Beiträge

 

 

Wie ich zum Affiliate Marketing kam

In diesem Guide erfährst du  alles über Affiliate Marketing und wie du Schritt für Schritt dein eigenes Business starten kannst.
Zunächst möchte ich dir aber erzählen wie ich zum Affiliate-Marketing kam und warum ich davon überzeugt bin das es gerade am Anfang ein guter Einstieg ins Online Business ist. Welche Vorteile dir Affiliate Marketing bietet, kannst du übrigens auch hier nachlesen:
https://the-moneyinsider1.de/vorteile-affiliate-marketing/

Schon mit 17 habe ich das erst mal von Affiliate Marketing gehört und mir damals das eBook der Reiche Sacke zugelegt. Ich war voller tagen drang die darin enthalten Tipps umsetzen konnte aber nur wenig damit anfangen. Ich wusste weder was eine Affiliate Website ist noch wie man Banner oder Links platzieren kann und herauskam dann eine Website mit Gedichten und Bannern von Otto. Immer wieder begann ich mich in die Materie einzulesen und nie ließ mich das Thema ganz los. Mit 24 hörte ich wider davon als ich auf ein YouTube Videos eines bekannte Online Marketers stieß. Doch immer noch erschienen mir Fachbegriffe wie PPC und Traffic zu kompliziert so geriet das Thema wieder in Vergessenheit. 2017 wurde mein Interesse durch den Erfoglskongress daran wieder lebendig. Ich hatte nicht sofort die Idee einen eignen Blog zu starten. Zuerst schwebte mir sogar ein Vergleichsportal vor, dann beschäftige ich mich zu lange mit Viral Mailern und verlor dadurch wertvolle Zeit. Erst 2019 entschied ich mich auch dafür, eigne Produkte zu erstellen. Ich habe es bis heute nicht bereut meinen Blog zu starten und regelmäßig Content zu liefern und nach wie vor ist Affiliate Marketing ein Business das mir persönlich am meisten liegt.

Recherchen am Laptop

Alles über Affiliate-Marketing kannst du häufig über Recherchen in Erfahrung bringen, es gibt aber auch einige gute E-Books zu diesem Thema

 

1. Kann man mit der Nische Geld verdienen?

 

Es gibt insgesamt drei große Nischen, in denen du Geld verdienen kannst, das sind die Nischen:

online Geld verdienen
Finanzen
Liebe und Dating
Fitness/Gesundheit

das heißt jetzt aber nicht das du nicht das du eine dieser Nischen wählen musst. Du kannst auch eine Nischen wählen, die dein Hobby ist. Wenn jemand ein Interesse für Hunde hat und soziale Kenntnisse über Hinterziehung hat, dann ist das mit Sicherheit eine Nische, in der es auch ein Publikum dafür gibt.
Eine Nische zu finden bedeutet Expertise auf diesem Gebiet zu haben. Du solltest zu einer Autorität werden und Vertrauen zu Leser und potenziellen Kunden aufbauen. Wenn Menschen deiner Empfehlung vertrauen, werden sie bereit sein öfter Produkte über deine Website zu kaufen. Eine Nische ist in der Regel sehr groß, du solltest dich daher so weit wie möglich eingrenzen, wie beim Thema Tiere, Katzen, Kratzbaum für Katzen als Nischenwebsite oder beim Thema Technik, Kopfhörer, wasserdichte Kopfhörer im Test, Gerade die Nische online Geld verdienen ist hart umkämpft und sich hier zu behaupten ist nicht ganz einfach, daher kann es auch hier Sinn machen die Nische weiter einzugrenzen.

 

 

 

2. Was ist Affiliate Marketing und wie funktioniert es

 
Affiliate Marketing ist nichts anders als Empfehlungsmarketing. Du empfiehlst ein Produkt, von dem du überzeugt bist, bewirbst es über deine Website und erhältst für jeden erfolgreichen Verkauf eine Provision. 
 
Einfach gesagt ist Affiliate Marketing also Partner Marketing. Der Affiliate oder Advertiser bewirbt für den Verkäufer (Vendor) ein Produkt auf seiner Website. Für jeden erfolgreichen Verkauf erhält der Affiliate eine Provision. Als Affiliate musst, du dich nicht auf ein Produkt festlegen, du kannst verschiedene Produkte und Partnerprogramme nutzen. Doch einfach so Affiliate Linke zu platzieren bringt dich nicht weiter, du musst dir Reichweite und ein Publikum aufbauen. Dies geht am einfachsten über einen Blog oder einen YouTube Kanal.
Doch auch über Instagram kannst du dir Follower aufbauen und so Affiliate Produkte empfehlen. Sobald deine Website online ist, musst du sie natürlich für Google optimieren und in den Rankings vorne erscheinen. Das ist meist mit mehr Arbeitsaufwand verbunden als man denkt, den neben WordPress musst du auch SEO Kenntnisse erwerben. Das wichtigste im Affiliate Marketing ist es vertrauen zu einem Publikum aufzubauen und Mehrwert in Form von Artikeln, Podcasts oder Videos zu liefern. 
 

Affiliate Marketing als Affiliate


Beim Geschäftsmodell Affiliate als Affiliate bekommst du für jeden erfolgreich vermittelten Verkauf eine Provision. Du musst dich dabei nicht um den Support eigener Produkte oder den Kundenservice kümmern. Deine Aufgabe besteht darin Content für Websites zu erstellen oder Affiliate Produkte über Social Media zu bewerben. Der Vorteil ist das du bereits mit geringem Startkapital und einfachen Marketing Kenntnissen starten kannst. Nach und nach lernst du mehr über Marketing u vertrieb und kannst später so deine eigenen Produkte erstellen. Dieses Modell basiert auf Provisionsverteilung, für jedes erfolgreiche beworbene und verkaufte Produkt bekommst du eine Provision gutgeschrieben, die meist zwischen 30 -50 % liegt

 

 

Affiliate Marketing als Vendor

 

Als Vendor bietest du ein eigens Affiliate Produkt an. Das heißt für dein eigens digitales Produkt können andere eine Provision erhalten.
Beim Affiliate Marketing als Vendor hast du den Vorteil das andere dein Produkt weiterempfehlen und kostenlos Werbung dafür machen, dafür belohnst du sie mit einer Provision und bietest ihnen gegebenenfalls Vorlagen für E-Mails und Social Media. Je mehr Menschen die Produkt weiterempfehlen, desto mehr verdienst du auch damit und kannst neue Kunden für deine digitalen Infoprodutke gewinnen, eine Win-win-Situation für beide Seiten.

 

 
 

3. Welche Voraussetzung brauchst du für Affiliate Marketing

Die Basics die du für Affiliate Marketing definitiv brauchst ist ein sicherer Umgang am PC und gute Kenntnisse beim Recherchieren im Internet. Für den Anfang  reicht das, um sich Affiliate Marketing beizubringen. Nach und nach wirst du dir aber auch Kenntnisse  in WordPress oder Joomla  aneignen müssen, sowie Kenntnisse über SEO und Social Media. Eine der wichtigsten Eigenschaften, die du brauchst, ist Disziplin und Durchhaltevermögen.
Reichweite über soziale Netzwerke wirst du dir ebenfalls aufbauen müssen es sei, den du setzt auf SEO, Pinterest und Werbeanzeigen. Aber meist ist es besser alle Kanäle zu nutzen, da du somit auch mehr Leser erreichen kannst.  Auch, wenn du mit Affiliate Marketing keine eignen Produkte vertreibst lohnen sich Kenntnisse im Marketing und Vertrieb.
 

Die Grundvoraussetzung die du brauchst um mit Affiliate Marketing zu starten sind:

  • ein Laptop oder PC mit schnellem Internetanschluss
  • Grundlegende Computer Kentnisse
  • ein passendes Partnerprogramm und ein Produkt das du testen möchtest
  • Eine eigene Nischen oder Authoriytsite
  • Ein gute Platzierung in den Suchmaschinen
  • Quellen über die du Traffic genieren kannst
 
 
 


4. Affiliate Marketing und das eigene Mindset

 

Das Wichtigste beim Start deines Affiliate Business ist die Herangehensweise. Wenn du denkst, in den ersten 6 Monaten Geld zu verdienen muss ich dich leider enttäuschen. Es ist zwar durchaus möglich, wenn du zum Beispiel Werbeads schaltest aber in der Regel gehen die meisten den Weg eigener Blog oder eigene Affiliate Website und dabei muss man zunächst einmal Content erstellen und Traffic genieren. Mehr als 80 % geben bereits im ersten Jahr aus, weil sie nicht die nötigen Erfolge in Form von Besuchern und Provisionen sehen. Daher ist es so wichtig sich selbst zu motivieren, sich neues Wissen anzueignen und dranzubleiben. Motiviere dich immer wieder selbst und mach dir klar, warum du angefangen hast. Visualisiere deine Ziele regelmäßig und nutze auch Affirmationen um dich innerlich auf Erfolg zu programmieren.

 

 
 
 
 

5. Die häufigsten Vergütungsmodelle im Affiliate Marketing

 
  • PPS: Pay per Sale: Bei dieser Vergütungsform erhält der Affiliate erst eine Provision, wenn ein Kunde über seinen Affiliate-Link auch tatsächlich ein Produkt gekauft hat. Der Nachteil bei dieser Art von Vergütung ist das die Klicks meist bei wenigen Cent liegen und du entsprechend viel Traffic brauchst. Der Vorteil wiederum ist, dass du Geld bekommst, ohne das der User einen Kauf tätigen muss.
     

     
     
  • PPL: Pay per Lead: Bei dieser Abrechnungsmethode entstehen für den Advertiser nur dann Kosten, wenn eine vorher festgelegte Handlung erfolgreich durchgeführt wurde. Bei dieser Handlung kann es sich beispielsweise um eine Registrierung für den Newsletter, die Bestellung eines Katalogs oder das Ausfüllen eines Formulars handeln. Anders als bei der PPS-Vergütung ist es bei diesem Abrechnungsmodell nicht erforderlich, dass ein Verkauf stattfindet.
     
  • PPC: Pay per Click (auch CPC: Cost per Click): Beim PPC-Abrechnungsmodell erhält der Affiliate bereits eine Vergütung, sobald auch nur ein Interessent auf seinen Affiliate-Link bzw. auf seine Werbeanzeige klickt. Diese Form der Vergütung wird oft als Tausend-Kontakt-Preis berechnet.

     

Welches Affiliate Marketing Modell sich für dich am besten eignet, hängt von der Anzahl deines Traffics und deinen Strategien ab. Ein bekanntes Beispiel für PayPer klick sind Banner und Google Adsense die sich nur lohnen, wenn du viele Besucher verzeichnen kannst oder Werbeplattformen wie Viral Mailer nutzt. Das gängigste Modell ist PayPer Sale. Sobald jemand über deine Website das Produkt kauft erhältst du die Provision gutgeschrieben, meist ist die Stornoquote sehr gering, aber das kommt natürlich auf das Produkt an. Aus meiner Sicht ist es das beste Vergütungsmodell da du hier mit Provisionen von 30 bis 50 % rechnen kannst während bei PPC oft nur Cent Beträge rausspringen. PPL ist ebenfalls weit verbreitet und dabei geht es meist darum sich für ein Webinar zu registrieren oder in einen Newsletter einzutragen. Wichtig, achte darauf Banner mit Werbung zu kennzeichnen und Affiliate Links mit einem kleinen Sternchen. Es muss klar erkennbar sein, dass es sich um einen Affiliate Link handelt. 

 

6. Welche Affiliate Netzwerke du nutzen solltest

Einer meiner größten Fehler war das ich damals nicht wusste welche Affiliate Programme für die eigne Website infrage kommen. Ich kannte weder das Amazon Partner.net noch Digistore24. Bekannt sind vor allem Affli.net, Awin und Bellbon

Diese Affilate Netzwerke bieten sich dir an wenn du eine große Website mit viel Traffic hast und Leute bereits sind auf Banner und Werbeanzeigen zu klicken. Meist gibt es hier bekannte Partnerprogramme von Otto oder Conrad. Gerade für Anfänger eignet sich das Amazon Partnerprogramme, da es hier Artikel z fast allen Nischenthemen gibt und Amazon ein großes Vertrauen bei Kunden genießt. Aber auch Digistore24 hat eine sehr guten Ruf und bietet dir deutlich höhere Provisionen und schnellere Auszahlung. Neben Digistore24 sind auch Copcart und Affli.net bekannt.

 

Kriterien auf die du achten solltest, wenn du dich für ein Partnerprogramm anmeldest

  • Wie hoch die Provision sind und ob es sich um wiederkehrende Provisionen handelt
  • Wie werden die Provisionen ausgezahlt und wie häufig findet eine Auszahlung statt
  • Wie seriös ist der Vendor oder der Online Marketer
  • Wie hoch ist der Wettbewerb und wie gut ist das Produkt
  • Kannst du das Produkt gegebenenfalls selbst testen?
  • Welche Werbemittel stellt der Vendor zur Verfügung?

Affiliate-Netzwerke bringen Hänlder und Affiliates  zusammen und übernehmen dabei dabei das  Tracking und Auszahlung. Zu den Netzwerken dieser zählwn Awin und Affilinet. Es gibt aber auch kleinere, nicht weniger interessante Netzwerke wie Digistore24, ebay Partnerprogramm, oder das Amazon Parnetnet. Der Vorteil ist das du nicht vom Vendor abhänigig bist und die Zahlung über diese Plattformen erfolgt.

 


7. Affiliate Marketing ohne Website

Affiliate Marketing kann ihnen Website funktionieren in der Regel geschieht Social Media und Werbeanzeigen. Du kannst Facebook Ads, Twitter Ads und zahlreiche weiter Ads schalten, aber das ganze ist sehr kostenintensiv und gerade viele die mit Affiliate Marketing starten wissen nicht wie Facebook Marketing funktioniert.
So kann man schnell Geld verbrennen. Auch bei Social Media Kanälen wie Instagram und TikTok musst du dir zunächst Follower aufbauen und Reichweite generieren, dann lohnt es sich erst Affiliate Links einzusetzen. Auf Lange Sicht empfiehlt aber jeder Online Marketer eine eigene Website und eine eigene E-Mail Liste. Die eigene E-Mail Liste ist der beste Weg um langfristig profitable Affiliate Marketing Einnahmen zu generieren. Wenn es dir allerdings zu mühsam ist, am Anfang eine E-Mail Liste aufzubauen dann kann Viral URLs dir dabei helfen alle 3 Tage deine E-Mails an 3000 Mitglieder zu versenden. Doch ein Wort der warnung, bei Viral Mailer musst du aus der Masse herrvorstechen und auffallen damit deine Mails gelesen werden und kostenlose Viral Mailer sind meist reine Zeitverschwendung. Eine Übersicht wie Affiliate Marketing ohne Website funktionieren kann bekommst du hier:
https://the-moneyinsider1.de/wie-affiliate-marketing-ohne-eigene-webseite-funktioniert/

 
 

 

8. Welche Vor- und Nachteile bietet Affiliate Marketing

 

Ich habe bereits einen Artikel https://the-moneyinsider1.de/vorteile-affiliate-marketing/ dazu geschrieben, warum ich der Meinung bin das Affilatie Marketing dir am Anfang mehr Vorteile bietet als eigene Infoprodukte. Du kannst nahezu mit 0 Euro Startkapital anfangen, mal abgesehen von der Kosten für Internet und der Domain und du kannst jedes beliebige Produkt bewerben. Der größte Vorteil ist aus meiner Sicht aber das du nicht mehr mit nervigen Kunden herumärgern musst, keine Updates für eigene Produkte machen musst und deine Zeit nicht gegen Geld tauscht wie etwas bei einem Coaching. Du kannst dir mit Affiliate Marketing ein Passives Einkommen aufbauen. Aus meiner Sicht ist ein weiter großer Nachteil, dass viele Online Marketer das schnelle Geld versprechen, nur ihr Produkt ist das richtige und nur damit wirst du erfolgreich so das Versprechen. Dafür musst du meist ordentlich Geld in die Hand nehmen 500 -900 € für einen Online Kurs. Oft ist die Rede von hochpreisig verkaufen oder Premium Produkten, ich habe nichts gegen Premium Produkte oder Luxus Marken, die sich gut verkaufen, weil der Kunde damit etwas Hochwertiges verbindet, aber im Marketing sind Coachingpreise oft völlig aus der Luft gegriffen.

 
 
Viel Konkurrenz

Wo Licht ist auch Schatten und im Falle des Affiliate Marketings ist es der knallharte Konkurrenzkampf.
Nur wenn du es schaffst eine Nische zu finden, in der du ein Alleinstellungsmerkmal gewinnst oder aus der Masse hervorstichst, hast du eine Chance erfolgreich zu werden. Um dir eine treue Leserschaft aufzubauen ist daher ein Blog eine gute Sache, die aber deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt als herkömmliche Nischenwebsites. Bei beidem brauchst du regelmäßig Traffic. Bedenke außerdem das auch bei Facebook Ads die Konkurrenz ziemlich hoch ist und sich das auch am Preis bemerkbar macht. Gerade, weil Affiliate Marketing so geringe Eissteigesshürden bietet würden es am liebsten alle machen.
 
 
 
 
 


9. Wie viel Geld kann mit Affiliate Marketing verdienen

 
Die meisten der Affiliate verdienen im zweistelligen Bereich, mehre hundert Euro pro Monat sind also drin. erfolgreiche Affiliates und zu den gehören vor allem Online Marketer verdiene im sechsstelligen Bereich. Nach oben hin sind also kaum Grenzen gesetzt. Aber natürlich bedeutet, das im Umkehrschluss das du dir Reichweite aufbauen musst und Traffic auf deine Landingpage lenken musst. Erfolgreiche Affiliate Marketer in Deutschland und den USA verdienen bis zu 200.000 € im Monat, bedenke aber das sie bereits jahrelang im Geschäft sind, Beziehungen zu anderen Marktern haben und sich eine große Reichweite aufgebaut haben. In der Egel startest du bei 0 und es kann durchaus mehre Jahre dauern bis man von einem Affiliate Marketing Traumgehalt sprechen kann. Der Durchschnitt der Affiliates verdient im drei-vierstelligen Bereich, was sich aber als guter Nebenjob sehen lassen kann. Vergiss aber den Traum vom schnell Reich werden oder Geld im Schlaf verdienen, Affiliate Marketing bedeutet gerade am Anfang viel Arbeit und Zeitaufwand.

 

 


10. Lohnt sich Affiliate Marketing mit dem Amazon Partnerprogramm noch?

Eine der am häufigsten Fragen, die sich Anfänger im Affiliate Marketing stellen ist, ob das Amazon Partnerprogramm noch lukrativ ist. Und mit 3-10 % Provision lohnte es sich längst nicht mehr für alle Nischen. Ich neben hier als Beispiel meine eigne Nsichenwebsite mit Buchempfehlungen für die du in der Regel 3 % Provision bekommst und da Amazon immer wieder mal an den Provisionen schraubt, lohnt es sich auf lange Sicht nicht als einziges Partnerprogramm. Aber es lohnt sich Amazon, als zusätzliche Einkommensquelle zu nutzen. Vor allem bei Affiliate Website bietet es den Vorteil das viele Amazon kennen und dem online Shop vertrauen. Mein Tipp starte mit dem Amazon Partnerprogramm sofern du eine Nsichwebsite hast und versuche nach und nach andere Partnerprogramme dafür zu finden. 

 

11. Sollte ich mit Affiliate Marketing starten?

Ob du mit Affiliate Marketing starten möchtest oder kannst hängst natürlich in erster Linie von deinen Vorlieben und Interessen ab. Viele möchten gleich eigene Produkte erstellen und wiederum andere wollen ihr Glück mit Network Marketing versuchen. Affiliate Marketing und Network Marketing haben sogar viele Gemeinsamkeiten. Bei beiden, geht es um Empfehlungsmarketing, sprich es werden Produkte von Firmen weiterempfohlen. Beim Network Marketing, steht vor allem der Teamaufbau und der Kundenkontakt im Vordergrund, während es beim Affiliate Marketing mehr um das Bewerben des Produktes geht. Beide Business Modelle haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Gerade Affiliate Marketing eignet sich für den Einstieg leichter und jeder kann damit sofort loslegen. Dennoch wird man als Neuling nicht gleich Geld verdienen, dies kann je nach Knowhow und Erfahrung zwischen mehren Wochen und Monate dauern. Nun wird Network Marketing oder auch Multilevel Marketing in letzter Zeit immer wieder kritisiert und das nicht ganz zu Unrecht, den in dieser Branche tummeln sich viele schwarze Schafe. Trotzdem sollte jeder seine eigenen Erfahrungen sammeln und neben den oben genannten Business Modellen gibt es noch zahlreiche weiter wie Amazon FBA oder Dropshipping. Welche Vor- und Nachteile dir Network Marketing gegenüber Affiliate Marketing bietet habe ich hier zusammengefasst:
Und wenn du deinen eigenen Affiliate Shop erstellen möchtest bekommst du hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung: https://the-moneyinsider1.de/affiliate-shop-erstellen-mit-wordpress/

 

12. Affiliate Marketing Traffic Strategien 

Um langfristig mit Affiliate-Marketing Erfolg zu haben brauchst du Reichweite und Traffic. Am besten funktioniert beim mir SEO und Pinterest, was übrigens beides Suchmaschinen sind. Du kannst Traffic aber auch über Social Media Netzwerke oder Werbeads bekommen. Die gängigsten Möglichkeiten sind jedoch Suchmaschinenoptimierung, YouTube, Facebook-Posts und bezahlte Werbung. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weiter Traffic Strategien, wie zum Beispiel Forenmarketing, Quora, Blog Kommentare oder ein eigener Podcast. Meine geheimen Traffic-Strategien findest du übrigens hier: https://the-moneyinsider1.de/die-besten-traffic-strategien/

Eine der besten Wege die richtige Zielgruppe zu erreichen sind Facebook Ads. Du kannst damit exakt die Leute ansprechen, die sich für das Affiliate Produkt interessieren. Allerdings wirst du viel Spilttesten müssen und vermutlich erst einiges investieren bevor du mit den Kampagnen Erfolge haben wirst. Trotzdem sind Facebook Ads die schnellste Methode um Traffic zu generieren und Facebook Marketing wird von jedem erfolgreichen Online Marketer verwendet. Übrigens kannst du auch auf Instagram Werbung schalten und somit eine jünger Zielgruppe ansprechen. Auch E-Mail Marketing eignet sich hervorragend dafür bestehende Artikel zu bewerben und Traffic auf deine Seite zu bekommen. Achte aber darauf, dass du Spam vermeidest und nicht nur Produkte empfhielst. Viele Online Marketer schwören auf E-Mail Marketing und schicken jede Woche E-Mails mit neuen Produkten. Interessanterweise sind es genau diejenigen die dir raten, Mehrwert zu liefern und auch gute Tipps mit auf den Weg zu geben. Nichtsdestotrotz ist E-Mail Marketing ein wichtiger Baustein im Affiliate Marketing und ein guter Kanal um mit deinen Lesern persönlich in Kontakt zu treten.

 

 

Empfehlenswerte Affiliate Kurse und Bücher


Mit dem Digital Money Maker Club fing alles an. Als ich 2017 zum ersten Mal beim online Event des Erfolgskongresses dabei war, stieß ich auch auf den DCMM Club und somit entsandt auch die Idee meinen eigenen Blog zu starten. Der DCMM Club hat mich sogar bei Namen meines Blogs inspiriert. Der DMMC ist ein Mitgliederbereich mit Inhalten zum Thema online Geld verdienen und Affiliate-Marketing. Es ist einer der umfangreichen Kurse, die ich getestet habe. Allein die 10 Strategien um online Geld zu verdienen sind extrem wertvoll. Besonders gut gefallen hat mir auch die Übung, um seine Ziele zu erreichen, indem man sie sich jeden Tag bildlich vorstellt und in das Gefühl geht. In den ersten 6 Lektionen geht es hauptsächlich darum, sich seine Ziele aufzuschreiben und eine Nische zu finden. Du lernst aber auch wie du erfolgreiches Facebook Marketing beitreibst, mit Affiliate Websites Geld verdienen kannst und vor allem wie du Traffic für deine Website bekommst.
 

 

Was hat mir der Digital Money Maker gebracht?

Ich war gut 6 Monate Mitglied im DCMM Money Club* und muss sagen das ich hier wirklich ein Großteil meines Online-Marketings Wissens erworben habe, du lernst alles von der Pike auf, ob online verkaufen, Werbung schalten oder E-Mail Marketing es gibt kaum ein Thema das der DCMM Money nicht abdeckt. Positiv hervorheben möchte ich auch die FB-Gruppe über die ich mit anderen Online Marketern in Kontakt kam. Der DCMM Club ist kein Online Kurs um schnell reich zu werden und das finde ich auch positiv, den Gunnar Kessler distanziert sich ganz klar von schnell reich werden Versprechen im Internet. Du lernst deine Fähigkeiten anzuwenden und dein Wissen im Internet zu Geld zu machen. Ich habe auch andere Produkte von ihm getestet.
Unter anderem das Milionair Brain Sytem* und die Binauralen Beats für mehr Erfolg Sync your Mind for Succses*, denn als Mitglied im DCCM Club bekommst du auf diese Produkte auch Vergünstigungen und viele weitere Bonusinhalte.
 

Du erfährst im DMMC Club unter anderem folgendes:
 
  • 10 erprobte Strategien, um Online garantiert gutes Geld zu verdienen
  • Eine klare Strategie, mit der du alles bekommst, was du je wolltest
  • Der einfachste Weg, um mit E-Mails fünfstellige Beträge zu verdienen
  • Die Geheime 8-Schritte-Formel für deinen anhaltenden Online-Erfolg
  • Warum die meisten scheitern und warum du es mit Sicherheit schaffst

 

Das Affiliate Kickstarter System (AFKS) auf einen Blick!
  • ​Fertig: All-in-One Affiliate System für “Jeden” ohne Vorkenntnisse anwendbar und sofort startklar
  • Fertig: Über 200 fertige, sofort einsetzbare Landingpages für die starken Märkte “Geld verdienen” und “Persönlichkeitsentwicklung”
  • Fertig: Für jeden Markt haben wir über 10 E-Mail FollowUp-Serien mit einer Laufzeit von 1 Jahr vorbereitet und im System integriert
  • Fertig: Facebook Messenger Funnel zum Soforteinsatz
  •  50 % Provision*
  •  bis zu 288€ an Provision je Lead möglich
  •  Das AFKS wird über eine Salesseite oder  Automatikwebinar angeboten
 
 
 

Bücher  die dir dabei helfen die Grundalgen von Affiliate Marketing leicht und verständlich zu lernen sind:

Affiliate Marketing: Grundlagen, Methoden und Expertentipps für das eigene Einkommen im Internet  und

Online Geld verdienen mit Affiliate Marketing!: Wie Du ganz einfach in 7 Schritten sofort Geld im Internet verdienen kannst 

 

Empfehlenswerte Blogs:

Im deutschsprachigen Raum, gibt es nur wenig gute Blogs über Affiliate Marketing,
daher hier meine zwei Favoriten aus den USA

https://www.smartpassiveincome.com/
https://neilpatel.com/de/

 

Weitere Fragen die sich im Zusammenhang mit Affiliate Marketing ergeben können

 

Ist Affiliate Marketing überhaupt legal?

Natürlich, Affiliate Marketing ist nichts anders als Empfehlungsmarketing und warum sollte es nicht legal seine Produkte andere zu empfehlen. Aber oft hat Affiliate Marketing ein schlechten ruf, da viele Marketer oder Coaches Produkte anbieten, die nicht nur überteuert sind, sondern falsche Versprechungen machen. 

Brauche ich Startkapital um zu starten?

Aus meiner Sicht  ist Startkapital ein riesiger Vorteil, den gerade um teure online Kurse zu testen kann es gut sein etwas zu investieren. Trotzdem kannst du es so machen wie ich und viele Produkte gratis testen. Der Testzeitraum liegt meist zwischen 14 und 30 Tagen. Startkapital ist also nicht zwingend erforderlich kann aber sehr hilfreich sein, wenn es um Werbeanzeigen und den professionellen Webauftritt geht. 

 

Was kann ich als Affiliate bewerben?

Du kannst physische Produkte über Amazon bewerben oder digitale Produkte über Digistore24 und Copcart. Meist bekommst du für Online Kruse eine Provision zwischen 30 und 50 %. Auch Webinare, Online Events und Coachings kannst du problemlos über eine Website weiterempfehlen. Ich persönlich empfehle auch sogenannte stille Affirmationen, also Audio MP3 Dateien. Du siehst es gibt also jede Menge digitale Produkte, für die du werben kannst.

Kann man mit Affiliate Marketing reich werden?

Es ist möglich mit Affiliate Marketing im 5  bis 6-stelligen Bereich zu verdienen. Bekannte online Marketer verdienen oft sogar Millionen damit, aber wie weiter oben schone erwähnt haben diese sich ein großes Netzwerk aufgebaut. Ich habe mich für einen Blog entschieden und damit dauert es deutlich länger als wie mit einem 1 zu 1 Coaching. Was mit Affiliate Marketing auf alle Fälle möglich ist, ist ein lukrativer Nebenverdienst.

 
 
 

Fazit – warum es sich lohnen kann auf Affiliate Marketing zu setzen

Wenn du online ein Business starten möchtest und noch keine ausgereifte Produktidee hast, dann kann Affiliate Marketing ein guter Start in die Welt des Online-Marketing sein. Es bietet dir die Möglichkeit sofort, ohne einiges Produkt Geld zu verdienen, sofern du eine gewisse Reichweite auf Social Media hast. Mit Affiliate Marketing zu starten bietet dir die Möglichkeit in kürzester Zeit, ohne eigne Produkte Geld zu verdienen. Der Nachteil dabei ist aber neben der hohen Konkurrenz auch viel Durchhaltevermögen. Du wirst viel testen müssen und am Anfang vielleicht sogar auf die falschen Produkte setzen, wenn du jedoch dabei bleibst kannst du dir mit Affiliate Marketing ein funktionierendes Business aufbauen.

 

Mehr vom Money Insider 1 Blog

Du hast eine Frage zum aktuellen Artikel
oder möchtest etwas ergänzen,
dann nutze die Kommentarfunktion

Hast du eine persönliche Anfrage?, dann schreib an
MoneyInsider1.Blog@gmail.com
Folge mir auf Facebook oder Twitter
Pinterest Profil: https://www.pinterest.de/MoneyInsider1/_created/
Abonniere meinen YouTube Kanal
Mein Telegram Kanal: https://t.me/MoneyInsider1Blog

 

 

Newsletter abonnieren

 

Money Insider 1

Erhalte die besten Tipps und Strategien für WordPress & Online Marketing
 
 
 

Willst du zusätzliche Inhalte und Tipps per Newsletter erhalten oder stets auf dem laufenden bleiben? Dann trage dich einfach in meinen Newsletter ein.