Reicher durch Affirmationen? Was du wirklich über Geld-Affirmationen wissen solltest

Last Updated on 19. Mai 2024 by Cordula Böck

Kannst du durch Affirmieren wirklich mehr Geld anziehen? Oder ist das Ganze nur esoterischer Humbug? In diesem Beitrag teile ich meine ehrlichen Erfahrungen mit Geld-Affirmationen und zeige dir, was wirklich dahintersteckt. Ich verrate dir, welche Affirmationen funktionieren können und welche nicht, und wie du sie richtig einsetzt, um deine finanzielle Situation positiv zu beeinflussen. Lass uns gemeinsam herausfinden, ob Geld-Affirmationen der Schlüssel zu mehr Wohlstand sind oder nur ein Placebo-Effekt.

 

Was sind Affirmationen?

Der Begriff Affirmation kommt aus dem Lateinischen und ist nichts anders als eine positive Bejahung des gewünschten Zustandes. Durch permanentes Wiederholen dieser Affirmationen wird das Unterbewusstsein sozusagen neu programmiert. Die Affirmationen können dir dabei helfen, dein Leben zu verbessern und eine positive Lebenseinstellung zu gewinnen. Richtig angewandt sind eine der besten Mentaltechniken, um deine Ziele zu erreichen oder dein Selbstbild zu verbessern.

 

Formuliere negative Glaubenssätze einfach um

Einfach Affirmationen zu verwenden, damit sich etwas in unserem Leben verändert wäre zu schöne oder besser gesagt zu einfach. Denn wir haben seit Jahren unbewusste Denk- und Glaubensmuster übernommen, die wir zunächst auflösen müssen. Hierfür gibt es eine sehr gute Technik, schreibe diese Glaubenssätze auf und formuliere sie um und mache aus diesem Glaubenssatz dann deine eigene Affirmation. Bei Geld Affirmationen, funktioniert das besonders gut, aber auch bei allen anderen Thema ist dies Technik hilfreich.

 

Affirmationen funktionieren, wenn du daran glauben kannst

Klingt einleuchtend oder und trotzdem haben viele die bekannte Affirmation ich bin ein Geldmagnet oder ich bin reich, ich ziehe Wohlstand an usw. An und für sich sind diese Affirmationen nicht schlecht, aber für die meisten vermutlich wirkungslos. Was kannst du also tun, um das zu ändern? Zunächst einmal empfehle ich dir, mit dienen eigne Affirmationen zu arbeiten und weiter unten einzusteigen. Wähle bewusst Affirmationen, die sich gut für dich anfühlen.

 

Die Hardcore-Variante 

Mein Lieblingsautor von Relatiy Creation hatte eine Zeit lang unter starken Kopfschmerzen gelitten und keiner konnte ihm helfen. Also hat er versucht, mit Affirmationen seinen gesundheitlichen Zustand zu verbessern. Aber er ging dabei nicht vor, wie die meisten von uns, die 10 Affirmationen pro Tag wiederholen und sie dann vergessen. Er wiederholte sie stundenlang jeden Tag, er dachte an nichts anders als wie den Idealzustand. Was dann passierte, wird dich vielleicht überraschen. Seine Kopfschmerzen wurde noch schlimmer, es war unerträglich und trotzdem affirmierte er weiter. Er ließ sich nicht von äußeren Umständen ablenken und schaffte es nach 3 Tagen wirklich das Kopfweh aufzulösen, und zwar dauerhaft.

Doch der Durchschnittsmensch hat in der Regel nicht die Ausdauer eine Affirmation 200-mal am Tag zu wiederholen und ich schließlich mich selbst da nicht aus. Ich habe es wirklich mehrmals versucht bei Themen, die mir sehr am Herzen lagen, die Affirmationen permanent im Kopf laut oder leise auszusprechen. Diese Variante eignet sich also nur dann für dich, wenn du die Willenskraft und Disziplin aufbringen kannst, an nichts anderes mehr zu denken. Die Geschichte kannst du übrigens im Buch Reality Creation* nachlesen. Laut dem Autor zeigt eine Affirmation erst nach 3 Stunden Wirkung im Unterbewusstsein und erst nach 5 Stunden kommt sie auch bei deinem höheren Selbst an.

 

Ebenfalls sehr wirksam: Die Spiegeltechnik

Ich habe auch die Spiegeltechnik getestet, bei der du die Affirmationen sagst und dir dabei ins Gesicht schaust. Hier hatte ich wirklich das Gefühl, dass die Affirmationen 100-mal kraftvoller war, ich sagte zu mir selbst, du wirst es schaffen, du bist erfolgreich. Das sind zwar keine direkten Geldaffirmationen, aber ich habe dabei einfach auf die Affirmation von Dr. Joseph Murphy* zurückgreifen, dich ich dir guten Gewissens empfehlen kann. Sie gehören sogar zu den effektivsten, die ich kenne. Bei der Spiegeltechnik geht es einfach darum, ein positives Selbstbild aufzubauen und sich dabei selbst ins Gesicht zu sehen, denn wen ich mir selber ins Gesicht sehen kann, lüge ich mich auch nicht an. Schaue ich immer wieder weg oder werde nervös, weiß ich, dass ich die Affirmation nochmal überarbeiten sollte.

Eine sehr gute Methode, um mit Affirmationen zu arbeiten, ist es sich diese laut vor dem Spiegel zu sagen.

 

Nutze stattdessen Afformationen

Nutze die Macht der Afformationen am besten jeden Tag. Ja, du hast richtig gelesen, keine Affirmationen, sondern Afformationen. Es gibt noch etwas, das besser wirkt als herkömmliche Affirmationen, sogenannte Afformationen. Dabei handelt sich um positive Fragen, die man sich selbst stellt. Der entscheide Unterschied zu Affirmationen ist, dass unser Gehirn beginnt nach Lösungen zu suchen. Du redest dir also nicht permanent ein, was du erreichen möchtest, sondern formulierst es als Frage.

Du wiederholt nicht permanent ich in glücklich, sondern stellst dir selbst die richtigen Fragen. In dem Fall, warum fühle ich mich bereits jetzt glücklich oder was kann ich tun, um mich jetzt glücklich zu fühlen. Du kannst auch Affirmationen mit Afformationen kombinieren, um noch schnelle die gewünschte Veränderung herbeizuführen. Beide Techniken zusammen sind äußerst effektiv. Du kannst sie problemlos in deinen Alltag integrieren und sie entweder laut oder leise vor dich hin sprechen. Genau wie bei Affirmationen solltest du die Positiven Fragen regelmäßig wiederholen und dein Unterbusstein damit konfrontieren nach einer Lösung zu suchen.

 

Der Vorteil bei Silent Subliminals ist, dass du sie problemlos im Alltag anhören kannst.

Affirmationen oder Silent Subliminals, was funktioniert besser?

Ich habe ja bereits einen Artikel verfasst, indem ich darauf eingehe, dass Silent Subliminals unser Unterbewusstsein leichter erreichen, da sie den kritischen Verstand umgehen. Das Ganze ist zudem relativ praktisch, da du die Silent Subliminals tagsüber hören kannst, ohne dich dabei gestört zu fühlen. Meiner persönlichen Erfahrung nach lohnt e sich aber, mit beiden Techniken
zu arbeiten, da unser bewusster Verstand sich nicht gerne auf die Schippe nehmen lässt.

Das war jedenfalls bei mir so. Ich dachte mir oft, ich höre doch gar nichts, wie soll sich da etwas verändern. Also nutze ich weiterhin auch Affirmation und Subliminals (unterschwellige Botschaften), mit denen mein Verstand sich leichter anfreunden konnte. Du musst aber für dich selbst herausfinden, was am besten wirkt. Es spricht jedoch nichts dagegen, mehre Techniken miteinander zu kombinieren. Hier kannst du den Artikel mit den Silent Subliminals nachlesen:
So wirken Silent Subliminals noch besser (the-moneyinsider1.de)

 

 

Fazit: Kannst du durch Affirmieren wirklich mehr Geld anziehen?

Affirmationen gehören zu den besten Techniken, wenn es darum geht, dein Unterbewusstsein zu beeinflussen. Doch die herkömmlichen Geld-Affirmationen zeigen bei vielen meist keine Wirkung. Das liegt vor allem daran, dass sie selbst nicht an die Affirmation glauben können und eine Affirmation wählen, die gar nicht zu ihnen passt. Mein Tipp ist daher erstelle deine eigenen Affirmationen, die sich für dich gut anfühlen oder arbeite alternativ mit positiv gestellten Fragen, sogenannten Afformationen, die sogar um ein Vielfaches besser wirken.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert