum ausbauen möchten, auf Angebote, die zu schön sind, um wahr zu sein – und leider sind sie es oft auch. Dieses Phänomen, das im Volksmund als „Scam im Online Marketing“ bekannt ist, hat in den letzten Jahren bedauerlicherweise an Bedeutung gewonnen.

Der Drang, in der Online-Welt Fuß zu fassen, eröffnet Türen für unethische Akteure, die das Vertrauen von Menschen ausnutzen, die nach Wachstum und Erfolg streben. Von irreführenden Versprechungen bis hin zu manipulativen Taktiken sind die Varianten des „Scam im Online Marketing“ vielfältig – und sie haben oft schwerwiegende Folgen für jene, die auf sie hereinfallen.

In diesem Artikel werden wir einen kritischen Blick auf die Welt des Online-Marketings werfen und dabei insbesondere die dunkleren Aspekte beleuchten, die als „Scam“ bezeichnet werden. Wir werden uns mit den Taktiken vertraut machen, die von zwielichtigen Akteuren eingesetzt werden, um Gutgläubige auszunutzen, und gleichzeitig Wege erkunden, wie man sich vor solchen Fallstricken schützen kann. Es ist an der Zeit, hinter die Kulissen des Online-Marketings zu schauen und wachsam zu sein gegenüber den Versprechen, die zu schön sind, um wahr zu sein – denn Wissen ist der beste Schutz gegen den „Scam im Online Marketing“.

 


 

Das Märchen vom schnellen Geld verdienen

Sicherlich kennst du die Videos von Online-Marketing Gurus, die dir Versprechen, dass es in kürzester Zeit möglich ist fünfstellige Summen über das Internet zu verdienen. Das Märchen vom schnellen Reichtum kann jedoch nur funktionieren, weil diese Gurus mit unseren Träumen und Hoffnungen spielen. Doch heute werden die Online Marketing Lügen aufgedeckt. Kritik ist eigentlich verboten, ob bei Trustpilot oder YouTube, was nicht passt, wird gelöscht. Am Anfang habe ich alles über Online Marketing geglaubt, was ich gelesen und gehört habe, ich war angetan von Online Kongressen und naiv genug zu glauben, das Online Marketer nur die besten Absichten haben.

Aber machen wir uns nichts vor, denn mit etwas Recherche von Google finden sich doch einige Indizien, dafür das in der Marketingszene einiges schief zu laufen scheint. Am meisten beeindruckt mich immer noch das gigantische Netzwerk, das Online Marketing, Finanzbranche und Network Marketing miteinander verbindet. Kurz und knapp, jeder kennt jeden. Und es ist ja auch nichts Schlechtes daran sich ein Netzwerk aufzubauen. Mich stört daran vor allem, dass gewisse Marketer mit den gleichen Tricks zusammen arbeiten. Sehen wir uns daher einfach mal an, was in der Marketingszene gerne Verwendung findet und was Online Marketer fast täglich predigen.

 

 

Geld lässt sich noch nicht aus dem Laptop drucken, aber so einfach stellen es viele Gurus dar, dass man mit wenigen Mausklicks schnell Geld verdienen kann entspricht meist nicht der Realität

Warum das Geld nicht einfach in der Liste liegt

Ein Klassiker, der immer wieder gerne genannt wird ist, das Geld liegt in der Liste. E-Mail Marketing ist eine gute Sache, wenn man wertvollen Content für seine Abonnenten liefert. Ich bekomme meistens Newsletter die nur Angebote und Werbung erhalten. Liegt das Geld wirklich in der Liste? Denkst du, eine E-Mail-Adresse ist 1-2 Euro wert? Nein, jeder Abonnent sollte geschätzt werden und nicht nur als Lead gesehen werden. Natürlich ist E-Mail Marketing wichtig, um mit deinen Lesern und deiner Zielgruppe zu kommunizieren. Und noch immer gehört die E-Mail zum besten Sprachrohr für direkten Kundenkontakt, auch wenn Messenger Marketing inzwischen auf dem Vormarsch ist. Was mich seit Jahren an dieser Strategie stört, ist der Freebie gegen E-Mail Tausch, der mich immer wieder in die innere Zwickmühle brachte. Das Freebie ist für viele im Online Business zum Standard geworden und leider auch meist zum langweiligen eBook, das man herunterlädt überfliegt und  wieder löscht. Doch die Abonnenten interessieren sich indem Moment nur für dieses Freebie und nicht für die Inhalte.

 

Die Verknappung Strategie

Sobald du auf eine Landingpage kommst erscheinen dort zahlreiche Testimonials und Einblendungen, wer gerade das Produkt gekauft hat. Schön und gut, aber ist es wirklich so das dieses Produkt nur noch 7 Stunden für den Preis von 500 Euro zu haben ist? Vielleicht, es gibt durchaus legitime Angebote in diesem Bereich. Am besten aktualisiert du die Seite oder testest in einem anderen Browser, ob dort das selbe Angebot auftaucht. Das sind natürlich alles psychologische Trigger, die das Gefühl von Mangel und Angst erzeugen sollen. Die Verkanppungstrategie wird gerne bei teuren Produkten eingesetzt, die dann auch angeblich nur  dir zu Verfügung stehen. Wenn du eine zweite E-Mail-Adresse hast, weißt du, das dasselbe Angebot jeder bekommt. Nach einem Webinar wir gerne auch mit der Verkanppungsstrategie gearbeitet, du hast dann nur innerhalb von diesem Webinar die Chance das Produkt günstiger zu bekommen. Und das ist auch tatsächlich so, nur meist ist es nicht wesentlich günstiger. Es geht darum, dass du jetzt den Kauf abschließt und dich für dieses Produkt entscheidest und zwar sofort.

 

 

Was mich an der Hochpreiscoaching Strategie stört

Du musst nur mutig genug sein, hohe Preise zu verlangen, wird ebenfalls gerne vermittelt. Sollte man dann anderer Meinung sein, muss man erstmal an seinem Mindset arbeiten. Ich habe selbst schon Telefonate geführt, bei denen abgeklopft wurde, wie viel man sofort investieren kann und ob man bereit ist zu blechen.
Der Lieblingssatz vieler ist dann, dass man in sich selbst investieren muss und dem stimme ich auch voll und ganz zu,  nur eben nicht in jedes Hochpreis-Coaching, dass dir begegnet.  Den bei den sogenannten Hochpreis-Coaches geht es meist nur ums Geld. Mein absolutes Lieblingsvideo zum Thema Motivation Coaches und Mindset: https://www.youtube.com/watch?v=Q7FpmQQUlNE

Zumindest hat es mir geholfen, dass ganze mit Humor zu nehmen. Natürlich kann und darf es exklusiv Preise geben, die für besondere Dienstleistungen anfallen. Aber das Problem beim Hochpreis-Coaching ist, dass dir Gurus erzählen, dass jeder damit starten kann, indem er ganz einfach ein Funnel aufbaut, Facebook Ads schaltet und Kunden am Telefon zum Kauf überredet.

 

Die Affiliate Lüge: Einfach Geld verdienen mit deinem Smartphone

Affiliate Marketing soll einfach sein und alles, was du dafür brauchst, ist dein Smartphone und Instagram. Doch was sie dir nicht sagen ist, dass du dir die Basics von Affiliate Marketing selbst beibringen musst. Affiliate Marketing ist nicht der Weg zum schnellen Geld, es bedeutet gerade zu Beginn viel Arbeit. Sei es, das du dir auf Social Media Reichweite aufbauen musst oder Nischenseiten erstellst. Affiliate Marketing ist alles andere als einfach und auf lange Sicht gesehen solltest du auch eigene Produkte anbieten. So wirst du von Partnerprogrammen unabhängiger und baust dir dein eigens Business auf.  Wäre ja auch zu schön, mit seinem Handy und Instagram einfach so auf die schnelle, ein Affiliate Business aufzubauen. Du musst zunächst erstmal Follower gewinnen und dir eine Community aufbauen oder du gibst jede Menge für Instagram Ads aus. Es kommt aber bei vielen Nutzern nicht gut, wenn man auf Instagram nur Werbespots schaltet und dort kein Profil hat.

 

Gratis oder Live Webinare

Webinare sind fast immer Gratis und meist verschwendete Zeit, den der Content der hier geboten wird, ist relativ gering. Stattdessen  wird das Produkt vorgestellt und wieder mit der Verknappung Strategie gearbeitet. Viele Webinare sind gar nicht live, sie sind lediglich eine Aufzeichnung die immer wieder ihren genialen Zweck erfüllt. Die Chatfunktion ist ausgeschalt, es ist aber so raffiniert, dass es den Anschein erweckt als, ob Teilnehmer Fragen stellen. Die Webinare dienen nur einem einzigen Zweck, es sind geniale automatische Verkaufsmaschinen, die Ahnungslosen versprechen ein gutes Webinar mit Mehrwert zu erhalten. Inzwischen weiß ich das Webinare nicht halten was sie versprechen, natürlich gibt es vereinzelt gute Webinare, bei den man viel mitschrieben kann, aber die meisten Webinare zielen nur darauf ab neue Verkäufe zu genieren.

 

Du musst auf allen Social Media Kanälen präsent sein

Am besten 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Du lebst nur für Instagram und Facebook und natürlich LinkedIn, YouTube, Snapchat, Tik Tok hab ich ein Soziales Netzwerk vergessen? Nun, erstmal viel Arbeit für die eben genannten Netzwerke Content zu erstellen und alle regelmäßig zu bespielen. Du musst dir natürlich eine Community aufbauen, die dich anhimmelt und die bereit ist Geld auszugeben.
Hinzu kommt noch das vermittelt wird, wie leicht es ist Reichweite zu genieren und von der Konkurrenz wird meist auch kein strebendes Wörtchen erwähnt. Wenn du dich auf einen oder zwei Social Media Kanäle fokussierst und diese dominierst, dann kannst du dir eine viele größer Reichweite aufbauen, als mit dem halbherzigen posten auf allen Kanälen. Ein sehr gutes Buch, dass ich empfehlen kannst ist Digitale Dominanz* Du solltest dich zunächst auf eine Strategie konzentrieren und mit dieser erfolgreich werden.

 

Mit dem Smartphone Geld zu verdienen ist heutzutage definitiv möglich aber nicht so einfach wie es viele Gurus dir versprechen.

 

Du brauchst keine Webseite

Bei sowas kann ich nur noch mit dem Kopfschütteln. Ein Blog ist natürlich auch keine gute Lösung, aber eine Website brauchst du definitiv nicht. Stattdessen baust du dir einfach eine E-Mail Liste auf oder nutzt Social Media. So lauten die Tipps vieler Marketer. Nur wie willst du dann Vertrauen zu Lesern und Kunden aufbauen? Eine Webseite hilft dir dabei gefunden zu werden und deine Produkte ansprechend zu präsentieren, mit einem Blog schaffst du Vertrauen bei Lesern. Jedes erfolgreiche Unternehmen hat zumindest eine Website oder ein Blog. Beispiel gefällig? Kaspersky hat eine tolle Website, wo die Produkte detailliert dargestellt werden und auf dem Blog gibt es sehr gute Tipps zum Thema Cybersecurity. Hier schaue ich immer wieder gerne vorbei.

Aber immer wieder tauchen Gerüchte, auf das es auch ohne Website geht und rein theoretisch kannst du komplett auf Social Media setzen. Doch was machst du, wenn Facebook wieder den Algorithmus ändert oder Tik Tok vom Markt verschwindet? Diese Lüge steht übrigens mit der des Smartphone Business in engem Zusammenhang. Den wenn du auf Social Media setzt, brauchst du keine Website, sondern kannst Produkte hier bewerben. Kunden und Leser finden dich in der Regel aber über Google. Deshalb ist es wichtig eine Webseite zu erstellen und gegeben falls mit einem Blog zusätzlichen Content zu liefern.

 

Wie ein gigantisches Spinnennetz

Wenn du einen genauen Blick auf die Landschaft der Online Kongresse wirfst, wirst du zweifellos bemerkt haben, dass Online Marketer untereinander äußerst gut vernetzt sind. Auf den ersten Blick mag das als positives Zeichen für eine kooperative und unterstützende Gemeinschaft erscheinen. Schließlich eröffnen sich durch ein solch dichtes Netzwerk unzählige Gelegenheiten zur Zusammenarbeit und zum Wissensaustausch. Doch in der komplexen Welt des Online Marketings verbirgt sich hinter dieser Vernetzung oft eine subtilere und weniger wünschenswerte Dynamik.

Im Bereich des Online Marketings ist es leider keine Seltenheit, dass Marketer sich gegenseitig in die Hände spielen, um weitere Produkte oder Coachings zu verkaufen. Es ist fast schon ein unausgesprochenes Ritual, bei dem das Pushen von Produkten anderer als eine Art „Gegenseitigkeitsabkommen“ angesehen wird. Man hört oft den Spruch, „jeder kennt jeden“, und diese vermeintliche Gemeinschaftlichkeit kann trügerisch sein.

Zu Beginn war ich auf der Suche nach ehrlichen und authentischen Vorbildern – nach denjenigen, die die Ideale und Integrität verkörpern, nach denen ich streben konnte. Doch im Laufe der Zeit wurde immer deutlicher, dass die meisten Marketer die oben genannten Strategien beinahe täglich anwenden. Die anfängliche Suche nach dem „idealen Vorbild“ wandelte sich in die Erkenntnis, dass die Realität oft komplexer ist als erwartet.

Diese gigantische Spinnennetz wirft  Fragen auf: Inwieweit beeinflussen diese Vernetzung und das gegenseitige Pushen die Ratschläge und Empfehlungen, die wir von Online Marketers erhalten? Wie können wir sicherstellen, dass wir objektive und aufrichtige Informationen erhalten, wenn kommerzielle Interessen auf dem Spiel stehen?

In diesem Kontext ist es von großer Bedeutung, kritisch zu denken und sich nicht nur von oberflächlichen Netzwerken blenden zu lassen. Die Welt des Online Marketings mag eng miteinander verknüpft sein, aber das bedeutet nicht zwangsläufig, dass jedes empfohlene Produkt oder jede vorgestellte Strategie automatisch zuverlässig und förderlich ist.

 

Die neuste Masche der YouTube Business Gurus

Seriöse Websites, Testimonials und Auszeichnungen – das sind neue Aspekte, mit denen sich Online Marketer als vertrauenswürdig darstellen. Anstatt wie früher fragwürdige Coachings zu verkaufen, raten die meisten Online Business Experten dir mittlerweile sogar davon ab. Ich war wirklich erstaunt, als ich die Videos auf YouTube sah und feststellte, dass diese Gurus plötzlich seriös wirken. Sie sprechen davon, dass du hart an deinem Online Business arbeiten musst und viel Geduld beim Affiliate Marketing brauchst. Was also ist hier los?

Ganz offensichtlich haben die meisten den Betrug längst durchschaut und legen mittlerweile großen Wert auf verlässliche Referenzen, echte Kundenerfahrungen sowie einen aussagekräftigen Blog oder eine seriöse Website. Wie es so treffend heißt, „Der Wolf geht im Schafspelz um,“ und dieser Ausdruck trifft derzeit besonders auf die Online Marketing und Coaching Szene zu.

Dieser Wandel spiegelt sich in der gesteigerten Aufmerksamkeit für Authentizität und Glaubwürdigkeit wider. Die Zeiten, in denen vermeintlich glänzende Versprechungen unreflektiert akzeptiert wurden, sind vorbei. Stattdessen werden solide Nachweise und eine transparente Kommunikation zu entscheidenden Faktoren bei der Wahl von Online Marketing Dienstleistungen oder Coachings.

Was mich getroffen hatte, war der Umstand, dass jemand, der einst die Online Marketer kritisierte, selbst zur anderen Seite wechselte. Vor allem ging es dabei um Network Marketing und Hochpreiscoachings, wo scheinbar jeder angeschrieben wir, nur um ein Verkaufsabschluss zu erzielen. In diesem Zusammenhang spricht man auch oft von sogenannten Closern. DAs sind nichts anders als Telefonverkäufer.

Ähnlich verhält es sich im Bereich des Coachings, wo eine ähnliche Mentalität des schnellen Verkaufs zu beobachten ist. Dies kann dazu führen, dass wertvolle Inhalte und tiefgreifende persönliche Unterstützung in den Hintergrund geraten, während oberflächliche Versprechen in den Vordergrund treten.

In Anbetracht dieser Entwicklungen ist es umso wichtiger, kritisch zu bleiben und bewusste Entscheidungen zu treffen. Der Fokus sollte auf qualitativ hochwertigen Dienstleistungen liegen, die auf nachhaltige Ergebnisse abzielen, anstatt kurzfristige Gewinne anzustreben.

 

Mein Fazit – So funktioniert Scam im Online Marketing heute

Inzwischen ist mir klar, das Online Marketing nicht der heilige Gral ist und es viele Schwarze Schafe in diesem Bereich gibt. Ich möchte mit diesem Artikel aufzeigen, das Online Marketing auch viele Schattenseiten hat. Du solltest nicht jedem Angebot trauen. Unseriöse Angebote haben meist eines gemeinsam, sie versprechen dir ohne eignen Einsatz viel Geld zu verdienen, die Kosten werden bis zum Schluss verschwiegen und du musst  sofort bereit sein dieses Angebot anzunehmen. In letzter Zeit habe ich mir auch einige Videos angesehen, die Coaches und Marketer öffentlich klistiert haben. Ich finde es gut, dass es noch Menschen gibt, die den Mut haben so etwas anzuprangern. Wirklich unglaublich, dass in Deutschland Kritik und Videos gelöscht werden oder gedroht wird, sofern die Personen nicht bereit sind diese Inhalte zu löschen. Meinungsfreiheit ist ein wichtiges Recht und durch Kritik kann man sich verbessern. Doch interessanterweise haben  bekannte Gurus auf Trustpilot durchgehend positive Bewertungen. Es wird alles getan, um Kritk totzuschweigen und das ist es, was mir in letzter Zeit in der Online Business Branche gehörig auf die Nerven geht.

 

Das könnte dich auch interessieren:
https://the-moneyinsider1.de/online-marketing-mythen-und-irrtuemer

https://the-moneyinsider1.de/warum-sich-ein-freebie-nicht-immer-lohnt